| Landeskirche

Stuttgarter Weihnachtsstreamen statt Weihnachtssingen

„You’ll Never Sing Alone“ am 19. Dezember live aus der Rosenau

Das Stuttgarter Weihnachtssingen am vierten Advent wird nicht live im GAZi-Stadion auf der Waldau stattfinden. Angesichts der aktuellen Lage hat sich das Team des Stuttgarter Weihnachtssingens entschlossen, die Veranstaltung als Online-Event durchzuführen - als zweites Stuttgarter Weihnachtsstreamen am 19. Dezember unter dem Motto „You’ll Never Sing Alone“, live aus der Stuttgarter Rosenau übertragen.

Der Stuttgarter Weihnachtsstream, als Ersatz für das Weihnachtssingen im GAZi-Stadion, geht 2021 in die zweite Runde. Reiner Pfisterer

Bei der Premiere des Streaming-Formats im vergangenen Jahr schalteten sich 1.776 Endgeräte im Youtube-Chat hinzu, viele weitere waren auf anderen Kanälen mit dabei, zudem gab es über 400 Chatnachrichten. Oft saßen vor den Bildschirmen ganze Familien. Die Nachrichten kamen aus Zuffenhausen und Kanada, von der Schwäbischen Alb und aus Australien. Und damit nicht genug: In den Tagen über Weihnachten wurde die Aufzeichnung noch über 8.000 Mal aufgerufen.

Deshalb ist sich das Team sicher, dass sich dieser Erfolg herumgesprochen hat – und die Fans des Stuttgarter Weihnachtssingens wieder begeistert dabei sind und dass die Erfahrung mit digitalen Formaten dieses Jahr auch die ein oder andere Überraschung möglich macht.

Wer letztes Jahr online dabei war, wird auf jeden Fall einiges wiedererkennen: das Setting in der Stuttgarter Rosenau, den Zeremonienmeister und Vorsänger Patrick Bopp und seinen FÜENF-Kollegen Christian Langer als Chatmaster sowie den tollen musikalischen Support durch Blechbläser-Solisten und die Hanke Brothers. Neu dagegen sind die Progammauswahl und die künstlerische Verstärkung durch ein Band-Trio (Bass, Drums, Piano) sowie junge Aktive des Wolfbusch Kinder- und Jugendchors, speziell bei den Liedern für die ganze Familie.

Die Landeskirche ist Veranstalter des Weihnachtsstreamens, musikalisch vertreten durch Landeskirchenmusikdirektor Matthias Hanke. Außerdem sind die Diözese Rottenburg-Stuttgart und ihr DJK-Diözesansportverband, die Stuttgarter Kickers, die Evangelische Sportbewegung Württemberg im Evangelischen Jugendwerk in Württemberg, das Amt für Sport und Bewegung der Landeshauptstadt Stuttgart sowie die Rosenau-Lokalität & Bühne, Stuttgart Partner des Weihnachtsstreamens. Der Schwäbische Chorverband e.V. sowie die Stuttgarter Straßenbahnen AG unterstützen die Veranstaltung.

Der Live Stream ist kostenlos zugänglich, die Veranstalter rufen jedoch wieder zu Spenden auf. Diese kommen der Kinderturnstiftung Baden-Württemberg sowie der Stiftung Singen mit Kindern zugute, für die sich die Schirmherrin des Stuttgarter Weihnachtssingens, Gerlinde Kretschmann, als Vorstandsvorsitzende engagiert.


Schon gewusst?

elk-wue.de