Prof. Dr. Jürgen Kampmann

Ausbildung und beruflicher Werdegang

  • 1978 - 1983 Studium der Evangelischen Theologie in Münster und Basel
  • 1983 - 1984 Karl-Koch-Stipendiat der Evangelischen Kirche von Westfalen
  • 1984 - 1986 Vikar in Lübbecke (Westfalen)
  • 1986 - 1987 Synodalvikar im Kirchenkreis Lübbecke
  • 1987 Ordination
  • 1987 - 1991 Pfarrer der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Holsen-Ahle (Kirchenkreis Herford)
  • 1990 Promotion zum Dr. theol. an der Evangelisch-Theologischen Fakultät Münster
  • 1991 - 1999 Pfarrer für Vertretungsdienste im Kirchenkreis Lübbecke (in Teilzeit)
  • 1997 Habilitation und Erteilung der venia legendi für Kirchengeschichte an der Evangelisch-Theologischen Fakultät Münster
  • 1999 - 2006 Pfarrer der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Hausberge (Kirchenkreis Vlotho)
  • 2002 - 2006 Leiter des Instituts für Westfälische Kirchengeschichte in Münster
  • seit 2006 Inhaber des Lehrstuhls für Kirchenordnung und Neuere Kirchengeschichte an der Evangelisch-Theologischen Fakultät Tübingen
  • 2013 - 2016 zugleich Dekan der Fakultät
  • seit 1. Oktober 2016 aus der Fakultät entsandtes Mitglied der Württembergischen Landessynode

Familienstand/Kinder

  • verheiratet
  • zwei erwachsene Kinder

Persönliche Interessen

  • (Lokale und territoriale) Kirchengeschichte, besonders im 19. und 20. Jahrhundert
  • gottesdienstliches Leben (ohne Willkür der Akteure)
  • nachvollziehbare, theologisch fundierte kirchliche Ordnung
  • Kirchenmusik, nicht zuletzt der Posaunenchöre
Herr, dein Heilig Geist uns nimmer lass, der uns geb zu halten rechte Maß, dass dein arm Christenheit leb in Fried und Einigkeit. Kyrieleison
Martin Luther (1524)