| Landeskirche

Synode spendet Laptops an Evangelische Jugend

Sabine Foth: „Wir wollen Kindern und Jugendlichen Teilhabe ermöglichen“

Stuttgart. Die Präsidentin der Landessynode Sabine Foth hat am Montag, 27. Juli, zehn Laptops an die Evangelische Jugend in Stuttgart (Ejus) übergeben. Es handelt sich dabei um etwa fünf Jahre alte Geräte, die durch die „Data Group“ eine technische Verjüngungskur erfahren haben.  „Wir wollen Kindern und Jugendlichen Teilhabe ermöglichen“, betonte Foth.

Landessynode spendet Laptops an die Evangelische Jugend in Stuttgart.priv. / elk-wue.de

Die Laptops kommen der außerschulischen Jugendbildung zugute. Die EJUS kooperiert etwa mit der Berger Schule, einer Förderschule im Stuttgarter Osten, und beteiligt sich auch an einer Vielzahl von Programmen zu den Themen Lebensgestaltung, Lebensbewältigung und Lebensplanung. Dazu gehören auch Programme zur Jungen- und Mädchenpädagogik, „Wie gehen wir miteinander um?“ oder „Nur gemeinsam sind wir stark.“

Die Evangelische Jugend Stuttgart zeigte sich sehr dankbar für die Spende: „Die Laptops sind für eine individuelle Nachhilfe und Kompetenzförderung super hilfreich und heutzutage vor allem für Schülerinnen und Schüler aus prekären Verhältnissen zwingend notwendig, um an der fortschreitenden Digitalisierung an Schulen überhaupt teilnehmen zu können“, sagte Jörg Titze von der Geschäftsführung der EJUS.

Bereits im Mai hatte die Synode 20 Laptops für die Kinder- und Jugendarbeit gespende.