| Landeskirche

YOUNIFY 2021 will Veränderungen anstoßen

Über 130 Hauspartys in Württemberg

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg lädt auch in diesem Jahr alle Jugendlichen und jungen Menschen zur „YOUNIFY“ ein. „Transformation passiert“, lautet das Motto des Hybrid-Events am 16. Oktober. Was ist geplant? Darüber spricht Veranstalter Dieter Braun im Interview. Er ist Fachlicher Leiter des EJW.

Die YOUNIFY 2021 steht unter dem Motto „Transformation passiert“. Das Foto zeigt den Auftritt einer Band im Studio der YOUNIFY 2020.Evangelisches Jugendwerk

„Transformation passiert“, lautet das Motto von YOUNIFY 2021. Um welche Transformationen geht es dabei inhaltlich?

Dieter Braun: Der Glaube an Jesus verändert. Er verändert uns. Dem werden wir bei YOUNIFY mit persönlichen Impulsen und Geschichten nachgehen. Hauptsächlich geht es also um Transformation bei uns selbst, die dann hoffentlich auch Auswirkungen auf unser Umfeld, die evangelische Jugendarbeit, unsere Gemeinden und CVJM und auf die Gesellschaft haben.

Welche Transformationen wünschen sich Jugendliche für unsere Gesellschaft?

Braun: Es gibt eine allgemeine Stimmung – auch bei Jugendlichen –, dass die Dinge nicht so bleiben dürfen, wie sie sind. Die Sensibilität für Veränderung und auch die Bereitschaft, sich dafür einzusetzen, ist im Moment so groß wie lange nicht mehr. Es gibt eine Sehnsucht nach Gerechtigkeit und Aufbruch. Diese allgemeine Offenheit möchten wir aufgreifen und um die Perspektive des Glaubens ergänzen.

„Die Sensibilität für Veränderung und auch die Bereitschaft, sich dafür einzusetzen, ist im Moment so groß wie lange nicht mehr.“

Dieter Braun, Evangelisches Jugendwerk
Wie auch schon in den vergangenen Jahren – hier 2019 – sollen Impulsvorträge zum Nachdenken anregen.Evangelisches Jugendwerk

Mehr als 130 Hauspartys sind bei der YOUNIFY geplant. Wie unterscheidet sich das Event von der letztjährigen Ausgabe?

Braun: Wir knüpfen an die guten Erfahrungen vom letzten Jahr an und haben im gleichen Zug einzelne Elemente weiterentwickelt. Zentrales Thema werden quer durch die Sessions ganz unterschiedliche Veränderungsprozesse sein. Wie passiert Veränderung? Warum braucht sie manchmal so lange? Auf welche Veränderung dürfen wir hoffen? Und könnte es sein, dass Veränderung immer ein Gegenüber braucht? All das wird Thema sein bei YOUNIFY. Eines hat sich dabei – verglichen mit vergangenem Jahr – auf alle Fälle verändert: Wir senden dieses Jahr nicht aus einem Studio, sondern aus der Jugendkirche NOVA in Nürtingen.

Worauf können sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ganz besonders freuen, welche Highlights wird es geben?

Braun: Eine professionell umgesetzte Produktion, hochkarätige Musik, bekannte und teilweise internationale Speaker und zusätzlich der Fokus auf intensive Gemeinschaft in den Hauspartys vor Ort.

Wie lief die Vorbereitung im Team der Organisatorinnen und Organisatoren?

Braun: Wir mussten bis zum Schluss flexibel bleiben. Eigentlich wollten wir eine hybride Veranstaltung anbieten. Aber dann kam uns nicht Corona, sondern der Starkregen im Sommer in die Quere. Am Schluss mussten wir unsere Pläne wegen eines Wasserschadens in der Location auf Eis legen. Letztlich aber freuen wir uns, dass auch dieses Jahr die Resonanz auf YOUNIFY wieder sehr groß ist. Stand heute haben sich 137 Hauspartys mit insgesamt 1875 Teilnehmenden angemeldet.


YOUNIFY 2021 – die Fakten

  • Ein Kongress für junge Erwachsene mit Inspiration für die Mitarbeit zuhause und Impulsen für das eigene Glaubensleben, veranstaltet vom Evangelischen Jugendwerk.
  • Samstag, 16. Oktober 2021
  • Im Livestream und auf mehr als 130 Hauspartys auf dem ganzen Gebiet der Landeskirche: Zur Karte
  • Beginn: 19.15 Uhr, Ende gegen 21.00 Uhr
  • Alle weiteren Informationen gibt es auf der Homepage der YOUNIFY 2021.


Das erwartet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der YOUNIFY 2021

Durch die Wiedergabe dieses Videos speichert YouTube möglicherweise persönliche Daten wie Ihre IP-Adresse.

Schon gewusst?

elk-wue.de

Mehr News

  • Datum: 16.04.2024

    Digitaler Notfallkoffer für die Seele

    Um für persönliche Krisenmomente gewappnet zu sein, gibt es die KrisenKompass App fürs Handy & Tablet. Mit dem Tool lässt sich ein persönliches Rüstzeug zusammenstellen, um schnell wieder auf positive Gedanken zu kommen oder professionelle Hilfe rufen zu können.

    Mehr erfahren
  • Datum: 16.04.2024

    Zum 200. Todestag von Beata Regina Hahn

    Vor 200 Jahren starb Beata Regina Hahn, die zweite Ehefrau des Mechanikerpfarrers Philipp Matthäus Hahn, Tochter von Johann Friedrich Flattich und Mutter der Schulgründerin Beate Paulus. Als Herausgeberin von Hahns Schriften prägte sie dessen Bild für viele Jahre.

    Mehr erfahren
  • Datum: 15.04.2024

    „Wir beten, dass die zerstörende Gewalt ein Ende nimmt“

    Die Landeskirchen in Württemberg und Baden haben den Jüdinnen und Juden im Land Grüße zum Pessach-Fest übersandt. Darin nehmen Landesbischof Gohl und Landesbischöfin Springhart Bezug auf den Angriff der Hamas wie auch auf den Raketenangriff des Iran auf Israel.

    Mehr erfahren
  • Datum: 15.04.2024

    Hoffnung wird durch Menschen vermittelt

    Bei einer religionspolitischen Tagung der SPD-Bundestagsfraktion am 12. April in Berlin unter dem Titel „Mehr Zuversicht! Mit Hoffnung die Zeiten wenden“ betonte Landesbischof Ernst-Wilhelm Gohl, wer die Verwurzelung in Jesus Christus spüre, werde für andere zur Hoffnung.

    Mehr erfahren
  • Datum: 13.04.2024

    Landesbischof Gohl: "Wir stehen an der Seite Israels"

    "Der Angriff des Iran bedroht die Existenz Israels. Wir müssen daran erinnern, dass alles mit dem Pogrom der Hamas an Israel begann." Gohl weist weiterhin auf die israelischen Geiseln in der Gewalt der Hamas hin.

    Mehr erfahren
  • Datum: 12.04.2024

    Klassik und Pop Hand in Hand

    Die Evangelische Hochschule für Kirchenmusik in Tübingen hat schon früh einen Studiengang für populare Kirchenmusik eingerichtet und war damit in der EKD Vorreiter. Prof. Thomas J. Mandl und Prof. Patrick Bebelaar erklären, was das Besondere an der HKM ist.

    Mehr erfahren
  • Datum: 12.04.2024

    Innovationstag: Jetzt anmelden!

    Frische Ideen fürs Gemeindeleben: Unter dem Motto „#gemeindebegeistert – Kirche lebt, wo dein Herz schlägt“ veranstaltet die Landeskirche am 4. Mai einen großen Innovationstag. In Projektpräsentationen und Workshops gibt’s Austausch und Tipps. Jetzt anmelden

    Mehr erfahren
  • Datum: 11.04.2024

    Woche für das Leben 2024

    Die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen ist zentrale Aufgabe von Politik, Kirche und Gesellschaft. Darauf verweisen die großen christlichen Kirchen in Baden-Württemberg anlässlich der am Samstag beginnenden ökumenischen „Woche für das Leben 2024“.

    Mehr erfahren
  • Datum: 11.04.2024

    Zum Tod von Pfarrer i.R. Konrad Eißler

    Pfarrer Konrad Eißler ist im Alter von 91 Jahren gestorben. Landesweit war er bekannt für seine klare Haltung und seine humorvollen Predigten. An der Stiftskirche gründete er die Stuttgarter Jugendgottesdienste, ein zu seiner Zeit neues und einmaliges Format.

    Mehr erfahren
  • Datum: 10.04.2024

    KI: Gerechtigkeit, Bildung, Gemeinschaft

    Beim Thementag „KI, Ethik, Kirche“ auf dem Bildungscampus in Heilbronn ordnete Landesbischof Ernst-Wilhelm Gohl die ethischen Herausforderungen der Nutzung Künstlicher Intelligenz theologisch ein. Hier finden Sie den Wortlaut des Grußwortes von Landesbischof Gohl.

    Mehr erfahren
  • Datum: 10.04.2024

    Thementag „KI, Ethik, Kirche“

    Rund 160 Teilnehmende aus den unterschiedlichsten Bereichen der Landeskirche haben sich auf dem Bildungscampus Heilbronn über Künstliche Intelligenz informiert und die Anwendungsmöglichkeiten in kirchlichen Organisationen diskutiert.

    Mehr erfahren
  • Datum: 10.04.2024

    Segen, Mut & Traubenzucker

    In diesen Wochen stehen an vielen Schulen Abschlussprüfungen an - für Schülerinnen und Schüler eine stressige Zeit. Die Ev. Jugendkirche Stuttgart macht mit einem speziellen PrüfungsSegen Mut und stellt auch anderen Gemeinden Materialien zur Verfügung.

    Mehr erfahren
Mehr laden