|

Zur Eskalation der Gewalt in Israel

Aufruf zur Fürbitte - Friedensappell des Landesbischofs

Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July ruft zur Fürbitte für alle Menschen auf, die in Israel und den angrenzenden Gebieten unter der aktuellen Eskalation der Gewalt leiden. Einen Textvorschlag für das persönliche Gebet oder die Fürbitte im Gottesdienst finden Sie unten auf dieser Seite. Zugleich appelliert July an alle Verantwortlichen, zu gewaltlosen Formen der Auseinandersetzung zurückzukehren.

Pixabay / rquevenco

Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July zur Situation in Israel:

Wir sehen und hören, wie in diesen Tagen viele Menschen in Israel unter Gewalt und dichtem Raketenbeschuss zu leiden haben. Opfer dieser Auseinandersetzung sind auch im Gaza-Streifen zu beklagen.

Einmal mehr werden Menschen, die selbst keine aktive Rolle in der Befeuerung des Konflikts suchen, zu Geiseln von Hardlinern und Extremisten gemacht. 

Wir maßen uns nicht an, eine Lösung für die komplizierten Probleme und den tiefen Konflikt zwischen dem Staat Israel und dem palästinensischen Volk zu kennen. 

Die politischen Gegensätze der israelischen wie der palästinensischen Gesellschaft sind in demokratischen Prozessen zu klären – ohne dies ist Frieden nicht möglich.

Wir appellieren an alle Verantwortlichen, umgehend Verhandlungen über einen Waffenstillstand aufzunehmen, um die akute Bedrohung für alle Menschen im Land und den Autonomiegebieten zu beenden.

Dafür wollen wir in der Fürbitte vor Gott eintreten.


Fürbitt-Gebet

Du Gott, der Gerechtigkeit will und Barmherzigkeit übt:

Erschüttert sind wir angesichts der Nachrichten und Bilder 

aus Jerusalem, aus Israel, aus dem Gazastreifen.

Wir sehen Menschen, geängstet, verletzt und getötet; 

Kinder und alte Menschen, Soldaten und Zivilisten, Schuldige und Unschuldige,

Juden, Christen und Muslime.

 

Zu Dir kommen wir und vertrauen uns Deiner Güte an,

die Menschen in Israel

die in diesen Tagen in Angst leben um ihr Leben und das ihrer Lieben.

 

An Dich wenden wir uns: 

Von Dir wissen wir doch, dass Du den glimmenden Docht nicht auslöschen wirst.

Sei Du Anwalt der Waisen und Witwen,

derer, die den Wellen der Angst, der Trauer, der Wut und des Hasses 

ausgeliefert sind. 

 

Wir hoffen auf die Kraft Deines Heiligen Geistes, 

die sich nicht mit den Verhältnissen abfindet.

Wo wir keine Perspektiven sehen, wo Gegner in Feindschaft gefangen sind – 

öffne Du Augen und Herzen zur Erkenntnis Deines Willens 

und dem Werk Deiner Hände, das im Anderen begegnet – 

auch in Zeiten des Streits, der Konfrontation und der Gewalt.

Segne die Anfänge der Versöhnung zwischen Israel und der arabischen Welt, 

dass sie Früchte des Friedens bringen auch für das palästinensische Volk.  

 

Hilf uns, Antisemitismus entgegenzutreten, wo er in Wort und Tat begegnet – 

auch in diesen Tagen, wo Synagogen in unserem Land und unserer Stadt Ziel von Angriffen werden; schütze und behüte die Menschen unsere jüdischen Geschwister. 

 

Amen. 

Mehr News

  • Datum: 19.05.2022

    Das Kirchenlied in Krisenzeiten

    Wie finden wir in einer verstörenden Welt zu Klarheit, Vertrauen und Handlungsfähigkeit? Mit dieser Frage blickt Frieder Dehlinger, Pfarrer im Amt für Kirchenmusik, auf unser Gesangbuch: Wie wirkt ein Kirchenlied in Krisenzeiten? Welche Lieder stärken die Resilienz?

    Mehr erfahren
  • Datum: 18.05.2022

    Beten in Zeiten der Unsicherheit

    Angesichts von Krieg und Leid fühlen wir uns hilflos, viele fragen: Wie kann ich da noch beten? Wie kann ich beten, wenn ich in meinem Glauben unsicher bin? Über die Kraft des Gebets in Momenten der Unsicherheit hat Rundfunkpfarrerin Barbara Wurz nachgedacht.

    Mehr erfahren
  • Datum: 18.05.2022

    Ruhestand für Hans-Peter Duncker

    „Juristisches Gewissen im Oberkirchenrat“ - so beschreibt Landesbischof July Hans-Peter Duncker, den früheren Dezernenten für Bauwesen, Gemeinde, Umwelt und Immobilienwirtschaft. Am 17. Mai ist Hans-Peter Duncker offiziell in den Ruhestand verabschiedet worden.

    Mehr erfahren
  • Datum: 16.05.2022

    Landespfarrer für Kindergottesdienst eingeführt

    Pfarrer Markus Grapke ist am 15. Mai in sein Amt als Landespfarrer für Kindergottesdienst eingeführt wurde. Im Interview erzählt er, was ihm in seiner neuen Aufgabe wichtig ist.

    Mehr erfahren
  • Datum: 16.05.2022

    Videoimpulse zum Neuen Testament

    Zu jedem Buch des Neuen Testaments ein kurzes Video - dieses Projekt verfolgt die Evangelische Erwachsenenbildung Nordschwarzwald. Wie die Idee entstanden ist, was man damit erreichen möchte und einiges mehr erzählt im Interview Geschäftsführer Tobias Götz.

    Mehr erfahren
  • Datum: 13.05.2022

    „Mahl am Abend“ im Schlossgarten

    Am 15. Mai findet im Stuttgarter Schlosspark ein ökumenisches Picknick als Hinweis auf die fehlende Abendmahlsgemeinschaft evangelischer und römisch-katholischer Christen statt. Landesbischof July hat dieses „Zeichen der Gemeinschaft“ begrüßt.

    Mehr erfahren
  • Datum: 11.05.2022

    Nachhaltigkeit in der Jugendarbeit

    Die evangelische Jugendarbeit wollte für junge Menschen eine Botschaft der Hoffnung entwickeln. Heraus kamen unter dem Titel „Jetzt reicht's!“ ein Videoclip und eine Materialsammlung. Mechthild Belz, Referentin beim EJW-Weltdienst, erzählt, wie das Projekt entstanden ist.

    Mehr erfahren
  • Datum: 11.05.2022

    „Gottes Geleit und Segen“

    Der frühere badische Landesbischof Klaus Engelhardt feiert seinen 90. Geburtstag. Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July wünscht dem Theologen, der auch Ratsvorsitzender der EKD war, „Freude an der Begegnung, am Gespräch und an der theologischen Arbeit“.

    Mehr erfahren
  • Datum: 10.05.2022

    Medienhaus gewinnt LfK-Medienpreis

    Das Evangelische Medienhaus hat für sein Multimedia-Projekt „Körperspende – Der vorletzte Weg“ den renommierten Medienpreis der Landesanstalt für Kommunikation (LfK) in der Kategorie „Digitaler Content“ erhalten. Das Projekt verbindet Video, Bild, Text und Audio.

    Mehr erfahren
  • Datum: 09.05.2022

    Neuer Dekan in Schwäbisch Hall

    Christof Messerschmidt ist zum neuen Dekan des Kirchenbezirks Schwäbisch Hall gewählt worden. Der 52-Jährige wolle daran mitwirken, dass sich Kirche an gesellschaftliche Entwicklungen anpasse und weiterentwickele, erklärt er. Nur so könne Kirche für die Menschen da sein.

    Mehr erfahren
  • Datum: 08.05.2022

    4. landeskirchlicher Kunstpreis verliehen

    In Mariaberg ist der 4. Kunstpreis der Landeskirche an den 34-jährigen Künstler Georg Lutz (Hauptpreis) und die 35-jährige Künstlerin Amina Brotz (Förderpreis) verliehen worden. Der Hauptpreis ist mit 10.000 Euro dotiert, der Förderpreis mit 3.000 Euro.

    Mehr erfahren
  • Datum: 06.05.2022

    Video: Landesbischof July blickt zurück

    Nach 17 Jahren im Amt geht Landesbischof Dr. h.c. Frank Otfried July diesen Sommer in den Ruhestand. In einer TV-Sendung der Reihe Alpha & Omega blickt July gemeinsam mit seiner Ehefrau zurück auf seine Amtszeit. Auch im Netz ist das halbstündige Video zu sehen.

    Mehr erfahren
Mehr laden