|

75. Jahrestag der Gründung des Evangelischen Jugendwerks in Württemberg

Selbstständig im Auftrag der Landeskirche

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) wird in diesem Jahr 75 Jahre alt. Die sogenannte Schwaben-Formel „Selbständig im Auftrag der Landeskirche“ steht für die lebendige Geschichte der evangelischen Jugendarbeit in Württemberg. Am 12. Dezember 1946 wurde die Neuordnung der Evangelischen Jugendarbeit im Amtsblatt der Landeskirche veröffentlicht.

Der Jugendtag gehört bis heute zu den Aktivitäten des ejw.Archiv EJW

Evangelisches Jungmännerwerk und Evangelisches Mädchenwerk sollten „der jungen Generation das Evangelium von Jesus Christus … bezeugen“. Und dies sollte …selbständig im Auftrag der Landeskirche“ geschehen.

Die Entstehung des Evangelischen Jugendwerks reicht zurück bis in Zeit des Nationalsozialismus der 1930er Jahre. Um der Gleichschaltung und Auflösung freier christlicher Jugendvereine zu entgehen, wurden diese in die landeskirchliche Arbeit integriert. Leiter dieser „Evangelischen Jugendstelle“ war der spätere Landesjugendpfarrer Dr. Manfred Müller. Die „Platzanweisung“ des „selbständig im Auftrag“ von 1946 war die Initialzündung für eine dynamische Entwicklung einer Jugendarbeit mit der für Württemberg so typischen Balance einer engen Bindung zur Kirche und gleichzeitigen Freiheit der Jugendarbeit. 1971 fusionierten Mädchenwerk und Jungmännerwerk zum EJW. Unzählige junge Menschen haben seitdem eine bleibende positive Prägung durch diese gemeinsame Jugendarbeit erfahren.

Eine Grundstruktur der Freiheit

Der frühere Leiter des Jungmännerwerks und spätere Landesbischof Theo Sorg hat das Verhältnis von verfasster Kirche und freiem Werk mit einem etwas gewagten Vergleich beschrieben: „Ist die Institution Kirche ein großer Tanker, so sind die freien Werke und Gruppen, wenn sie sich recht verstehen und angemessene Strukturen haben, kleine und bewegliche Schnellboote. Um Jugendarbeit lebendig gestalten zu können, braucht es eine Wendigkeit der Strukturen und Entscheidungsabläufe und eine Freiheit des Denkens.“ 

Im Auftrag der Landeskirche organisiert das EJW die kirchliche Jugendarbeit und ermutigt junge Menschen, in der Kirche Verantwortung zu übernehmen. Viele Ehrenamtliche der Jugendarbeit übernehmen in einem späteren Lebensabschnitt Verantwortung im Kirchengemeinderat. Selbstständig arbeitet das EJW, indem es z. B. eigene Leitungsstrukturen hat. Als „Ehrenamtlichenwerk“ ist es von der Basis her organisiert. So wählt die Delegiertenversammlung den Vorstand, der wiederum Landesreferentinnen und -referenten beruft. Der CVJM Württemberg gehört als freies Werk zum EJW und das EJW ist wiederum selbst Mitgliedsverband im CVJM Deutschland.

„Selbstständig im Auftrag“ beschreibt keine Gegensätze, sondern ein Miteinander in Balance. Oder um es mit Worten von Landesbischof a.D. Hans von Keler (Leiter des Mädchenwerks 1957 bis 1963) zu sagen: „Die württembergische Formel freies Werk im Raum der Kirche zeigt ein Lebenselement unserer Landeskirche an: Konsens und nicht Konfrontation“.

Cornelius Kuttler

Leiter des EJW


Schon gewusst?

elk-wue.de

Mehr News

  • Datum: 27.11.2022

    64. Aktion von Brot für die Welt

    Am 1. Advent beginnt offiziell die 64. Spendenaktion von Brot für die Welt - diesmal unter dem Motto „Eine Welt. Ein Klima. Eine Zukunft.“ Wir bitten Sie um Ihre großzügige Spende für die Klimaprojekte von Brot für die Welt.

    Mehr erfahren
  • Datum: 27.11.2022

    Ökumenische Adventseröffnung

    Landesbischof Ernst-Wilhelm Gohl und Weihbischof Thomas Maria Renz haben am Samstagabend mit einem ökumenischen Gottesdienst gemeinsam die Adventszeit eröffnet. Gohl hielt die Predigt über einen Text aus der Offenbarung des Johannes.

    Mehr erfahren
  • Datum: 27.11.2022

    Ein ganz besonderer Tag

    Der 1. Advent hat als Tag des Anfangs etwas ganz Besonderes an sich - sogar in der an besonderen Tagen nicht eben armen Advents- und Weihnachtszeit. Dieser ganz besonderen Stimmung spürt Pfarrerin Sabine Löw in ihrem geistlichen Impuls zum 1. Adventssonntag nach.

    Mehr erfahren
  • Datum: 26.11.2022

    Haushaltsbeschlüsse für die nächsten Jahre

    Die Landessynode hat den ersten Doppelhaushalt ihrer Geschichte sowie mittelfristige Ausgabenkürzungen beschlossen. Weitere wichtige Themen der Tagung; Klimaschutzgesetz, Lage verfolgter Christen, Verwaltungsreform, Schwerpunkte und Posterioritäten, Planstellen im Pfarrdienst.

    Mehr erfahren
  • Datum: 25.11.2022

    Synode beschließt Klimaschutzgesetz

    Die Landessynode hat ein Klimaschutzgesetz beschlossen. Es sieht vor, als Gesamtkirche bis 2040 Klimaneutralität zu erreichen. Zudem hat sich die Synode mit der Entwicklung der Zahl der Pfarrstellen befasst und den Bericht zur Lage verfolgter Christen gehört.

    Mehr erfahren
  • Datum: 25.11.2022

    Herbsttagung der Landessynode

    Die Landessynode hat am 24. November ihre Herbsttagung begonnen. Im Mittelpunkt des ersten Sitzungstages stand ein Gesetz über die Modernisierung der landeskirchlichen Verwaltung, das die Landessynode am Abend beschlossen hat.

    Mehr erfahren
  • Datum: 23.11.2022

    Unterstützung für Partnerkirchen

    Am 1. Advent ist in den Gottesdiensten in Württemberg das Gottesdienst-Opfer für zwei Projekte des Gustav-Adolf-Werks (GAW) bestimmt. Landesbischof Ernst-Wilhelm Gohl ruft dazu auf, die Partnerkirchen in Brasilien und Rumänien zu unterstützen und im Gebet zu begleiten.

    Mehr erfahren
  • Datum: 23.11.2022

    Energiepauschale spenden

    Die hohen Energiepreise treffen einkommensschwache Menschen besonders stark. Uns haben Rückfragen auf unseren Social-Media-Kanälen erreicht, an welche Initiativen die Energiepauschale gespendet werden kann. Wir haben für Sie mehrere Möglichkeiten zusammengestellt.

    Mehr erfahren
  • Datum: 22.11.2022

    Tag gegen Gewalt an Frauen

    Vertreterinnen aus Diakonie und Kirche veranstalten am 25. November 2022 eine Aktion anlässlich des „Orange Days“, des Internationalen Tags gegen Gewalt an Frauen. In der Stiftskirche findet ein Mittagsgebet unter dem Titel „Eine Frau sagt NEIN! Und wird nicht gehört!“ statt.

    Mehr erfahren
  • Datum: 22.11.2022

    Wärmemomente im Advent

    Mit "Advent Online" wollen die vier großen Kirchen im Südwesten innere Wärme schenken. Dreimal pro Woche werden spirituelle Adventsimpulse online angeboten und verschickt. Das Angebot beginnt am 1. Dezember und endet am 6. Januar.

    Mehr erfahren
  • Datum: 22.11.2022

    Zum 100. Geburtstag von Jörg Zink

    Am 22. November wäre Jörg Zink, Pfarrer, Dichter, Bibelübersetzer, Friedensaktivist und Autor vieler Bücher mit einem Millionenpublikum, 100 Jahre alt geworden. Er habe viele Menschen zum Glauben angeregt, sagt Landesbischof Gohl über Jörg Zink.

    Mehr erfahren
  • Datum: 22.11.2022

    Leidenschaft für Bildungsarbeit

    Oberkirchenrat i. R. Werner Baur feiert am 22. November 70. Geburtstag. Er war 20 Jahre lang für Religionspädagogik, Schulen und Seminare, Jugendarbeit, die Evangelische Hochschule Ludwigsburg, Diakonat, Kindertagesstätten und Familienzentren zuständig.

    Mehr erfahren
Mehr laden