|

Landeskirche strafft Verwaltung

In Stuttgart entsteht großes gemeinsames Verwaltungszentrum

Zum 1. Januar 2022 legen die Evangelische Landeskirche in Württemberg und die Gesamtkirchengemeinde Stuttgart ihre Verwaltungseinheiten im Kirchenkreis Stuttgart zusammen.

Die kirchlichen Verwaltungsstellen im Kirchenkreis Stuttgart fusionieren und errichten ein gemeinsames Verwaltungszentrum. Das Bild zeigt v.l.n.r. Oberkirchenrat Christian Schuler (Dezernent im Oberkirchenrat), Stadtdekan Søren Schwesig, Kirchenpflegerin Sonja Schürle, Christian Schwinge, den Vorsitzenden der Gesamtkirchengemeinde Stuttgart, Direktor Stefan Werner (Direktor im Oberkirchenrat), denn Cannstatter Dekan Eckart Schultz-Berg und Klaus Danisch, den Referatsleiter Kirchliche Verwaltungsstellen.Dagmar Hempel

Seit Gründung des Evangelischen Kirchenkreises Stuttgart 2008 gibt es im Hospitalhof zwei Verwaltungen: Die „Kirchliche Verwaltungsstelle“, die als Einrichtung der Landeskirche die Kirchengemeinden in den Dekanatsbezirken Bad Cannstatt, Zuffenhausen und Degerloch berät und unterstützt. Und die „Kirchenpflege der Gesamtkirchengemeinde Stuttgart“, die diese Aufgaben für die Gemeinden des Dekanatsbezirk Stuttgart erledigt. Beide werden in das neue „Evangelische Verwaltungszentrum Stuttgart“ überführt, nachdem die zuständigen Gremien mit großer Mehrheit zugestimmt haben. Am Montag, 27. September, haben der Direktor im Oberkirchenrat, Stefan Werner, sowie der Vorsitzende der Gesamtkirchengemeinde Stuttgart, Christian Schwinge, den Vertrag im Stuttgarter Hospitalhof unterzeichnet.

Viele Jahre darauf hingearbeitet

„Für mich ist die Errichtung des gemeinsamen Verwaltungszentrums in Stuttgart ein weiterer wichtiger Meilenstein auf dem Weg, die Kirchengemeinden und Kirchenbezirke fit für die Zukunft zu machen“, erklärt Christian Schuler, der für die regionalen Verwaltungen der Landeskirche zuständige Dezernent im Oberkirchenrat. Viele Jahre sei darauf hingearbeitet worden, so Schuler. Ihm ist wichtig, dass sich die ehrenamtlich besetzten Kirchengemeinderäte auch in der Zukunft über ordnungsgemäße Verwaltungsabläufe in ihren Kirchengemeinden keine Sorgen machen müssen. "Hier braucht es Entlastung, um Zeit für die wirklich wichtigen Dinge zu haben."

„Für mich ist die Errichtung des gemeinsamen Verwaltungszentrums in Stuttgart ein weiterer wichtiger Meilenstein auf dem Weg, die Kirchengemeinden und Kirchenbezirke fit für die Zukunft zu machen.“

Christian Schuler, Oberkirchenrat

Stadtdekan Søren Schwesig freut sich über diese Entwicklung: Reibungslose Abläufe und professionelle Zuarbeit seien wesentliche Pfeiler für ein funktionierendes Pfarramt, findet der Stadtdekan. Er freue sich, dass künftig gemeinsam an einem Strang gezogen werde. „Ich bin überzeugt, dass das zum Wohle der Kirchengemeinden im Kirchenkreis sein und das Zusammenwachsen befördern wird.“

Sonja Schürle wird Leiterin

Die Leitung des mehr als 60 Vollzeitstellen umfassenden Verwaltungszentrums wird Sonja Schürle übernehmen. Sie ist seit gut drei Jahren Kirchenpflegerin der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde Stuttgart und die Rechnerin des Kirchenkreises, also für alle Verwaltungsaufgaben wie dem Kassen-, Haushalts-, Rechnungs-, Bau- und Personalwesen zusammen mit ihrem Team verantwortlich.

„Die kommenden Monate werden geprägt sein vom Zusammenwachsen und Voneinander-Lernen“, so Sonja Schürle anlässlich der Unterzeichnung der Verträge am 27. September 2021. Sie freue sich sehr darüber, dass beide Verwaltungen in Zukunft nicht nur unter einem Dach, sondern auch in einer gemeinsamen Struktur miteinander arbeiten und die Kirchengemeinden im Kirchenkreis unterstützen würden.

Auch andernorts in der Landeskirche hat es derartige Zusammenlegungen gegeben. Neun der insgesamt 19 Kirchlichen Verwaltungsstellen arbeiten bereits mit den lokalen Verwaltungen vor Ort in Verwaltungszentren eng zusammen. 

Mehr News

  • Datum: 27.11.2022

    64. Aktion von Brot für die Welt

    Am 1. Advent beginnt offiziell die 64. Spendenaktion von Brot für die Welt - diesmal unter dem Motto „Eine Welt. Ein Klima. Eine Zukunft.“ Wir bitten Sie um Ihre großzügige Spende für die Klimaprojekte von Brot für die Welt.

    Mehr erfahren
  • Datum: 27.11.2022

    Ökumenische Adventseröffnung

    Landesbischof Ernst-Wilhelm Gohl und Weihbischof Thomas Maria Renz haben am Samstagabend mit einem ökumenischen Gottesdienst gemeinsam die Adventszeit eröffnet. Gohl hielt die Predigt über einen Text aus der Offenbarung des Johannes.

    Mehr erfahren
  • Datum: 27.11.2022

    Ein ganz besonderer Tag

    Der 1. Advent hat als Tag des Anfangs etwas ganz Besonderes an sich - sogar in der an besonderen Tagen nicht eben armen Advents- und Weihnachtszeit. Dieser ganz besonderen Stimmung spürt Pfarrerin Sabine Löw in ihrem geistlichen Impuls zum 1. Adventssonntag nach.

    Mehr erfahren
  • Datum: 26.11.2022

    Haushaltsbeschlüsse für die nächsten Jahre

    Die Landessynode hat den ersten Doppelhaushalt ihrer Geschichte sowie mittelfristige Ausgabenkürzungen beschlossen. Weitere wichtige Themen der Tagung; Klimaschutzgesetz, Lage verfolgter Christen, Verwaltungsreform, Schwerpunkte und Posterioritäten, Planstellen im Pfarrdienst.

    Mehr erfahren
  • Datum: 25.11.2022

    Synode beschließt Klimaschutzgesetz

    Die Landessynode hat ein Klimaschutzgesetz beschlossen. Es sieht vor, als Gesamtkirche bis 2040 Klimaneutralität zu erreichen. Zudem hat sich die Synode mit der Entwicklung der Zahl der Pfarrstellen befasst und den Bericht zur Lage verfolgter Christen gehört.

    Mehr erfahren
  • Datum: 25.11.2022

    Herbsttagung der Landessynode

    Die Landessynode hat am 24. November ihre Herbsttagung begonnen. Im Mittelpunkt des ersten Sitzungstages stand ein Gesetz über die Modernisierung der landeskirchlichen Verwaltung, das die Landessynode am Abend beschlossen hat.

    Mehr erfahren
  • Datum: 23.11.2022

    Unterstützung für Partnerkirchen

    Am 1. Advent ist in den Gottesdiensten in Württemberg das Gottesdienst-Opfer für zwei Projekte des Gustav-Adolf-Werks (GAW) bestimmt. Landesbischof Ernst-Wilhelm Gohl ruft dazu auf, die Partnerkirchen in Brasilien und Rumänien zu unterstützen und im Gebet zu begleiten.

    Mehr erfahren
  • Datum: 23.11.2022

    Energiepauschale spenden

    Die hohen Energiepreise treffen einkommensschwache Menschen besonders stark. Uns haben Rückfragen auf unseren Social-Media-Kanälen erreicht, an welche Initiativen die Energiepauschale gespendet werden kann. Wir haben für Sie mehrere Möglichkeiten zusammengestellt.

    Mehr erfahren
  • Datum: 22.11.2022

    Tag gegen Gewalt an Frauen

    Vertreterinnen aus Diakonie und Kirche veranstalten am 25. November 2022 eine Aktion anlässlich des „Orange Days“, des Internationalen Tags gegen Gewalt an Frauen. In der Stiftskirche findet ein Mittagsgebet unter dem Titel „Eine Frau sagt NEIN! Und wird nicht gehört!“ statt.

    Mehr erfahren
  • Datum: 22.11.2022

    Wärmemomente im Advent

    Mit "Advent Online" wollen die vier großen Kirchen im Südwesten innere Wärme schenken. Dreimal pro Woche werden spirituelle Adventsimpulse online angeboten und verschickt. Das Angebot beginnt am 1. Dezember und endet am 6. Januar.

    Mehr erfahren
  • Datum: 22.11.2022

    Zum 100. Geburtstag von Jörg Zink

    Am 22. November wäre Jörg Zink, Pfarrer, Dichter, Bibelübersetzer, Friedensaktivist und Autor vieler Bücher mit einem Millionenpublikum, 100 Jahre alt geworden. Er habe viele Menschen zum Glauben angeregt, sagt Landesbischof Gohl über Jörg Zink.

    Mehr erfahren
  • Datum: 22.11.2022

    Leidenschaft für Bildungsarbeit

    Oberkirchenrat i. R. Werner Baur feiert am 22. November 70. Geburtstag. Er war 20 Jahre lang für Religionspädagogik, Schulen und Seminare, Jugendarbeit, die Evangelische Hochschule Ludwigsburg, Diakonat, Kindertagesstätten und Familienzentren zuständig.

    Mehr erfahren
Mehr laden