| Diakonie

Hilfe gegen die Einsamkeit

Seelsorge-Angebote an Weihnachten, zwischen den Jahren - plus: öffentliche Weihnachtsfeiern

Möchten Sie mit anderen zusammen Weihnachten feiern? Oder brauchen Sie jemanden zum Reden? Wir haben einige kirchliche und diakonische Anlaufstellen zusammengestellt, an die Sie sich während der Feiertage und danach wenden können. Auch in den sozialen Medien gibt es Ansprechpartner, die Sie mit speziellen Hashtags finden können.

An Weihnachten und zwischen den Jahren gibt es Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner, wenn Sie eine Person zum Reden benötigen. Außerdem gibt es viele Weihnachtsfeiern zum Mitfeiern.Bild: Pixabay/JESHOOTS-com

Telefonseelsorge

Die Telefonseelsorge hat an 365 Tagen im Jahr 24 Stunden geöffnet – auch an Weihnachten. Anrufe sind kostenlos.

Telefonnummer: 0800/1110111


Krisen- und Notfalldienst der Evangelischen Gesellschaft (eva)

Auch der Krisen- und Notfalldienst der Evangelischen Gesellschaft (eva) ist an Weihnachten und zwischen den Jahren erreichbar:

Vom 24. bis 26. Dezember, vom 31. Dezember 2022 bis 1. Januar 2023 sowie am 6. Januar 2023 ist er jeweils von 12:00 bis 24:00 Uhr geöffnet.

In der übrigen Zeit gelten die regulären Dienstzeiten: Montag bis Freitag von 9:00 bis 24:00 Uhr sowie an den Wochenenden von 12:00 bis 24:00 Uhr.

Telefonnummer: 0180/5110444

(14 Cent/Min., Festnetz und Mobilfunk – kostenloser Rückruf möglich!)

oder per E-Mail an KND@eva-stuttgart.de

Es besteht auch die Möglichkeit, den Dienst in der Furtbachstraße 6 (Nebeneingang Furtbachklinik) aufzusuchen. Unter der Woche sind die Mitarbeitenden ab 17:30 Uhr vor Ort, an Wochenenden und Feiertagen ab 13:00 Uhr.


Social Media

Wenn Sie diese Hashtags nutzen, finden Sie Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner.

#ansprechbar und #notfallseelsorge


Da für Jugendliche und junge Menschen

Auf nethelp4u.de können Kinder, Jugendliche und junge Menschen bis 25 Jahre Unterstützung per E-Mail von anderen Jugendlichen und von Fachkräften erhalten – auch über Weihnachten und Silvester. Das Angebot ist an 365 Tagen im Jahr für euch da. Nethelp4u sind auch bei Instagram.


Weihnachtsfeiern zum Mitfeiern

  • Stuttgart: An Heiligabend, 24. Dezember 2022, sowie am 1. Weihnachtsfeiertag lädt eva’s Stall Sie herzlich ein. Es handelt sich um eine große Weihnachtsfeier für Menschen ohne und mit Wohnung.
    Wo? Haus der Diakonie, Büchsenstraße 34/36, 70174 Stuttgart, S-Bahnhaltestelle „Stadtmitte“, U-Bahnhaltestelle „Berliner Platz“

    Programm an Heiligabend:
    16:00 Uhr: Gottesdienst im Innenhof mit Pfarrer K. Käpplinger und Team, gemeinsames Feiern mit Essen und Auftritt von „Dein Theater“
    19:00 Uhr: Wort auf den Weg
    22:00 Uhr: Christfeier am Hauptbahnhof

    Programm am 1. Weihnachtsfeiertag:
    11:30 Uhr: Gottesdienst im Innenhof mit Pfarrer K. Käpplinger und Team, festliches Essen in Gemeinschaft und gemeinsames Weihnachtslieder-Singen
    15:00 Uhr: Wort auf den Weg
     
  • Calw: In der Stadtkirchengemeinde Calw gibt es für alle, die kommen wollen, am 24. Dezember um 18:00 Uhr „Weihnachten mit Herz“ in der Aula am Schießberg. Die Feier richtet sich an alle – egal ob arm oder reich, Familie oder Single, mit oder ohne Dach über dem Kopf. Es gibt ein 3-Gänge-Menü mit einem schönen Programm. Der Abend ist kostenlos. Das Organisationsteam freut sich auf Ihr Kommen!
    Fahrdienst: Anmeldungen bitte bis zum 22.12. unter 07051/930523 oder per e-Mail an diakonat.calw@elkw.de
     
  • Göppingen: Wenn Sie an Heiligabend alleine sind und kein gemütliches Fest zu Hause feiern können, laden wir Sie herzlich ein: 24. Dezember, 18:30 Uhr bis circa 21:00 Uhr, Saalöffnung: 18:00 Uhr
    Wo? Blumhardt-Gemeindehaus, Immanuel-Hohlbauch-Str. 26, Göppingen, VVS-Bushaltestelle Eugenstraße benutzen (ZOB-Buslinie 905), Abfahrt am Pavillon der Stadtkirche
    Bei Bedarf gibt es eine Mitfahrgelegenheit zum Blumhardt-Gemeindehaus. Abfahrt zwischen 18:00 und 18:15 Uhr. Nähere Informationen beim Diakonischen Werk Göppingen, Pfarrstr. 45. Tel: 07161/96367-50 oder -60
  • Tuttlingen: Gemeinsam statt einsam: Zeit teilen, Kaffee und Kuchen genießen, auf Heiligabend einstimmen und ein Menü für den Abend bekommen am 24. Dezember, 14:30 Uhr bis 17:00 Uhr, Einlass ab 14:00 Uhr. Anmeldung bis 22.12. erforderlich an info@diakonie-tuttlingen.de oder 07461/9697170.
  • Friedrichshafen: Weihnachts-Abend in der Alten Festhalle Friedrichshafen, 24. Dezember von 16:00 bis 19:00 Uhr, in der Scheffelstr. 16, Friedrichshafen. Ein kostenloses Weihnachtsessen an Heiligabend für alle, die nicht allein sein wollen. Verbringen Sie ein paar besinnliche Stunden bei einem leckeren Festmenü. Veranstalter sind die Diakonie Oberschwaben, Allgäu, Bodensee, die Bahnhofsmission und die BruderhausDiakonie. Anmelden kann man sich in den Listen, die bei der Bahnhofsmission und der BruderhausDiakonie ausliegen.

Hilfe bei der Bahnhofsmission

  • Bahnhofsmission Stuttgart:
    24.12. (Heiligabend): von 9:00 – 21:00 Uhr geöffnet
    25.12. (1. Weihnachtsfeiertag): von 9:00 – 17:00 Uhr geöffnet
    26.12. (2. Weihnachtsfeiertag): von 9:00 – 17:00 Uhr geöffnet
    31.12. (Silvester): von 9:00 – 17:00 Uhr geöffnet
    1.1.23 (Neujahr): von 13:00 – 21:00 Uhr geöffnet
     
  • Bahnhofsmission Ulm:
    24.12. (Heiligabend): von 8:00 – 12:00 Uhr geöffnet
    25.12. (1. Weihnachtsfeiertag): von 13:30 Uhr – 17:30 Uhr geöffnet
    26.12. (2. Weihnachtsfeiertag): von 8:00 – 13:00 Uhr geöffnet
    An 31.12. (Silvester) und 1.1.23 (Neujahr) geschlossen
    Am 6.1. (Heilige drei Könige): von 8:00 – 13:00 Uhr geöffnet
     
  • Bahnhofsmission Heilbronn:
    Montag bis Freitag von 12:00 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet, samstags, sonntags und feiertags ist die Bahnhofsmission geschlossen.
     
  • Bahnhofsmission Tübingen:
    25.12. Weihnachtsfeier für alle in Kooperation mit der Kirchengemeinde St. Johannes mit Essen, Kaffee und Kuchen und Weihnachtsprogramm, 15:00 bis 19:00 Uhr, Bachgasse 5, ohne Anmeldung
    28.12. und 30.12. von 10:00 – 14:00 Uhr geöffnet

    Auch in Aalen, Biberach, Aulendorf und Friedrichshafen gibt es Bahnhofsmissionen. Mehr erfahren Sie hier.

Schon gewusst?

Grafik: elk-wue.de

Mehr News

  • Datum: 22.09.2023

    „Die Gesellschaft braucht die Kirchen“

    Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Landesbischöfin Dr. Heike Springhart (Baden) und der Journalist Michel Abdollahi haben bei einer Veranstaltung im Stuttgarter Hospitalhof über die gesellschaftliche Bedeutung von Religion und Religionsunterricht diskutiert.

    Mehr erfahren
  • Datum: 21.09.2023

    50 Jahre Denkendorfer Modell

    Die landeskirchliche Sprachförderung für Kinder nach dem Denkendorfer Modell feiert 50jähriges Bestehen. Landesbischof Ernst-Wilhelm Gohl würdigt die Bedeutung dieser Arbeit und Eva Fieweger (ptz) erklärt im Interview, wie das Denkendorfer Modell funktioniert.

    Mehr erfahren
  • Datum: 20.09.2023

    Berg-Karabach: Gebet und Stellungnahme

    Angesichts der schweren Konflikte in der Region Berg-Karabach hat Kirchenrätin Dr. Christine Keim ein Friedensgebet verfasst. Die christlichen Kirchen in Deutschland haben zudem gemeinsam eine Stellungnahme veröffentlicht, die Sie ebenfalls hier finden.

    Mehr erfahren
  • Datum: 20.09.2023

    Landesfrauenpfarrerin Karin Pöhler

    Karin Pöhler ist neue württembergische Landesfrauenpfarrerin. Sie möchte „das Engagement und die Kompetenzen von Frauen in unserer Kirche sichtbar machen und stärken und Räume für Frauen öffnen, in denen sie ihre eigene Spiritualität ausprobieren und finden können.“

    Mehr erfahren
  • Datum: 20.09.2023

    Eindrücke von der LWB-Vollversammlung

    „Beeindruckt von der Vielfalt der lutherischen Kirchen“ und das Erleben, „wie der Geist Gottes uns Kraft und Hoffnung gibt“ – diese und mehr Eindrücke der württembergischen Delegierten von der Vollversammlung des Lutherischen Weltbunds (LWB) finden Sie hier.

    Mehr erfahren
  • Datum: 19.09.2023

    Räume für ein Leben in Würde

    In ihrem Wort zur Interkulturellen Woche 2023 (24. September bis 1. Oktober) setzen sich die württembergische Landeskirche und das Diakonische Werk Württemberg dafür ein, dass alle Menschen Räume haben, in denen sie ein Leben in Würde führen können.

    Mehr erfahren
  • Datum: 18.09.2023

    „Gründergeist“ in Stuttgart

    Das EJW, der CVJM Baden und die Missionarischen Dienste der badischen Landeskirche laden am 23. September Gründerinnen und Gründer nach Stuttgart ein. Damit sind Menschen gemeint, die Ideen für kirchliche Start-Ups und neue Gemeindeformen entwickeln.

    Mehr erfahren
  • Datum: 18.09.2023

    Förderung für Social-Media-Gemeindearbeit

    Digitale und analoge Gemeindearbeit optimal verknüpfen – das ist das Ziel eines neuen Social-Media-Konzeptes für Kirchengemeinden der Landeskirche. Für die zweijährige Förderung können sich Kirchengemeinden jetzt bewerben. Nico Friederich erklärt das Konzept

    Mehr erfahren
  • Datum: 18.09.2023

    Charlotte Horn in Rat des LWB gewählt

    Vikarin Charlotte Horn ist in den Rat des Lutherischen Weltbundes gewählt worden. „Der Lutherische Weltbund setzt sich für eine gerechtere, friedliche und versöhnte Welt ein. Daher ist es eine große Ehre für mich, in den Rat des LWB gewählt worden zu sein“, so Horn.

    Mehr erfahren
  • Datum: 15.09.2023

    „Hoffnungsmensch“: Podcast mit Steffen Kern

    Das Evangelisches Medienhaus Stuttgart startet ein neues Podcast- und TV-Format zum Thema Hoffnung. In zehn Folgen trifft Gastgeber Steffen Kern auf Menschen, die Hoffnung in die Welt tragen. Die erste Folge mit Miss Germany Kira Geiss ist ab 15. September zu hören.

    Mehr erfahren
  • Datum: 14.09.2023

    Gruß zu Rosch ha-Schana

    Zum jüdischen Neujahrsfest Rosch ha-Schana hat Landesbischof Ernst-Wilhelm Gohl gemeinsam mit Bischof Dr. Gebhard Fürst, Landesbischöfin Dr. Heike Springhart und Erzbischof Stefan Burger den jüdischen Menschen und Kultusgemeinden im Land Glück- und Segenswünsche übermittelt.

    Mehr erfahren
  • Datum: 13.09.2023

    13. Vollversammlung des Lutherischen Weltbundes

    Mehr als 1.000 Menschen aus der weltweiten lutherischen Kirchengemeinschaft tagen vom 13. bis 19. September bei der 13. Vollversammlung des Lutherischen Weltbundes (LWB) in Krakau. Teile des Programms können auch im Livestream verfolgt werden.

    Mehr erfahren
Mehr laden