| Gesellschaft

Raus in die Natur

Kirchen beschäftigen sich auf der CMT mit Erholung in Gottes Schöpfung

„Schau an der schönen Gärten Zier. Garten – Natur – Schöpfung“ lautet das Schwerpunktthema der katholischen und evangelischen Kirchen in Baden-Württemberg auf der diesjährigen Tourismusmesse CMT vom 12. bis 20. Januar 2019 in Stuttgart. 

Zlatan Durakovic - fotolia.com

Die Kirchen informieren an ihrem gemeinsamen Stand in Halle 6 über die kirchlichen Aktivitäten auf der Bundesgartenschau Heilbronn, die Remstalgartenschau, Kirche im Nationalpark Schwarzwald sowie über Kloster- und Bibelgärten in Baden-Württemberg. Dazu gibt es geistliche Angebote für CMT-Besucher sowie Informationen zum Thema Pilgern in Halle 10, im „Forum der Kirchen“ sowie im Andachtsraum auf der Messe.

Um „Fahrrad- und Erlebnisreisen mit Wandern“ geht es am Kirchenstand in Halle 10 am ersten CMT-Wochenende (12. bis 13. Januar). Pilgern auf dem Martinus- und Jakobus-Weg steht dabei im Mittelpunkt. Zusätzliche Informationen über das Pilgern erhalten CMT-Besucher zudem bei insgesamt 33 Vorträgen im „Forum der Kirchen“. Wer im Trubel der CMT selbst mal einen Moment der Einkehr braucht, findet dazu im nahegelegenen Andachtsraum die Gelegenheit – bei einer täglichen „Atempause“ von 12:45 bis 13 Uhr. An den beiden Messesonntagen finden zudem auf der Atriumbühne beim Eingang Ost von 9 bis 10:15 Uhr Messegottesdienste statt: Am 13. Januar mit Pastoralreferentin Elisabeth Schmitter und Dekanatsreferent Hans-Peter Mattes sowie der Trommlergruppe „taktlos“, am 20. Januar mit Pfarrer Heiko Bräuning und Pianist Michael Schlierf sowie dem Bläserteam des Evangelischen Jugendwerks Württemberg unter der Leitung von Landesjugendreferent Michael Püngel.

Demokratie-Tour startet auf der CMT

Auf der CMT geht zum ersten Mal das sogenannte Demokratie-Mobil an den Start. Das umgebaute Wohnmobil soll 2019 durch Baden-Württemberg touren und Menschen zu den Themen Grundrechte und Demokratie informieren und ins Gespräch bringen. Initiator der Tour ist die Initiative „Farbe bekennen für Demokratie“ unter der Federführung der Diözese Rottenburg-Stuttgart und der Evangelischen Landeskirche in Württemberg. Das Demokratie-Mobil steht am Stand der Initiative in Halle 4.