| Landeskirche

3. Stuttgarter Weihnachtssingen diesmal wieder live

Gemeinsames Singen im GAZi-Stadion am 4. Advent

Endlich wieder live im Stuttgarter GAZi-Stadion! 2021 ist es wieder möglich, im Stadion zusammenzukommen und gemeinsam Weihnachtslieder zu singen. Die Veranstaltung am 19. Dezember wird zusätzlich live übertragen, so dass wirklich jede und jeder mitsingen kann.

Schon beim ersten Stuttgarter Weihnachtssingen zog es viele Besucherinnen und Besucher ins Gazi-Stadion.Evangelische Landeskirche

Ein breites Bündnis von Kirchen und Sportorganisationen unter Federführung der württembergischen Landeskirche organisiert und veranstaltet am vierten Advent das 3. Stuttgarter Weihnachtssingen – wie auch schon in den vergangenen Jahren. Das Weihnachtssingen soll dem gesellschaftlichen Miteinander dienen und steht allen Generationen und Religionen offen.

Einnahmen kommen guten Zwecken zu

Schirmherrin der Veranstaltung ist Gerlinde Kretschmann. Ein Teil der Einnahmen fließt als Spende an die Stiftung „Singen mit Kindern“. Ein weiterer Teil kommt der Kinderturnstiftung Baden-Württemberg zugute.

Durch die Veranstaltung führt Patrick Bopp, auch bekannt als „Memphis“ aus der Vocal-Comedy-Truppe FÜENF. Der Begründer des Mitsing-Formats „Aus voller Kehle für die Seele“ verfügt über viel Erfahrung darin, Menschen zu spontanen Chören zu vereinen – ganz gleich, ob erfahren oder gesangsfern.

Singen ohne Vorkenntnisse

Musikalische Vorkenntnisse sind nicht nötig. Die Texte werden auf die Stadionleinwand eingeblendet. Patrick Bopp wird insbesondere auch Lieder für Kinder mitbringen. Musikalisch unterstützt wird er von Landeskirchenmusikdirektor Matthias Hanke und dem Blechbläser-Ensemble EJUS Brass unter der Leitung von Christof Schmidt.

Angesichts der Corona-Pandemie geltende Hygienevorschriften werden eingehalten. Ein Hygienekonzept stellt sicher, dass die Besucherinnen und Besucher ausreichend Abstand halten können. Maximal 5.000 Gäste können in diesem Jahr teilnehmen.

Aufruf an Kirchengemeinden, Chöre und Vereine, mitzumachen

Für alle, die nicht ins Stadion kommen können oder wollen, sowie für alle Auswärtigen wird das 3. Stuttgarter Weihnachtssingen als Livestream übertragen. Organisationen wie Kirchengemeinden, Chöre und Sportvereine können das Weihnachtssingen als eigenes Event für ihre Mitglieder gestalten und etwa im Gemeindezentrum, im Vereinsheim, in der Sporthalle oder als Open-Air-Veranstaltung streamen.

Patrick Bopp von der Vocal-Comedy-Truppe FÜENF ist Vorsinger beim 3. Stuttgarter Weihnachtssingen.Evangelische Landeskirche

Unterstützer

Veranstalter des 3. Stuttgarter Weihnachtssingens ist die Evangelische Landeskirche in Württemberg. Die musikalische Leitung hat Landeskirchenmusikdirektor Matthias Hanke. Außerdem mit viel Engagement und Herzblut dabei sind die Diözese Rottenburg-Stuttgart und ihr DJK-Diözesansportverband, die Stuttgarter Kickers, das Evangelische Jugendwerk in Württemberg, das Amt für Sport und Bewegung der Landeshauptstadt Stuttgart sowie die Rosenau-Lokalität & Bühne, Stuttgart. Partner und Unterstützer des 3. Stuttgarter Weihnachtssingens sind die Otto F. Scharr-Stiftung, der Schwäbische Chorverband e. V. und die Stuttgarter Straßenbahnen AG.

3. Stuttgarter Weihnachtssingen - die Fakten

  • Sonntag, 19. Dezember 2021
  • Gazi-Stadion auf der Waldau / Stuttgart
  • Beginn: 17:00 Uhr, Ende gegen 19:00 Uhr
  • Sitzplätze im Stadion kosten für Erwachsene 10 Euro und für Kinder von sechs bis zwölf Jahren 5 Euro. Zu den Eintrittskarten hinzu kommt jeweils eine Vorverkaufsgebühr. Im Preis enthalten ist ein VVS-Kombiticket.
  • Teilnahme per Livestreamfür Privatpersonen 5 Euro.
  • Für Gemeinden, Vereine und andere Gruppierungen liegen die Kosten inklusive der Lizenz für die öffentliche Übertragung bei 50 Euro.
  • Der Vorverkauf startet in Kürze. Alle weiteren Informationen gibt es auf der Homepage des 3. Stuttgarter Weihnachtssingens.

So war das Stuttgarter Weihnachtssingen 2019

Durch die Wiedergabe dieses Videos speichert YouTube möglicherweise persönliche Daten wie Ihre IP-Adresse.

Schon gewusst?

elk-wue.de