| Landeskirche

„Juristisches Gewissen im Oberkirchenrat“

Oberkirchenrat Hans-Peter Duncker in den Ruhestand verabschiedet

Der frühere Dezernent für Bauwesen, Gemeinde, Umwelt und Immobilienwirtschaft in der Württembergischen Landeskirche, Oberkirchenrat Hans-Peter Duncker, ist am 17. Mai im Stuttgarter CVJM-Haus in den Ruhestand verabschiedet worden.

Stefan Werner, Direktor im Oberkirchenrat (links), überreicht Hans-Peter Duncker ein Geschenk zum Eintritt in den Ruhestand. Bild: Dan Peter

„Hans-Peter Duncker war ein juristisches Gewissen im Evangelischen Oberkirchenrat. Darin war er mir auch in vielen Jahren ein Weggefährte“ – so würdigt Landesbischof Dr. h.c. Frank Otfried July Dunckers Verdienste und sagt weiter: „Sein Einsatz für die Gemeinden war für ihn auch Ausdruck seines evangelischen Verständnisses von Kirche. Aus tiefer Überzeugung verstand er seine Arbeit in den verschiedenen Arbeitsfeldern als Dienst am Evangelium. Kirche sollte immer wieder befähigt werden, ‚Rechenschaft von der Hoffnung‘ zu geben. Dafür engagierte er sich in vielen Jahren.“

Stefan Werner, Direktor im Oberkirchenrat, beschreibt Hans-Peter Duncker als „hochverdienten, engagierten und fleißigen Kollegen“, der „aufgrund seiner langjährigen Tätigkeit im Oberkirchenrat über ein enormes Sach- und Erfahrungswissen verfügt. Seine freundliche Zugewandtheit, seine stetige Hilfsbereitschaft und sein unbedingtes hohes Engagement für seine Landeskirche werden uns fehlen.“

Hans-Peter Duncker.Bild: Dan Peter

Hans Peter Duncker sagt über seine Arbeit, sie habe ihm Freude gemacht, weil so „den Menschen in den Kirchengemeinden die nötige Unterstützung in allen rechtlichen und verwaltungspraktischen Fragen gegeben werden konnte. Die Gemeinden, die Pfarrerinnen und Pfarrer und die Partner bei den Kommunen sind so verschieden wie die Kirchtürme, und die Arbeit der Landeskirche und der Kirchengemeinden ist unglaublich vielfältig. Sie könnte nicht gelingen, wenn nicht alle, auch die Mitarbeiter im Oberkirchenrat, mit so viel Engagement, Herzblut und Einsatz für den kirchlichen Auftrag in Verkündigung und Diakonie einstehen würden.“

Der gebürtige Stuttgarter, der in Aalen wohnt, hat in Tübingen und Lausanne Jura studiert und sein ganzes berufliches Leben in den Dienst der Landeskirche gestellt: Beginnend 1986 als Kirchlicher Rechtsassessor beim Evangelischen Oberkirchenrat in Stuttgart bis zum Eintritt in seinen Ruhestand im März diesen Jahres.

Von 2009 bis 2022 gestaltete Duncker als Oberkirchenrat den Strukturwandel innerhalb der Landeskirche aktiv mit. Mit Hilfe einheitlicher EDV-Programme, der Bildung von Verbundkirchengemeinden sowie der Fusion von Kirchenbezirken hat er seinen Beitrag dazu geleistet, dass die Arbeit vor Ort unter den veränderten Bedingungen kirchlicher Arbeit gelingen kann. Besonders lag ihm der Erhalt der Kindertagesstätten, Diakoniestationen und der Bezirksdiakonie am Herzen. Während der Pandemie war es eine besondere Herausforderung, in enger Zusammenarbeit mit Land und Kommunen den Betrieb der Kindertagesstätten aufrecht zu erhalten.

Hans-Peter Dunckers Aufgaben hat schon vor einiger Zeit Oberkirchenrat Christian Schuler übernommen.

Mehr News

  • Datum: 21.06.2024

    Wegweiser zeigt Geflüchteten Hilfsangebote an

    Die badische Landesbischöfin Springhart und der Freiburger Erzbischof weihten am Weltflüchtlingstag in Karlsruhe den Wegweiser „Miteinander unterwegs“ ein. Dieser zeigt Geflüchteten an, welche Initiativen sich in der Flüchtlingsarbeit engagieren und Unterstützung anbieten.

    Mehr erfahren
  • Datum: 21.06.2024

    Kirche im Nationalpark Schwarzwald feiert zehnjähriges Bestehen

    Das Ökumenische Netzwerk Kirche im Nationalpark Schwarzwald (ÖNKINS) lud zum gemeinsamen Gottesdienst und Tag der offenen Tür ein. Den Nachbericht des Jubiläums können Sie hier im Volltext nachlesen.

    Mehr erfahren
  • Datum: 19.06.2024

    Stefan Hermann hat die Leitung des Referats 2.1 übernommen

    Kirchenrat Stefan Hermann hat zum 1. Juni die Leitung des Referats 2.1 (Religionsunterricht, Schule, Bildung) und die stellvertretende Leitung des Bildungsdezernats im Oberkirchenrat übernommen. Er bleibt Direktor des pädagogisch-theologischen Zentrums.

    Mehr erfahren
  • Datum: 18.06.2024

    Über zwei Millionen Euro für Menschen in Not

    Seit 2023 haben Landeskirche und Diakonie mit über zwei Mio. Euro Menschen unterstützt, um die Inflations-Belastung zu mildern. „Wir wollen bei den Menschen sein und ihnen in ihren Nöten helfen“, sagt Oberkirchenrätin Dr. Annette Noller, Vorstandsvorsitzende der Diakonie Württemberg.

    Mehr erfahren
  • Datum: 18.06.2024

    Tina Arnold wird Direktorin der Ev. Missionsschule Unterweissach

    Pfarrerin Tina Arnold wird neue Direktorin der Ev. Missionsschule in Unterweissach. Arnold (47) löst Pfarrer Thomas Maier ab, der in den Ruhestand geht. Das teilte Ralf Dörr, Vorsitzender der Bahnauer Bruderschaft bei deren Mitgliederversammlung in Unterweissach mit.

    Mehr erfahren
  • Datum: 17.06.2024

    Ulli-Thiel-Friedenspreis 2024 für Schülerarbeiten

    Mit viel Engagement für ein friedliches Miteinander haben sich Kinder und Jugendliche an einem Wettbewerb für Schulen beteiligt. Die Gewinner des Ulli-Thiel-Friedenspreises werden am Freitag, 21. Juni, im Evangelischen Oberkirchenrat in Karlsruhe ausgezeichnet.

    Mehr erfahren
  • Datum: 15.06.2024

    TV-Tipp: Alpha & Omega feiert Jubiläum

    Seit einem Vierteljahrhundert ist das ökumenische Talk-Format „Alpha & Omega“ ein Dauerbrenner im Fernsehprogramm. Was ist das Erfolgsrezept der Sendung? Darüber sprechen Juliane Eberwein und Christian Turrey mit Gästen aus Kirche und Gesellschaft.

    Mehr erfahren
  • Datum: 14.06.2024

    Kirche und Sport im landeskirchlichen Archiv

    Anlässlich der Fußballeuropameisterschaft findet vom 19. Juni bis zum 16. Juli eine Ausstellung unter dem Titel „Herr Pfarrer, was ist los mit mir, ich treff’ den Ball nicht mehr?“ im Landeskirchlichen Archiv Stuttgart statt.

    Mehr erfahren
  • Datum: 14.06.2024

    Diakonie und Landeskirche helfen Flutopfern

    Vielen Menschen im Remstal, im Landkreis Göppingen und in der Bodensee-Region hat das katastrophale Hochwasser schwer zugesetzt. Landeskirche und Diakonie in Württemberg haben 200.000 Euro Soforthilfe bereitgestellt, die Diakonie Katastrophenhilfe (DKH) hilft ebenfalls.

    Mehr erfahren
  • Datum: 14.06.2024

    Digitallotsen-Fortbildung geht in die nächste Runde

    Im Herbst 2024 startet ein weiterer Durchgang der Weiterbildung zu Digitallotsen und -lotsinnen. Die Fortbildung hat schon viele Haupt- und Ehrenamtliche befähigt, die Digitalisierung in Gemeinden und Einrichtungen zu begleiten.

    Mehr erfahren
  • Datum: 13.06.2024

    „Empathie ist nicht teilbar“

    „Unsere Solidarität und unser Mitgefühl gilt allen Opfern im Gaza-Streifen. Das Gleiche gilt natürlich auch für die Opfer in Israel." Das sagt Landesbischof Ernst-Wilhelm Gohl in einem Interview zur Lage in Israel und Gaza, das Sie hier sehen und nachlesen können

    Mehr erfahren
  • Datum: 13.06.2024

    GAW-Konfigabe für Brasilien und Ukraine

    Die GAW-Konfirmandengabe steht dieses Jahr unter dem Motto „Gott, reich mir deine Hand!“ Mit den Spenden werden Kindern in der Ukraine Schulmaterialien zur Verfügung gestellt, und in Brasilien wird die evangelische Gemeinde bei der Umrüstung auf Solaranlagen unterstützt.

    Mehr erfahren
Mehr laden