Gemeinsam auf den Weg

Kirchliche Verwaltungsstrukturen für die Zukunft

Seit der Beauftragung durch die 15. Landessynode im November 2017 hat ein wichtiger Prozess für alle kirchlichen Verwaltungsbereiche begonnen. Das Ziel: über 1.000 Kirchengemeinden in Württemberg fit für die Zukunft zu machen.

Unter dem Namen Moderne Verwaltung machen wir uns gemeinsam auf den Weg, damit unsere Kirche auch morgen ihre Aufgaben erfüllen kann, für die Menschen erreichbar ist und alle Mitarbeitenden gerne und erfolgreich ihre Arbeit machen können.

Dabei wird jede und jeder gebraucht. Denn die Aufgaben in unserer Kirche werden nicht weniger. Die Moderne Verwaltung wird diese neu strukturieren und ist dabei auf die Kompetenz und Erfahrung aller angewiesen. 

Warum entwickeln wir unsere Verwaltung weiter?
Die zukünftige Anzahl der Gemeindeglieder und die daraus resultierende Dienstumfänge im Pfarrdienst, der Fachkräftemangel sowie die zur Verfügung stehenden Finanzmittel der Landeskirche haben Einfluss auf alle Bereiche in unserer Kirche. Hinzu kommen neue Technologien, die unsere Arbeit erleichtern sowie die Kommunikation untereinander und mit Dritten vereinfachen. Nicht zuletzt verändert sich auch der Anspruch an die tägliche Arbeit und an die Arbeitsplätze.

Durch die Wiedergabe dieses Videos speichert YouTube möglicherweise persönliche Daten wie Ihre IP-Adresse.

Die Moderne Verwaltung dient den Kirchengemeinden

Unterstützung für die Kirchengemeinden

Die neue Verwaltungsstruktur hat viele Vorteile für die Kirchengemeinden und deren Mitarbeitenden. Sie ermöglicht flexiblere Arbeitszeiten und das Arbeiten im Homeoffice. Das Erfüllen der einzelnen Aufgaben wird in jedem Bereich einfacher. Denn neue Strukturen, klare Kommunikationswege und eine einheitliche Software sorgen für einen effizienten Informationsfluss, schnelle Abstimmungsprozesse und Klärungen. Damit stärkt und unterstützt die Moderne Verwaltung die Gemeinden und Pfarrämter.

19 Regionalverwaltungen für die Gemeinden vor Ort

Professionelle Dienstleistung mit Kompetenz 

Kernstück der Modernen Verwaltung ist der Aufbau der Regionalverwaltungen. Sie sind der starke und kompetente Dienstleister für die Kirchengemeinden und mit einem oder mehreren Standorten nah bei den Kirchengemeinden. Auch deshalb, weil jede Kirchengemeinde in der Regionalverwaltung ihre festen Ansprechpartnerinnen und -partner hat. Eine Gemeinde und die für sie zuständigen Mitarbeitenden der Regionalverwaltung bilden so ein vertrauensvolles Team. Dadurch können und werden die Aufgaben der Kirchengemeinde in deren Sinn bearbeitet. Denn Hintergründe, Bedürfnisse und Wünsche sind allen Beteiligten bekannt. 

Zusammenspiel zwischen Gemeinden und Regionalverwaltung
Die Kirchengemeinde delegiert Aufgaben und Fragen an die Regionalverwaltung aus den Bereichen Finanzen, Personal, Kindergarten und Liegenschaften. In enger Abstimmung mit der Gemeinde werden diese effektiv und kompetent bearbeitet, zielführend gelöst und/oder für Entscheidungen in der Kirchengemeinde vorbereitet. Die Regionalverwaltung als Schnittstelle zum Oberkirchenrat übernimmt für die Gemeinde alle notwendigen Abstimmungsprozesse und Klärungen. 

In Zusammenarbeit mit der Regionalverwaltung liegt die Entscheidungskompetenz und Verantwortung weiterhin in der Gemeinde und deren Gremien. Die Regionalverwaltung berät und unterstützt, erarbeitet und liefert die benötigten Informationen, Grundlagen und Ausarbeitungen.

Beispiele der Arbeitsfelder:

Finanzen

  • Haushaltsplan
  • Buchungen und Abschlüsse
  • Steuerrecht

Personal

  • Führung der Personalakte
  • Abrechnung von Honorarkräften
  • Unterstützung bei der Personalgewinnung

Kindergarten

  • Fachthemen
  • Finanzen
  • Personal

Liegenschaften

  • Baumaßnahmen
  • Gebäudemanagement
  • Energiemanagement
  • Arbeitssicherheit

Gutes Arbeiten in der Modernen Verwaltung

Ein weiteres Kernstück der Modernen Verwaltung ist das gute Arbeiten in und mit ihr: Für die Mitarbeitenden mit ihren Werkzeugen, für die Prozesse und Ergebnisse. Gute Arbeit in allen Verwaltungsbereichen ist die Voraussetzung für eine aktive und menschennahe Kirche. Die Moderne Verwaltung trägt hier wesentlich dazu bei. 

Gute Arbeit bedeutet auch, dass Aufgaben zeitnah, kompetent und effizient erledigt werden. Die Zusammenführung von Mitarbeitenden und deren Kompetenzen in der Regionalverwaltung garantiert dies. Die Konzentration der genannten Aufgaben in die Regionalverwaltungen ergeben einen stetigen Kompetenz- und Erfahrungszuwachs. Krankenstände oder Vakanzen werden durch diesen Personalpool ausgeglichen. 

Die neuen Arbeitsbereiche und Arbeitsplätze
Mit der neuen Modernen Verwaltung werden einige Arbeitsbereiche im Verwaltungsprozess neu strukturiert. Für die jetzigen Mitarbeitenden in den Gemeinden ergeben sich daraus veränderte Aufgabenstellungen. Gemeindesekretariat und Kirchenpflege verschmelzen hier zu einer Assistenz der Gemeindeleitung. 

Die Aufgabenfelder der Assistenz der Gemeindeleitung
Hier bündelt sich die örtliche Verwaltung und alle Kommunikationsaufgaben der Gemeinde. Die Assistenz koordiniert die beauftragten Verwaltungsaufgaben zur Regionalverwaltung und ist Schnittstelle zwischen Regionalverwaltung und Kirchengemeinderat.

Gemeindesekretäre und Kirchenpflegerinnen im Wandel
Gemeindesekretäre und Kirchenpflegerinnen erhalten in der Modernen Verwaltung neue Perspektiven mit selbstverständlich sicheren Arbeitsplätzen für alle. Je nach Kompetenz, Neigung und Interessen stehen attraktive Aufgabenfelder als Assistenz der Gemeindeverwaltung, als Mitarbeitende im AGL-Team oder in der Regionalverwaltung für sie bereit. 

In den Gemeinden wird gemeinsam und auch individuell mit allen Mitarbeitenden die richtige Perspektive für einen guten Arbeitsplatz in der Modernen Verwaltung gesucht und gefunden. Begleitend stehen jeder und jedem eine berufsbiografische Beratung zur Seite. 

Morgen kann kommen

Eine aktive Kirchenorganisation für morgen

Die Zeit bleibt nicht stehen. Auch wir als Kirche müssen unsere Strukturen und Arbeitsweisen anpassen und für die Zukunft optimieren. Der Aufbau der Regionalverwaltungen, die Etablierung eines neuen Berufsbildes und eine einheitliche digitale Infrastruktur sollen auf den Weg gebracht werden.

Weitere Informationen und Erklärvideo

Zwischenzeitlich wurde ein umfangreicher FAQ-Bereich (Häufig gestellte Fragen) erstellt in dem einzelne Fragen zur Verwaltungsmodernisierung beantwortet werden.

Es wurden eine Vielzahl von Informationsveranstaltungen zur Vorstellung des Eckpunktepapiers durchgeführt. Die Information der Pfarrpersonen (bis zu 270 Personen waren zeitweise online dabei) zum Eckpunktepapier wurde in einem Video aufgezeichnet und steht zum Abruf bereit.

Auch eine aktuelle Präsentation der Verwaltungsmodernisierung steht zur Verfügung. 
Sie haben noch Fragen: Wenden Sie sich bitte an Vernetzte-Beratung@elk-wue.de.  
 

Ansprechpartner

Vernetzte Beratung

Mail
Vernetzte-Beratung@elk-wue.de
Visitenkarte downloaden
Christian Schuler

Christian Schuler

Oberkirchenrat
Leiter Dezernat 8
Gemeinde, Umwelt und Immobilienwirtschaft

Rotebühlplatz 10
70173 Stuttgart

Tel.
0711 2149315
Fax
0711 21499315
Mail
dezernat8a@elk-wue.de
Visitenkarte downloaden