„Der Brückenkopf der Württemberger“
„Der Brückenkopf der Württemberger“

Die friedliche Revolution in der DDR und der Mauerfall - 2019 jährt sich das Überwinden der deutschen Teilung zum 30. Mal. elk-wue.de stellt in einer Serie Persönlichkeiten vor, die einerseits in Württemberg verwurzelt sind - andererseits aber auch die „andere“ Seite kennengelernt haben. Heute: die beiden Greifswalder Dompfarrer Beate Kempf-Beyrich und Dr. Tilman Beyrich. Sie haben sich 1992 im Stift Tübingen kennen- und wenig später liebengelernt.

| Gesellschaft
Neue Mehrheiten machen's spannend
Neue Mehrheiten machen's spannend

Mehr als 400.000 Mitglieder der  Landeskirche haben gewählt - und für neue Mehrheitsverhältnisse in der Synode gesorgt. Landesbischof July betonte bei der Vorstellung des Ergebnisses zwar, dass das Kirchenparlament „keine Kopie eines weltlichen Parlaments“ sein könne. Doch bereits während der Pressekonferenz zeichnete sich ab, bei welchen Themen die vier Gesprächskreise hart um Mehrheiten verhandeln müssen - und wo Konfliktlinien verlaufen.

| Landeskirche
Mehr laden

Veranstaltungen