| Flüchtlinge

Begleitung, Beratung und Seelsorge

Joachim Schlecht wird Nachfolger von Asylpfarrer Werner Baumgarten

Joachim Schlecht wird neuer Asylpfarrer des Kirchenkreises Stuttgart und landeskirchlicher Beauftragter für Asyl und Migration. Der 52-jährige Theologe und Klinikseelsorger tritt am 1. September sein Amt an. Er wird Nachfolger von Werner Baumgarten, der seit 1991 das Asylpfarramt leitet und Ende Juli in den Ruhestand geht. 

1191
© EMH

Stuttgart. Zu den Aufgaben des Asylpfarrers gehören vor allem die Beratung und die Seelsorge für Asylsuchende aus aller Welt. Viele Flüchtlinge seien traumatisiert, erklärt Joachim Schlecht, der als Klinikseelsorger vor allem in der Psychiatrie tätig ist. „Diese Menschen möchte ich begleiten und unterstützen.“ Zudem sehe er sich als Moderator zwischen den verschiedenen ehrenamtlichen Freundeskreisen der Landeskirche, der Diakonie und staatlichen Stellen. Eine weitere Aufgabe werde wie bisher schon die Zusammenarbeit mit den Beauftragten für Flüchtlinge und Migranten in den einzelnen Kirchenbezirken sein. 

Zudem versteht sich Schlecht als „kritische Stimme“, die auf wunde Punkte in der Asylpolitik hinweist. „In der politischen Diskussion geht es viel um den ‚Nutzen‘ von Flüchtlingen für die Gesellschaft. Aber auch denen, die nicht unmittelbar nützen, muss geholfen werden. Auch ihre Würde ist zu schützen“, betont Schlecht. Dafür einzutreten empfinde er als eine zutiefst sinnvolle Aufgabe. Schlecht: „Es ist ein Privileg, als Asylpfarrer zu arbeiten.“

Der gebürtige Herrenberger ist in den Löwensteiner Bergen aufgewachsen. Nach dem Zivildienst und einer Ausbildung als Krankenpflegehelfer studierte Joachim Schlecht Theologie in Tübingen und Bielefeld, wo er auch einen Kurs in Klinischer Seelsorge absolvierte. Weitere Stationen waren das Vikariat in Bünzwangen/Sulpach (Kirchenbezirk Göppingen) und als Pfarrer z. A. in Kirchheim/Teck. Von 1997 bis 2007 arbeitete er als Gemeindepfarrer in Bad Wimpfen (Kirchenbezirk Heilbronn). Zudem übernahm er Dienste als Notfallseelsorger und war als Beauftragter des Kirchenbezirks für die Asylarbeit zuständig. Seit März 2007 ist Joachim Schlecht als Klinikseelsorger in Stuttgart-Bad Cannstatt tätig.