| Landeskirche

„Theologisch geprägte Spiritualität“

Landesbischof July würdigt Anne Burghardt als neue Generalsekretärin des Lutherischen Weltbundes

Am 17. November ist die Pfarrerin Anne Burghardt in ihr Amt eingeführt worden. Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July würdigt aus diesem Anlass die vielseitigen Gaben, die Burghardt einbringen könne. July betont, er freue sich auf die Zusammenarbeit - als württembergischer Landesbischof ebenso wie in seiner Funktion als Vorsitzender des Deutschen Nationalkommitees des Lutherischen Weltbundes.

Die Theologin Anne Burghardt ist neue Generalsekretärin des Lutherischen Weltbundes.Lutherischer Weltbund

July hebt die Vielseitigkeit der estnischen Theologin hervor: „Sie bringt viele Gaben ein, die sie für dieses Amt nutzen kann. Eine gute theologische Ausbildung, Internationalität bei gleichzeitiger Verwurzelung in ihrer estnischen Heimatkirche, eine gute Kenntnis der Arbeit des lutherischen Weltbundes.“ Auch lenke ihre Wahl den Blick „auf die lutherischen Kirchen in Osteuropa. Kirchen, die nicht nur in den letzten 30 Jahren einen bedeutenden Wandel erlebt haben. Eine Generalsekretärin aus dem Baltikum ist auch ein Zeichen der Lebendigkeit und der Gaben dieser Kirchen.“ Außerdem kenne sie die deutschen Verhältnisse exzellent und werde eine gute Gesprächspartnerin sein.

Und weiter sagt Landesbischof July über Anne Burghardt: „Sie wird in den Weltbund ihre theologisch geprägte Spiritualität einbringen und zugleich die diakonische Weltzugewandtheit des Lutherischen Weltbundes im Auge behalten. Gerade in Zeiten der Globalisierung ist die globale Stimme des LWB immer wieder hör- und vernehmbar zu machen. Ich wünsche Anne Burghardt Geistesgegenwart und Gottes Segen.“

Erste Vertreterin der Region Mittel- und Osteuropa

Die 45-Jährige Theologin und Pfarrerin war zuvor als Leiterin der Abteilung für Entwicklung am Theologischen Institut der Estnischen Evangelisch-Lutherischen Kirche und als Beraterin der Kirche für internationale und ökumenische Beziehungen tätig. Burghardt übernimmt das Leitungsamt als erste Frau und erste Vertreterin der LWB-Region Mittel- und Osteuropa. Sie folgt auf den Pfarrer Dr. h.c. Dr. h.c. Martin Junge. Er hatte das Amt elf Jahre lang inne. „Diese große Ehre erfüllt mich mit Demut", sagte die Theologin nach ihrer Wahl im Juni dieses Jahres. Sie freue sich, mit dem Rat, den Mitgliedskirchen und verschiedenen Partnern zusammenzuarbeiten.

Erfahrungen in der ökumenischen Zusammenarbeit

Am Theologischen Institut der Estnischen Evangelisch-Lutherischen Kirche hat Burghardt daran gearbeitet, die lutherisch-theologische Ausbildung als integralen Bestandteil für die Zukunftsfähigkeit der Kirchen zu stärken. Sie verfügt über weitreichende Erfahrungen auf dem Gebiet der ökumenischen Beziehungen, da sie von 2013 bis 2018 auch als Studiensekretärin für ökumenische Beziehungen im Büro der LWB-Kirchengemeinschaft in Genf tätig war. Burghardt war darüber hinaus zuständig für die inhaltliche Koordinierung der Zwölften Vollversammlung des Lutherischen Weltbundes 2017 in Windhuk, Namibia, und des 500. Reformationsjubiläums. Außerdem ist sie Mitglied im Leitungsgremium der Konferenz Europäischer Kirchen.

Studium in Deutschland

Burghardt hat an der Universität Tartu in Estland, an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg in Deutschland und an der Humboldt-Universität zu Berlin Theologie studiert. Sie hat einen Masterabschluss in Theologie und ist im Begriff, ihr Promotionsstudium im Bereich orthodoxe Liturgiewissenschaft abzuschließen. Sie ist mit dem Pfarrer Arnd Matthias Burghardt verheiratet und hat zwei Kinder.


Über den Lutherischen Weltbund

  • Der Lutherische Weltbund (LWB) ist eine weltweite Gemeinschaft von 148 Kirchen lutherischer Tradition.
  • Sie vertreten zusammen mehr als 77 Millionen christliche Gläubige in 99 Ländern.
  • Der LWB handelt im Namen seiner Mitgliedskirchen in den Bereichen ökumenische und interreligiöse Beziehungen, Theologie, humanitäre Hilfe, Menschenrechte, Kommunikation sowie Mission und Entwicklung.
  • Der Generalsekretär oder die Generalsekretärin des LWB setzt die Beschlüsse der LWB-Vollversammlung und des LWB-Rats um. Er oder sie ist der oder die leitende Ökumenebeauftragte des LWB. Ein Generalsekretär oder eine Generalsekretärin wird vom LWB-Rat für einen Zeitraum von sieben Jahren gewählt.

Schon gewusst?

elk-wue.de

Mehr News

  • Datum: 22.02.2024

    „Erzählen, wie Menschen Neues gewagt haben“

    Pfarrerin Miriam Hechler ist in ihr Amt als landeskirchliche Beauftragte für Innovation und Neue Aufbrüche eingeführt worden. Sie sagt über ihre Aufgabe: „Ich möchte zeigen: Kirche hat Zukunft. Ich möchte Mut machen und Menschen dabei begleiten, ihre Ideen umzusetzen.“

    Mehr erfahren
  • Datum: 21.02.2024

    „Frage nach Krieg und Frieden bleibt eine ethische“

    „Jede Theologie muss sich fragen lassen, ob sie eine Bedeutung für die Gegenwart hat, wenn sie sich aus solchen aktuellen Debatten verabschiedet.“ So Landesbischof Gohl kurz vor dem Jahrestag des Angriffs auf die Ukraine bei der EKD-Friedenswerkstatt in Bad Boll.

    Mehr erfahren
  • Datum: 21.02.2024

    Gold und Edelstein in Bibel und Smartphone

    Das Bibelmuseum bibliorama Stuttgart zeigt eine neue Sonderausstellung: „Gold und Edelstein in Bibel und Smartphone – Um welchen Preis?“. Bis zum 17. November geht es im bibliorama um die Macht wertvoller Rohstoffe in Bibel und Gegenwart – und um deren Kehrseite.

    Mehr erfahren
  • Datum: 21.02.2024

    Jugendarbeit ist Basis für gesellschaftliches Engagement

    „Jugend zählt 2“ – unter diesem Titel untersucht eine statistische Erhebung die kirchliche, diakonische und jugendverbandliche Arbeit der badischen und württembergischen Landeskirchen und ihrer Diakonie mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

    Mehr erfahren
  • Datum: 21.02.2024

    FUTORUM – Entwicklungsraum evangelischer Bildung

    Bildung ist ein wichtiger Beitrag zur Gesellschaft. Unter dem Titel FUTORUM organisiert die Landeskirche einen Entwicklungsprozess, um die aktuellen Veränderungen im Bildungsbereich aktiv zu gestalten. Nächste Station: ein eintägiges Bildungsforum am 22. März.

    Mehr erfahren
  • Datum: 21.02.2024

    Weltgebetstag 2024 aus Palästina

    Am 1. März findet der Weltgebetstag 2024 statt – weltweit beten Menschen an diesem Tag unter dem Motto „… durch das Band des Friedens“. Die Liturgie aus Palästina hatte im Vorfeld polarisiert; eine neue Version berücksichtigt die Situation des Krieges im Nahen Osten.

    Mehr erfahren
  • Datum: 16.02.2024

    „Kleine Menschen – große Fragen“

    Die Kleinsten haben oft die größten Fragen über Gott und die Welt. Die religionspädagogische Sendereihe Kleine Menschen – große Fragen unterstützt Eltern und Fachkräfte, auf diese Fragen Antworten zu geben. Am 17. Februar startet eine neue Staffel der Serie bei Bibel TV.

    Mehr erfahren
  • Datum: 15.02.2024

    „Vesperkirchen sind vielfältig und bunt“

    Landesbischof Gohl hat in Stuttgart und Wasseralfingen Vesperkirchen besucht. Er würdigte die Bedeutung der Vesperkirchen für die Menschen und betonte ihre Vorbildfunktion für das gesellschaftliche Zusammenleben. Gohl sagte: „Vielfalt ist eine Stärke und keine Bedrohung!“

    Mehr erfahren
  • Datum: 15.02.2024

    Zum Tod von Erich Schneider

    Erich Schneider war von 1982 bis 1992 Präsident des baden-württembergischen Landtags. 1992 zeichnete ihn die Landeskirche für sein Engagement in und für die Kirche mit der Silbernen Brenz-Medaille aus. Am 8. Februar ist Schneider im Alter von 90 Jahren verstorben.

    Mehr erfahren
  • Datum: 15.02.2024

    Online-Treffs zur Pilgersaison 2024

    Baden-Württemberg bietet Pilgern viel Auswahl: Teilstrecken großer Pilgerwege ebenso wie interessante regionale und lokale spirituelle Spazier- und Wanderwege. Die großen Kirchen im Land laden zu Online-Pilgertreffs ein, die Lust auf die Pilgersaison 2024 machen wollen.

    Mehr erfahren
  • Datum: 13.02.2024

    Innovationstag 4. Mai 2024: Kirche mitgestalten

    Neue Gottesdienstformen, Klimaschutzaktionen und mehr – Kirche der Zukunft lebt von Ideen. Die Landeskirche lädt am 4. Mai 2024 in Reutlingen zum #gemeindebegeistert Innovationstag ein, um innovative Projekte zu zeigen und sich auszutauschen.

    Mehr erfahren
  • Datum: 13.02.2024

    Video: Warum fasten Menschen?

    Vielen Menschen verzichten in der Fastenzeit vor Ostern ganz bewusst auf etwas, das sie eigentlich mögen - bestimmte Nahrungsmittel; Medien, eingeschliffene Gewohnheiten, das Auto oder etwas anderes. Aber was hat es mit der Fastenzeit auf sich? Das klärt dieses Video.

    Mehr erfahren
Mehr laden