|

„Körperspende – Der vorletzte Weg“ erhält Medienpreis der LfK

„Herausragende und faszinierende 360-Grad-Rechercheleistung“

Das Evangelische Medienhaus Stuttgart hat für seinen Multimedia-Beitrag „Körperspende – Der vorletzte Weg“ den renommierten Medienpreis der Landesanstalt für Kommunikation (LfK) in der Kategorie „Digitaler Content“ erhalten. Das Projekt verbindet die Medien Video, Text, Bild und Audio und ist abrufbar unter www.dervorletzteweg.de.

Achim Schmidt, Tobias Glawion, Corinna Schmid, Tina Tansek und Martin Janotta (v.l.n.r.) haben den Lfk-Medienpreis für das Multimedia-Projekt „Körperspende - der vorletzte Weg“ entgegen genommen.Dan Peter

Die neunköpfige Fachjury begründete ihre Entscheidung folgendermaßen: „Herausragende und faszinierende 360-Grad-Rechercheleistung. Stimmige Umsetzung aus mehreren Perspektiven, sehr gut erzählt und super multimedial aufbereitet. Ein Beitrag, der alle formalen Bewertungskriterien erfüllt und gleichzeitig zum Nachdenken anregt – Auszeichnung mit Sternchen.“

Der Preis wurde im Rahmen der 30. Jubiläumsveranstaltung des LfK-Medienpreises im Apollo-Theater in Möhringen in Anwesenheit des Ministerpräsidenten des Landes Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann, und etwa 600 geladenen Gästen verliehen. Kretschmann erwähnte den Beitrag des Evangelischen Medienhauses ausdrücklich als lobenswertes Beispiel.

Oberkirchenrat Dr. Martin Kastrup, Finanzdezernent der Landeskirche, freute sich sehr über die fachliche Würdigung. „Ich möchte dem Team im Medienhaus für die ausgezeichnete Arbeit danken. Das Evangelische Medienhaus hat den Auftrag, gesellschaftlich wichtige Themen, redaktionell unabhängig und nach journalistischen Kriterien, für unterschiedliche Zielgruppen zur Sprache zu bringen. Dazu gehören auch schwierige Lebensthemen wie Leiden und Tod oder hier das Thema Körperspende.“

Den Preis nahmen die Redaktionsmitglieder Tina Tansek und Martin Janotta stellvertretend für das ganze Medienhaus- und Gemeindeblatt-Team aus den Händen des Moderators Marcel Wagner entgegen.

„Bei dem von der LfK ausgezeichneten Projekt „Körperspende – Der vorletzte Weg“ handelt es sich um eines der ersten multimedialen Formate, das abteilungs- und hausübergreifend entwickelt wurde. Auch die Redaktion des Evangelischen Gemeindeblattes war einbezogen,“ erklärte Tobias Glawion, einer von zwei Geschäftsführern des Evangelisches Medienhauses. Die Evangelische Medienhaus GmbH ist eine 100-prozentige Tochter der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.

Schon gewusst?

elk-wue.de

Mehr News

  • Datum: 01.12.2022

    „Ein leidenschaftlicher Ökumeniker“

    Zwölf Jahre lang hat Heiner Küenzlen das theologische Dezernat im Oberkirchenrat der württembergischen Landeskirche geleitet – dabei waren ihm die Ökumene und der Ausgleich innerhalb der Landeskirche besonders wichtig. Am 1. Dezember feiert er seinen 80. Geburtstag.

    Mehr erfahren
  • Datum: 01.12.2022

    Familien-Adventskalender

    Am 1. Dezember beginnt der Online-Adventskalender des Ev. Medienhauses. Hinter 24 Türchen verbergen sich Videos mit Rezepte, Wissenswertem rund um Advent und Weihnachten, biblischen Geschichten, Liedern und Basteltipps - lassen Sie sich inspirieren!

    Mehr erfahren
  • Datum: 29.11.2022

    „Zusammenhalt war zu spüren“

    Luise und Simon Meyer bereiten sich in Stuttgart-Heumaden auf ihre Konfirmation vor. Wir begleiten sie auf elk-wue.de durch ihre Konfi-Zeit; nach unserem ersten Gespräch im Oktober haben wir sie nun bei einem Jugendgottesdienst zum Thema Frieden wiedergetroffen.

    Mehr erfahren
  • Datum: 29.11.2022

    Energie sparen in der Kirchengemeinde

    Die Kirchengemeinde Großdeinbach und die Gartenstadtkirchengemeinde in Stuttgart-Untertürkheim wollten energieeffizienter werden – und haben in ihren Gemeinden viel verändert. Wie ist ihnen das gelungen? Und welche Tipps haben sie für andere Gemeinden?

    Mehr erfahren
  • Datum: 27.11.2022

    64. Aktion von Brot für die Welt

    Am 1. Advent beginnt offiziell die 64. Spendenaktion von Brot für die Welt - diesmal unter dem Motto „Eine Welt. Ein Klima. Eine Zukunft.“ Wir bitten Sie um Ihre großzügige Spende für die Klimaprojekte von Brot für die Welt.

    Mehr erfahren
  • Datum: 27.11.2022

    Ökumenische Adventseröffnung

    Landesbischof Ernst-Wilhelm Gohl und Weihbischof Thomas Maria Renz haben am Samstagabend mit einem ökumenischen Gottesdienst gemeinsam die Adventszeit eröffnet. Gohl hielt die Predigt über einen Text aus der Offenbarung des Johannes.

    Mehr erfahren
  • Datum: 27.11.2022

    Ein ganz besonderer Tag

    Der 1. Advent hat als Tag des Anfangs etwas ganz Besonderes an sich - sogar in der an besonderen Tagen nicht eben armen Advents- und Weihnachtszeit. Dieser ganz besonderen Stimmung spürt Pfarrerin Sabine Löw in ihrem geistlichen Impuls zum 1. Adventssonntag nach.

    Mehr erfahren
  • Datum: 26.11.2022

    Haushaltsbeschlüsse für die nächsten Jahre

    Die Landessynode hat den ersten Doppelhaushalt ihrer Geschichte sowie mittelfristige Ausgabenkürzungen beschlossen. Weitere wichtige Themen der Tagung; Klimaschutzgesetz, Lage verfolgter Christen, Verwaltungsreform, Schwerpunkte und Posterioritäten, Planstellen im Pfarrdienst.

    Mehr erfahren
  • Datum: 25.11.2022

    Synode beschließt Klimaschutzgesetz

    Die Landessynode hat ein Klimaschutzgesetz beschlossen. Es sieht vor, als Gesamtkirche bis 2040 Klimaneutralität zu erreichen. Zudem hat sich die Synode mit der Entwicklung der Zahl der Pfarrstellen befasst und den Bericht zur Lage verfolgter Christen gehört.

    Mehr erfahren
  • Datum: 25.11.2022

    Herbsttagung der Landessynode

    Die Landessynode hat am 24. November ihre Herbsttagung begonnen. Im Mittelpunkt des ersten Sitzungstages stand ein Gesetz über die Modernisierung der landeskirchlichen Verwaltung, das die Landessynode am Abend beschlossen hat.

    Mehr erfahren
  • Datum: 23.11.2022

    Unterstützung für Partnerkirchen

    Am 1. Advent ist in den Gottesdiensten in Württemberg das Gottesdienst-Opfer für zwei Projekte des Gustav-Adolf-Werks (GAW) bestimmt. Landesbischof Ernst-Wilhelm Gohl ruft dazu auf, die Partnerkirchen in Brasilien und Rumänien zu unterstützen und im Gebet zu begleiten.

    Mehr erfahren
  • Datum: 23.11.2022

    Energiepauschale spenden

    Die hohen Energiepreise treffen einkommensschwache Menschen besonders stark. Uns haben Rückfragen auf unseren Social-Media-Kanälen erreicht, an welche Initiativen die Energiepauschale gespendet werden kann. Wir haben für Sie mehrere Möglichkeiten zusammengestellt.

    Mehr erfahren
Mehr laden