Ernst Amann-Schindler und Daniel Obst bleiben Vorsitzende Richter

Leitung des Kirchengerichts für mitarbeitervertretungsrechtliche Streitigkeiten von Landesbischof July verpflichtet

Stuttgart. Ernst Amann-Schindler (60) und Daniel Obst (44) sind von Landesbischof Dr. h. c. Frank-Otfried July am Freitag, 28. April, erneut als Vorsitzende Richter am Kirchengericht für mitarbeitervertretungsrechtliche Streitigkeiten eingesetzt und verpflichtet worden. Bereits im Februar hatte sie die Arbeitsrechtliche Kommission - Landeskirche und Diakonie in Württemberg wiedergewählt. Beide Vorsitzenden Richter üben ihre Aufgabe im Ehrenamt aus.

Ernst Amann-Schindler ist in Heidelberg geboren und hat dort auch studiert. Sein Referendariat hat er in Stuttgart absolviert und danach seinen Zivildienst bei der Evangelischen Gesellschaft in der Landeshauptstadt abgeleistet. 1985 wurde er Richter am Arbeitsgericht Stuttgart. Neun Jahre später wechselte er nach Aalen, wo er heute auch die Aufgabe des örtlichen Gerichtsvorstands der Kammern wahrnimmt. Darüber hinaus ist er seit Jahren als Schlichter in der Privatwirtschaft tätig.

Daniel Obst ist in Halle an der Saale geboren, hat an den Universitäten Mannheim und Heidelberg Jura studiert und an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer ein Hochschulsondersemester Rechtswissenschaften absolviert. Nach einem Auslandsaufenthalt in Kanada war Obst Richter am Arbeitsgericht Heilbronn, Beauftragter des Justizministeriums Baden-Württemberg beim Bund und ist heute Richter am Arbeitsgericht Mannheim sowie in der Kammer Heidelberg.

Als Beisitzende Richter des Kirchengerichts für mitarbeitervertretungsrechtliche Streitigkeiten wurden für den Bereich Landeskirche/Leitungsorgane Siegfried Hartmann (Göppingen) sowie als Stellvertretungen Volker Rendler-Bernhardt (Stuttgart) und Lothar Rücker (Ludwigsburg), für den Bereich Landeskirche/Mitarbeitende Reinhard Krämer (Ellwangen) sowie als Stellvertretungen Albrecht Holzhäuer (Wangen) und Kerstin Gmür (Kernen), für den Bereich Diakonie/Mitarbeitende Thilo Bachmann (Kernen) sowie als Stellvertretungen Ralf-Rüdiger Kirchhof (Stuttgart) und Marc Hentschke (Stuttgart) und Monika Strobach (Stuttgart) sowie als Stellvertretungen Daniela Ley (Stuttgart) und Sabine Rudel (Tübingen) sowie für den Bereich Diakonie/Mitarbeitende Hannelore Zinßer (Tübingen) sowie als Stellvertretungen Doris Wörner (Stuttgart) und Stefan Thiergärtner (Gammertingen) gewählt.

Die II. Amtszeit des Kirchengerichts für mitarbeitervertretungsrechtliche Streitigkeiten beginnt am 1. Mai 2017 und endet am 30. April 2023.

Oliver Hoesch
Sprecher der Landeskirche