| Landeskirche

Ostern: Kreativität trotzt Corona

Viele Gemeinden planen ungewöhnliche Aktionen zum Fest

Bild: Pixabay

Stuttgart. Mit Karfreitag und Ostern stehen die höchsten christlichen Feste unmittelbar bevor. Und obwohl wegen der Corona-bedingten Kontaktbeschränkungen in diesem Jahr keine Gemeindegottesdienste stattfinden können, haben sich viele Gemeinden kreative Alternativen einfallen lassen - völlig im Einklang mit allen Pandemie-Vorsichtsregeln.

So kann der Glaube auch in Corona-Zeiten gelebt, des Kreuzestodes Jesu gedacht und dessen Auferstehung zu Ostern gefeiert werden. Die Kirchengemeinde Kirchentellinsfurt beispielsweise lädt zu Online-Videoclips mit Satz-Zeichen ein; die Kirchengemeinde Baiersbronn ermöglicht via Radio den Gläubigen die Teilnahme an einem ökumenischen Gottesdienst, und das Evangelische Jugendwerk Heilbronn lädt zu einem virtuellen Ostergarten ein.

Singen am offenen Fenster: In Schorndorf plant die evangelische Kirchengemeinde einen „Klangteppich“Pexels

In Schorndorf wiederum soll sich am Ostersonntag ein Klangteppich über die Stadt legen: Vom Kirchturm aus erklingt ab 10 Uhr ein Sieben-Minuten-Konzert für Orgel und Trompete - und die Kirchengemeinde lädt alle Einwohner ein, am geöffneten Fenster in den Osterhymnus „Christ ist erstanden“ einzustimmen. In Esslingen soll ein großes Lichtkreuz auf Ostern hinweisen. Beispielhaft sind im Download-Angebot unter diesem Beitrag einige dieser kreativen Angebote und Aktionen zu finden.

Ostergruß am Telefon

Nicht digital, sondern bewusst analog ist ein Angebot der evangelischen Kirchengemeinde Oppenweiler (Rems-Murr-Kreis): Sie entbietet am Sonntag einen Ostergruß per Telefon – in der Form, wie er sonst in den Gottesdiensten gesprochen wird: „Der Herr ist auferstanden. Er ist wahrhaftig auferstanden.“

Ökumenisches Glockenläuten

Zudem beteiligen sich auch in Württemberg evangelische Kirchengemeinden am deutschlandweiten ökumenischen Glockenläuten. Am Ostersonntag, 12. April, um 12 Uhr soll dies die Freude über die Auferstehung Jesu ausdrücken und die damit verbundene Botschaft verdeutlichen: Der Tod hat keine Macht über das Leben.

Neben digitalen Gottesdienstformaten bleiben auch analoge Gottesdienste möglich. Allerdings gelten dafür in der Landeskirche seit Monaten schon besonders strenge Vorschriften.Archivfoto: Tobias Glawion/Evangelisches Medienhaus

Weitere TV-Gottesdienste

Auch während der bevorstehenden Feiertage werden Fernsehgottesdienste aus der Reihe „Du bist nicht allein“ zu sehen sein. Denn selbst an den höchsten christlichen Feiertagen sind wegen der Corona-Pandemie keine Gemeindegottesdienste möglich. Die in Kooperation mit Regio TV entstandenen Gottesdienste sind in der Stiftskirche Stuttgart aufgezeichnet worden.

Ausgestrahlt werden sie an Karfreitag sowie am Ostersonntag jeweils ab 11 Uhr; außerdem jeweils noch ein weiteres Mal am Folgetag zur gleichen Uhrzeit. Der Reutlinger TV-Sender RTF.1 zeigt die Sendungen ebenfalls, und zwar am Karfreitag und am Ostersonntag ab 11 Uhr.  Von Freitag beziehungsweise Sonntag an sind die Gottesdienste außerdem auf unserer Homepage www.elk-wue.de abrufbar.

Landesbischof July und Prälatin Arnold predigen

Prälatin Gabriele Arnold hat den aufgezeichneten Karfreitags-Gottesdienst geleitet; ihr zur Seite standen Pfarrer Matthias Vosseler, Kantor Kay Johannsen (Orgel) und der Tenor Andreas Weller.

Den Gottesdienst zum Ostersonntag hat Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July gestaltet; außerdem wirken vor der Kamera auch Pfarrerin Stefanie Heimann sowie ebenfalls Kantor Kay Johannsen (Orgel) und der Tenor Andreas Weller mit.


  • Einige Beispiele für kreative Oster-Aktionen
    • Karfreitag und Ostern - ausgewaehlte alternative Angebote
      download

      Info: 154 KB | PDF
      08.04.2020

Mehr News

  • Datum: 22.07.2024

    „Das Neue mit Zuversicht gestalten“

    „Aus gutem Grund – auf gutem Grund“ – so das Motto des Jahresfestes des Gustav-Adolf-Werks. In Gottesdienst, Vorträgen und Workshops tauschten sich die Teilnehmenden über die Zukunft der Kirche und die internationale Verbundenheit evangelischer Christinnen und Christen aus.

    Mehr erfahren
  • Datum: 19.07.2024

    Gebet zum Schuljahresende

    Das Schuljahresende ist für viele eine Zeit der Vorfreude, für manche eine Zeit gemischter Gefühle im Rückblick und für einige eine Zeit des Aufbruchs. Landesbischof Gohl ermutigt mit diesem Gebet Schülerinnen und Schüler, Gott anzuvertrauen, was auf sie zukommt.

    Mehr erfahren
  • Datum: 18.07.2024

    Landesbischof Gohl: Interview zum Klimaschutz

    „Angst ist immer ein schlechter Ratgeber – denn das macht dich eng“, sagt Landesbischof Gohl zum Thema Klimaschutz. „Wenn wir uns so verhalten würden, wie es der Schöpfung entspricht, würde es unserer Welt viel besser gehen“. Hier finden Sie das Interview als Text und Video.

    Mehr erfahren
  • Datum: 18.07.2024

    Fortbildung für Digitalisierungs-Coaches geht in die nächste Runde

    Im Herbst 2024 startet die nächste Weiterbildung zu Digitalisierungs-Coaches. Die Fortbildung hat schon viele Haupt- und Ehrenamtliche befähigt, die Digitalisierung vor Ort zu begleiten. Eine digitale Info-Veranstaltung gibt's am 18. September.

    Mehr erfahren
  • Datum: 16.07.2024

    Neues Erscheinungsbild für die Landeskirche

    Mehr Farbe, neues Logo, mehr Flexibilität, mehr Spielräume: Zum 1. Advent 2024 löst die Evangelische Landeskirche in Württemberg ihr rund 30 Jahre altes Corporate Design (CD) durch eine überarbeitete Version ab.

    Mehr erfahren
  • Datum: 16.07.2024

    Früherer Landesbischof July feiert 70. Geburtstag

    Dr. h. c. Frank Otfried July feiert am 17. Juli seinen 70. Geburtstag. Er war von 2005 bis 2022 Landesbischof der württembergischen Landeskirche. Landesbischof Ernst-Wilhelm Gohl würdigt die Julys Verdienste „als Brückenbauer in Kirche, Diakonie und Gesellschaft“.

    Mehr erfahren
  • Datum: 13.07.2024

    TV-Tipp: Lissy Schneiders Erfahrungen als Pflegekind

    Die leiblichen Eltern suchtkrank, mit zwei Jahren im Kinderheim, mit drei bei einer Pflegemutter – mit bis zu sieben weiteren Kindern. Wie erlebte Lissy Schneider Kindheit und Jugend? Darüber spricht Alpha & Omega“-Moderatorin Heidrun Lieb mit dem einstigen Pflegekind.

    Mehr erfahren
  • Datum: 12.07.2024

    Festival Europäische Kirchenmusik gestartet

    Das 36. Festival Europäische Kirchenmusik Schwäbisch Gmünd steht vom 12. Juli bis 4. August 2024 unter dem Motto „Freiheit“. Im ökumenischen Eröffnungsgottesdienst hielt Landesbischof Ernst-Wilhelm Gohl die Predigt.

    Mehr erfahren
  • Datum: 12.07.2024

    250. Geburtstag von Jonathan Friedrich Bahnmaier

    Jonathan Friedrich Bahnmaier gilt als Ahnherr des Musikwissenschaftlichen Instituts der Universität Tübingen. Er wirkte als Pfarrer, Theologe, Liederdichter und Professor in Marbach, Ludwigsburg, Tübingen und Kirchheim und widmete sich vor allem der Musikerziehung und der Predigtausbildung.

    Mehr erfahren
  • Datum: 12.07.2024

    Gemeinsames Lernen und Wachsen im Glauben

    Die Landessynode hat nach einer intensiven Befassung ein neues Missionsverständnis verabschiedet. Bei der am 29. Juni zu Ende gegangenen Sommertagung beschlossen die Synodalen ein Papier, das den Missionsbegriff auf unterschiedlichen Ebenen neu definiert.

    Mehr erfahren
  • Datum: 11.07.2024

    Württemberg: 9,5 Mio. Euro Spenden für Brot für die Welt

    Brot für die Welt konnte 2023 in Württemberg ähnlich viel Geld sammeln wie 2022. Bundesweit kamen mehr als 75,9 Millionen Euro zusammen. Oberkirchenrätin und Vorstandsvorsitzende des Diakonischen Werks, Dr. Annette Noller, bedankt sich für dieses Zeichen der Hoffnung.

    Mehr erfahren
  • Datum: 10.07.2024

    Das Vaterunser in den Landessprachen zur EM

    Als Gastgeberland heißen wir die Fans bei uns herzlich willkommen. Und was verbindet neben der Leidenschaft für den Fußball mehr als ein gemeinsames Gebet? Dafür haben wir das Vaterunser in den jeweiligen Landessprachen der Mannschaften im Achtelfinale zusammengestellt.

    Mehr erfahren
Mehr laden