|

„Auf dem ökumenischen Weg ist ‚Leben teilen‘ von besonderer Bedeutung“

Landesbischof July und Synodalpräsidentin Foth grüßen alle Teilnehmenden beim Katholikentag in Stuttgart

Stuttgart. Zum Beginn des 102. Katholikentags am 25. Mai hat Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July den ökumenischen Charakter des Katholikentags hervorgehoben. July sagte: „Ich freue mich auf den Katholikentag in Stuttgart! Die Evangelische Landeskirche in Württemberg begrüßt und freut sich auf viele Besucherinnen und Besucher des Katholikentages und nimmt in ökumenischer Geschwisterlichkeit daran teil. Ich bin gespannt auf die Begegnungen und Gespräche in den verschiedenen Formaten, auch dort, wo ich mitwirken werde.“ Stuttgart habe sich schon beim Evangelischen Kirchentag 2015 als gutes Pflaster für solche Veranstaltungen gezeigt, sagte July und weiter: „‚Leben teilen‘ – so das Motto des Katholikentages – heißt für mich: Niemand kann für sich allein oder gegen Andere sein Leben führen. Leben heißt: Das Teilen von Erfahrungen und Einsichten – auch dann, wenn es kontroverse Einsichten und Erfahrungen sind. Gerade auf dem ökumenischen Weg der Christen verschiedener Konfessionen ist ‚Leben teilen‘ von besonderer Bedeutung. Gut, dass wir als Kirchen in Baden-Württemberg schon nahe bei einander stehen. Also: viele Segenswünsche für den Katholikentag!“ 

Die Präsidentin der Württembergischen Evangelischen Landessynode, Sabine Foth, sagt zum Auftakt des Katholikentags: „Ich freue mich als evangelische Christin und als Präsidentin der Württembergischen Landessynode über die Einladung, am großen Gottesdienst des Katholikentages aktiv mitzuwirken. Es ist für mich ein Ausdruck des guten Miteinanders unserer Kirchen.“

Mitglieder der Kirchenleitung der württembergischen Landeskirche wirken beim Katholikentag mit:

  • Landesbischof July bei der Eröffnungsveranstaltung am 25. Mai um 18:00 Uhr im oberen Schlossgarten
  • Landesbischof July bei der Podiumsdiskussion zur Friedenethik unter dem Titel „Verantwortung teilen - Sicherheit neu denken!“ am 28. Mai um 14:00 Uhr im Haus der Wirtschaft
  • Landesbischof July bei der Evangelischen Messe mit der Evangelischen Michaelsbruderschaft und der Deutsche Ordensobernkonferenz am 27. Mai um 8:00 Uhr in der Leonhardskirche (Predigt)
  • Synodalpräsidentin Sabine Foth beim Gottesdienst zu Christi Himmelfahrt am 26. Mai um 10:00 Uhr auf dem Schlossplatz
  • Prälatin Gabriele Arnold bei der Podiumsdiskussion zum christlich-islamischen Dialog unter dem Titel „Wer hat das Sagen?“ am 28. Mai um 11:00 Uhr in den Räumen der IHK Stuttgart
  • Oberkirchenrat Prof. Dr. Ulrich Heckel (Moderation) bei der Podiumsdiskussion „Religion in der Kita goes digital“ am 27. Mai um 14:00 Uhr in der Staatsgalerie
  • Oberkirchenrat Prof. Dr. Ulrich Heckel bei der Veranstaltung „Ökumene, wie sie leibt und lebt. Impulse aus der Arbeit der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen Baden-Württemberg“ am 28. Mai um 11:00 Uhr in den Räumen der IHK Stuttgart
  • PD Dr. Jan-Peter Grevel (Stabsstelle Visitation und theol. Grundsatzfragen beim Landesbischof) bei der Podiumsdiskussion zum Thema „Eucharistische Gemeinschaft - geht das auch digital?“ am 27. Mai um 16:30 Uhr im Rathaus


Dan Peter
Sprecher der Landeskirche       


Hinweis: Mehr Fotos von Landesbischof Dr. h.c. Frank Otfried July finden Sie im Pressebereich unserer Webseite. Mehr Informationen zum 102. Katholikentag finden Sie unter www.katholikentag.de/

PM Gruß von Landesbischof July und Synodalpräsidentin Foth zum Beginn des Katholikentags in Stuttgart
download

Info: 124 KB | PDF
23.05.2022

PM Gruß von Landesbischof July und Synodalpräsidentin Foth zum Beginn des Katholikentags in Stuttgart
Pressemitteilung

download

Info: 13 MB | JPG
24.11.2017

Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July

download

Info: 726 KB | JPG
15.02.2020

Sabine Foth
Sabine Foth (Gesprächskreis Offene Kirche) ist Präsidentin der 16. Landessynode der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.