Auf biblischer Entdeckungstour durch Tripsdrill

Das Wildparadies beherbergt viele Tiere aus der Heiligen Schrift – Spezielle Broschüre für Familien erschienen 

Stuttgart/Rottenburg. Unter dem Motto „Tierisch gut!“ können sich Besucherinnen und Besucher im Wildparadies Tripsdrill bei Cleebronn auf die Spuren biblischer Tiere begeben. Denn davon gibt es in Tripsdrill sehr viele – von Bären über Wölfe bis hin zu Esel, Rind und Schaf. Eine Broschüre, die kostenlos am Eingang ausliegt, informiert über die Tiere und ihre Geschichten aus der Bibel. Noch mehr Informationen zum Vorlesen, Quizfragen und Anregungen für Spiele finden sich in einem ausführlichen Materialheft, das bestellt werden kann und auch auf der neu eingerichteten Homepage www.bibeltiere.de zum kostenlosen Download bereit steht.

„Mit diesen Angeboten gehen wir als Kirche dorthin, wo die Menschen sind, um auf kreative und spannende Weise biblische Inhalte zu vermitteln“, sagt Tobias Schneider, Kirchenrat der Evangelischen Landeskirche in Württemberg. Er hat gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen aus der Diözese Rottenburg-Stuttgart, der Familienpastoral in den Dekanaten Ludwigsburg und Mühlacker sowie dem Jugendspirituellen Zentrum auf dem Michaelsberg die Materialien zusammengestellt.

„Mit unseren beiden Broschüren können Familien das Wildparadies und die biblischen Tiere nicht nur entdecken, sondern auch viele spannende und interessante Fakten über die Tiere erfahren“, sagt Christian Turrey von der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Schließlich kommt auch der Storch, das „Wappentier“ von Tripsdrill, in der Bibel vor. „Der hebräische Name für Storch bedeutet ‚gütig‘, weil man in Israel dachte, dass er besonders liebevoll und gutartig mit seinen Jungen umgeht. Das kann man auch in Tripsdrill immer wieder beobachten.“ Ziel der Initiatoren ist es, dass die Besucherinnen und Besucher anhand der Materialien im Wildparadies Tripsdrill und in der Bibel viele neue Entdeckungen machen.

Für alle, die das neue Angebot kennenlernen wollen, gibt es im Laufe des Jahres noch öffentliche Sonderführungen „Mit der Bibel durchs Wildparadies“. Die Termine dazu werden auf der Homepage www.bibeltiere.de veröffentlicht. Auch die Buchung von Führungen für private Gruppen ist im Rahmen der Hygienevorgaben möglich.

Der Erlebnispark Tripsdrill hat das Angebot ermöglicht und unterstützt es.

 

Thomas Brandl                         Oliver Hoesch
Direktor Stabsstelle                  Sprecher der Landeskirche
Mediale Kommunikation

 

Hinweis: Ein Foto aus dem Wildpark steht zum Download im Pressebereich der Homepage der Evangelischen Landeskirche in Württemberg und auf der Homepage der Diözese Rottenburg-Stuttgart zur Verfügung.