| Landeskirche

Dr. Christine Keim folgt auf Kirchenrat Klaus Rieth

Wechsel in der Leitung des Referats Mission, Ökumene und Entwicklung im evangelischen Oberkirchenrat

Kirchenrat Klaus Rieth, Leiter des Referats Mission, Ökumene und Entwicklung im evangelischen Oberkirchenrat in Stuttgart, geht zum 1. März in den Ruhestand. Zeitgleich übernimmt seine Nachfolgerin Dr. Christine Keim seine Aufgaben.

Dr. Christine Keim betont, dass in der gegenwärtigen Zeit großer Veränderungen und Umbrüche die befreiende Botschaft des Evangeliums unersetzbar sei.DNK LWB

Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July würdigt Klaus Rieths Leistung: „Oft habe ich Klaus Rieth als ‚Außenminister‘ der Landeskirche bezeichnet. Er hat ein großes Netzwerk für die Landeskirche in die weltweite Kirche hinein geknüpft, war ein starkes Gesicht in der Ökumene. Er hat mich in der Ökumene loyal und engagiert unterstützt. Seine Zeit in Referat 1.2 Mission, Ökumene und Entwicklung steht für ein reiches Engagement in der Landeskirche, auch vor der Synode und vor dem Kollegium, besonders auch mit seinen Berichten über verfolgte Christen im Rahmen der Landessynode.“

Dr. Christine Keim war zuvor seit 2018 beim Deutschen Nationalkomitee des Lutherischen Weltbundes (DNK/LWB) als Referentin für Mission und Entwicklung tätig. Zu ihren Aufgaben gehörten u.a. die Geschäftsführung des Programmausschusses des DNK/LWB, die Zuständigkeiten für die Regionen Afrika und Asien, sowie die Geschäftsführung des VELKD-Ausschusses für Kirchliche Zusammenarbeit in Mission und Dienst.

Über ihre neue Tätigkeit sagt Christine Keim: „Ich bin gespannt auf die vielfältigen Aufgaben, die mich hier erwarten. Besonders freue ich mich darauf, die Kolleginnen und Kollegen sowie die engagierten Ehrenamtlichen kennenzulernen, denen die weltweite Verbundenheit unserer Landeskirche ein Herzensanliegen ist.“ Und weiter betont Keim, gerade in der gegenwärtigen Zeit großer Veränderungen und Umbrüche sei die befreiende Botschaft des Evangeliums unersetzbar: „Gemeinsam danach zu suchen, wo wir als Kirchen Zeichen der Hoffnung und des Aufbruchs setzen können, sehe ich als Konkretion meines Dienstes. So möchte ich mich dafür einsetzen, dass sich die württembergische Landeskirche auch weiterhin mit klarer Stimme in die missionarische Arbeit und den ökumenischen Dialog einbringt.“

Nach dem Studium der evangelischen Theologie und Philosophie in Tübingen und München absolvierte Keim ein ökumenisches Zusatzstudium in Princeton und wurde 1998 in der württembergischen Landeskirche ordiniert. Sie arbeitete im Auslandsvikariat am Ökumenischen Institut Bossey/Genf und anschließend als Gemeindepfarrerin an unterschiedlichen Orten. 2004 promovierte sie mit einer missionsgeschichtlichen Dissertation an der Universität Heidelberg und wirkte von 2005 bis 2014 als Pfarrerin an der Stuttgarter Gedächtniskirche. Ab September 2014 war Dr. Christine Keim als Oberkirchenrätin in Hannover für die Vereinigte Evangelisch-Lutherische Kirche Deutschlands (VELKD) und das DNK/LWB tätig, bevor sie 2018 als Referentin zum Deutschen Nationalkomitee des Lutherischen Weltbundes wechselte.

Frau Keim liebt gute Literatur, singt und musiziert gerne und betreibt Rudersport.


Schon gewusst?

elk-wue.de

Mehr News

  • Datum: 24.06.2024

    Sommertagung der Landessynode

    Am 28. und 29. Juni tagt die Landessynode zu Themen wie Mission, Schöpfung, Haushalt und Verwaltungsreform. Landesbischof Gohl gibt einen ausführlichen Bericht. Hier finden Sie ein Einladungsvideo mit Synodalpräsidentin Sabine Foth sowie alle Infos zur Tagung.

    Mehr erfahren
  • Datum: 21.06.2024

    Wegweiser zeigt Geflüchteten Hilfsangebote an

    Die badische Landesbischöfin Springhart und der Freiburger Erzbischof weihten am Weltflüchtlingstag in Karlsruhe den Wegweiser „Miteinander unterwegs“ ein. Dieser zeigt Geflüchteten an, welche Initiativen sich in der Flüchtlingsarbeit engagieren und Unterstützung anbieten.

    Mehr erfahren
  • Datum: 21.06.2024

    Kirche im Nationalpark Schwarzwald feiert zehnjähriges Bestehen

    Das Ökumenische Netzwerk Kirche im Nationalpark Schwarzwald (ÖNKINS) lud zum gemeinsamen Gottesdienst und Tag der offenen Tür ein. Den Nachbericht des Jubiläums können Sie hier im Volltext nachlesen.

    Mehr erfahren
  • Datum: 19.06.2024

    Stefan Hermann hat die Leitung des Referats 2.1 übernommen

    Kirchenrat Stefan Hermann hat zum 1. Juni die Leitung des Referats 2.1 (Religionsunterricht, Schule, Bildung) und die stellvertretende Leitung des Bildungsdezernats im Oberkirchenrat übernommen. Er bleibt Direktor des pädagogisch-theologischen Zentrums.

    Mehr erfahren
  • Datum: 18.06.2024

    Über zwei Millionen Euro für Menschen in Not

    Seit 2023 haben Landeskirche und Diakonie mit über zwei Mio. Euro Menschen unterstützt, um die Inflations-Belastung zu mildern. „Wir wollen bei den Menschen sein und ihnen in ihren Nöten helfen“, sagt Oberkirchenrätin Dr. Annette Noller, Vorstandsvorsitzende der Diakonie Württemberg.

    Mehr erfahren
  • Datum: 18.06.2024

    Tina Arnold wird Direktorin der Ev. Missionsschule Unterweissach

    Pfarrerin Tina Arnold wird neue Direktorin der Ev. Missionsschule in Unterweissach. Arnold (47) löst Pfarrer Thomas Maier ab, der in den Ruhestand geht. Das teilte Ralf Dörr, Vorsitzender der Bahnauer Bruderschaft bei deren Mitgliederversammlung in Unterweissach mit.

    Mehr erfahren
  • Datum: 17.06.2024

    Ulli-Thiel-Friedenspreis 2024 für Schülerarbeiten

    Mit viel Engagement für ein friedliches Miteinander haben sich Kinder und Jugendliche an einem Wettbewerb für Schulen beteiligt. Die Gewinner des Ulli-Thiel-Friedenspreises werden am Freitag, 21. Juni, im Evangelischen Oberkirchenrat in Karlsruhe ausgezeichnet.

    Mehr erfahren
  • Datum: 15.06.2024

    TV-Tipp: Alpha & Omega feiert Jubiläum

    Seit einem Vierteljahrhundert ist das ökumenische Talk-Format „Alpha & Omega“ ein Dauerbrenner im Fernsehprogramm. Was ist das Erfolgsrezept der Sendung? Darüber sprechen Juliane Eberwein und Christian Turrey mit Gästen aus Kirche und Gesellschaft.

    Mehr erfahren
  • Datum: 14.06.2024

    Kirche und Sport im landeskirchlichen Archiv

    Anlässlich der Fußballeuropameisterschaft findet vom 19. Juni bis zum 16. Juli eine Ausstellung unter dem Titel „Herr Pfarrer, was ist los mit mir, ich treff’ den Ball nicht mehr?“ im Landeskirchlichen Archiv Stuttgart statt.

    Mehr erfahren
  • Datum: 14.06.2024

    Diakonie und Landeskirche helfen Flutopfern

    Vielen Menschen im Remstal, im Landkreis Göppingen und in der Bodensee-Region hat das katastrophale Hochwasser schwer zugesetzt. Landeskirche und Diakonie in Württemberg haben 200.000 Euro Soforthilfe bereitgestellt, die Diakonie Katastrophenhilfe (DKH) hilft ebenfalls.

    Mehr erfahren
  • Datum: 14.06.2024

    Digitallotsen-Fortbildung geht in die nächste Runde

    Im Herbst 2024 startet ein weiterer Durchgang der Weiterbildung zu Digitallotsen und -lotsinnen. Die Fortbildung hat schon viele Haupt- und Ehrenamtliche befähigt, die Digitalisierung in Gemeinden und Einrichtungen zu begleiten.

    Mehr erfahren
  • Datum: 13.06.2024

    „Empathie ist nicht teilbar“

    „Unsere Solidarität und unser Mitgefühl gilt allen Opfern im Gaza-Streifen. Das Gleiche gilt natürlich auch für die Opfer in Israel." Das sagt Landesbischof Ernst-Wilhelm Gohl in einem Interview zur Lage in Israel und Gaza, das Sie hier sehen und nachlesen können

    Mehr erfahren
Mehr laden