| Digitalisierung

Den Glauben in Sozialen Medien sichtbarer machen

„Social Media Academy“ für Haupt- und Ehrenamtliche startet

Mit der Social Media Academy hat die Landeskirche in Zusammenarbeit mit mehreren Partnern ein neues Weiterbildungsangebot rund um die sozialen Medien auf den Weg gebracht. Das Besondere daran: Die Teilnahme ist an keinerlei zeitliche Vorgaben gebunden, denn die Academy besteht aus 18 Videos, die man jederzeit anschauen kann. Die kostenfreien Videotutorials richten sich an Haupt- und Ehrenamtliche in Gemeinden und kirchlichen Einrichtungen. Auch Social-Media-Experten aus der Landeskirche geben Einblicke und Tipps.

Bild: Social Media Academy

Erfahrene Referentinnen und Referenten vermitteln bei der Social Media Academy in 18 Videolektionen, wie der Glaube auf TikTok, Instagram, YouTube und in anderen Sozialen Netzwerken sichtbarer, erlebbarer und hörbarer werden kann.

Stefan Hörz, Social-Media-Manager beim Evangelischen Jugendwerk Calw.Bild: Social Media Academy

Mitwirkende sind unter anderem auch Social-Media-Experten aus der württembergischen Landeskirche wie Stefan Hörz, Social-Media-Manager beim Evangelischen Jugendwerk Calw, und Nicolai Opifanti, der seit 2021 eine 50-prozentige Pfarrstelle für den digitalen Raum innehat.

Ein Instagram-Launch gibt am 7. Oktober den Startschuss für die neue Social Media Academy - mehr dazu hier.

Die Social Media Academy richtet sich in 18 Videotutorials an ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der christlichen Jugend- und Gemeindearbeit. Inhalte sind unter anderem Content-Erstellung, Technik und Software, Community-Management, Formatentwicklung, rechtliche Rahmenbedingungen in sozialen Netzwerken oder Antworten auf die Frage, wie Glaube online geteilt werden kann. Das Angebot ist kostenfrei.

Initiiert wurde die Social Media Academy von der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, der Arbeitsgemeinschaft Jugendevangelisation (AGJE) und Just be Creative e.V. Er erhält Förderungen von der EKD, der LfK Baden-Württemberg, dem Gemeinschaftswerk Evangelische Publizistik (GEP) und der SimpleX Akademie.

Info-Flyer: Social Media Academy
download

Info: 2 MB | PDF
20.09.2022

Info-Flyer: Social Media Academy


Schon gewusst?

elk-wue.de

Mehr News

  • Datum: 24.09.2023

    Gerhard Hennig zum 85. Geburtstag

    Prof. Dr. Gerhard Hennig feiert am 25. September seinen 85. Geburtstag. Landesbischof Ernst-Wilhelm Gohl sagt über den früheren Oberkirchenrat, er habe vielen Pfarrerinnen und Pfarrern den Blick für den württembergischen Gottesdienst mit all seinen Chancen geöffnet.

    Mehr erfahren
  • Datum: 22.09.2023

    „Die Gesellschaft braucht die Kirchen“

    Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Landesbischöfin Dr. Heike Springhart (Baden) und der Journalist Michel Abdollahi haben bei einer Veranstaltung im Stuttgarter Hospitalhof über die gesellschaftliche Bedeutung von Religion und Religionsunterricht diskutiert.

    Mehr erfahren
  • Datum: 21.09.2023

    50 Jahre Denkendorfer Modell

    Die landeskirchliche Sprachförderung für Kinder nach dem Denkendorfer Modell feiert 50jähriges Bestehen. Landesbischof Ernst-Wilhelm Gohl würdigt die Bedeutung dieser Arbeit und Eva Fieweger (ptz) erklärt im Interview, wie das Denkendorfer Modell funktioniert.

    Mehr erfahren
  • Datum: 20.09.2023

    Berg-Karabach: Gebet und Stellungnahme

    Angesichts der schweren Konflikte in der Region Berg-Karabach hat Kirchenrätin Dr. Christine Keim ein Friedensgebet verfasst. Die christlichen Kirchen in Deutschland haben zudem gemeinsam eine Stellungnahme veröffentlicht, die Sie ebenfalls hier finden.

    Mehr erfahren
  • Datum: 20.09.2023

    Landesfrauenpfarrerin Karin Pöhler

    Karin Pöhler ist neue württembergische Landesfrauenpfarrerin. Sie möchte „das Engagement und die Kompetenzen von Frauen in unserer Kirche sichtbar machen und stärken und Räume für Frauen öffnen, in denen sie ihre eigene Spiritualität ausprobieren und finden können.“

    Mehr erfahren
  • Datum: 20.09.2023

    Eindrücke von der LWB-Vollversammlung

    „Beeindruckt von der Vielfalt der lutherischen Kirchen“ und das Erleben, „wie der Geist Gottes uns Kraft und Hoffnung gibt“ – diese und mehr Eindrücke der württembergischen Delegierten von der Vollversammlung des Lutherischen Weltbunds (LWB) finden Sie hier.

    Mehr erfahren
  • Datum: 19.09.2023

    Räume für ein Leben in Würde

    In ihrem Wort zur Interkulturellen Woche 2023 (24. September bis 1. Oktober) setzen sich die württembergische Landeskirche und das Diakonische Werk Württemberg dafür ein, dass alle Menschen Räume haben, in denen sie ein Leben in Würde führen können.

    Mehr erfahren
  • Datum: 18.09.2023

    „Gründergeist“ in Stuttgart

    Das EJW, der CVJM Baden und die Missionarischen Dienste der badischen Landeskirche laden am 23. September Gründerinnen und Gründer nach Stuttgart ein. Damit sind Menschen gemeint, die Ideen für kirchliche Start-Ups und neue Gemeindeformen entwickeln.

    Mehr erfahren
  • Datum: 18.09.2023

    Förderung für Social-Media-Gemeindearbeit

    Digitale und analoge Gemeindearbeit optimal verknüpfen – das ist das Ziel eines neuen Social-Media-Konzeptes für Kirchengemeinden der Landeskirche. Für die zweijährige Förderung können sich Kirchengemeinden jetzt bewerben. Nico Friederich erklärt das Konzept

    Mehr erfahren
  • Datum: 18.09.2023

    Charlotte Horn in Rat des LWB gewählt

    Vikarin Charlotte Horn ist in den Rat des Lutherischen Weltbundes gewählt worden. „Der Lutherische Weltbund setzt sich für eine gerechtere, friedliche und versöhnte Welt ein. Daher ist es eine große Ehre für mich, in den Rat des LWB gewählt worden zu sein“, so Horn.

    Mehr erfahren
  • Datum: 15.09.2023

    „Hoffnungsmensch“: Podcast mit Steffen Kern

    Das Evangelisches Medienhaus Stuttgart startet ein neues Podcast- und TV-Format zum Thema Hoffnung. In zehn Folgen trifft Gastgeber Steffen Kern auf Menschen, die Hoffnung in die Welt tragen. Die erste Folge mit Miss Germany Kira Geiss ist ab 15. September zu hören.

    Mehr erfahren
  • Datum: 14.09.2023

    Gruß zu Rosch ha-Schana

    Zum jüdischen Neujahrsfest Rosch ha-Schana hat Landesbischof Ernst-Wilhelm Gohl gemeinsam mit Bischof Dr. Gebhard Fürst, Landesbischöfin Dr. Heike Springhart und Erzbischof Stefan Burger den jüdischen Menschen und Kultusgemeinden im Land Glück- und Segenswünsche übermittelt.

    Mehr erfahren
Mehr laden