|

Ökumenisches „Mahl am Abend“ im Schlossgarten

Landesbischof July begrüßt das „Zeichen der Gemeinschaft“

Ein ökumenisches Picknick im Stuttgarter Schlossgarten: Diese Idee haben die evangelische und katholische Kirche in Stuttgart und wollen damit im Vorfeld des Katholikentages darauf aufmerksam machen, dass Christen noch immer nicht gemeinsam Abendmahl feiern dürfen. Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July hat dieses „Zeichen der Gemeinschaft“ gegenüber der Stuttgarter Zeitung und den Stuttgarter Nachrichten begrüßt und zugleich bedauert, dass gemeinsame Abendmahlsfeiern noch nicht möglich seien.

Evangelische und katholische Kirche in Stuttgart veranstalten ein gemeinsames Picknick im Stuttgarter Schlossgarten.Heinz Heiss

Evangelische und katholische Kirche in Stuttgart feiern als Zeichen für mehr Ökumene ein gemeinsames „Mahl am Abend“. Am Sonntag, 15. Mai 2022, findet das Picknick im Oberen Schlossgarten gegenüber der Oper in Stuttgart ab 17:00 Uhr statt. Alle, die kommen wollen, sind eingeladen.

Landesbischof July sagte gegenüber der Stuttgarter Zeitung und den Stuttgarter Nachrichten: „Ich bin froh über Zeichen der Gemeinschaft und den gemeinsamen Weg beider Konfessionen. Ich bedaure, dass im Gespräch der Kirchen auch aufgrund der derzeitigen römisch-katholischen Lehrmeinung eine gemeinsame Abendmahlsfeier nicht möglich ist. Ich selbst setze mich seit Jahren in verschiedenen Dialogen auch auf weltkirchlicher Ebene für einen Fortschritt in dieser Frage ein. Das evangelische Abendmahl steht römisch-katholischen Christen offen. Es freut mich, dass in Stuttgart ein Weg gefunden wurde, Zeichen der Gemeinschaft zu setzen und gleichzeitig den Stand der theologischen Gespräche zu respektieren.“

Gemeinsam essen und trinken und ein Bühnenprogramm

Passendes Essen und Getränke für ein Picknick sollen die Gäste selbst mitbringen. Ökumenische Picknickdecken mit dem Logo der beiden Kirchen werden vor Ort bereitgestellt. Ein Bühnenprogramm ist geplant und auch Bläserinnen und Bläser werden die Feier musikalisch mitgestalten. Außerdem wird der Austausch über „Ökumene“ bei der Veranstaltung eine wichtige Rolle spielen.

Auch die beiden Stuttgarter Stadtdekane Monsignore Dr. Christian Hermes (li.) und Søren Schwesig unterstützen die Idee des Mahls am Abend.

Initiative im Vorfeld des Katholikentags in Stuttgart vom 25. bis 29. Mai 2022

Die Idee zu dem „Mahl am Abend“, das einer Agapefeier ähneln soll, einer besonderen Form des Abendmahls, hatten der katholische Stadtdekanatsrat und die evangelische Kirchenkreissynode. Die Veranstaltung soll im Vorfeld des 102. Deutschen Katholikentags vom 25. bis 29. Mai 2022 in Stuttgart auf die Problematik der Abendmahlsgemeimschaft evangelischer und römisch-katholischer Christinnen und Christen aufmerksam machen.

Cannstatter Dekan Eckart Schultz-Berg: „Angesichts der guten ökumenischen Zusammenarbeit zwischen den beiden Kirchen nicht verstehbar“

Dies sei „angesichts der guten ökumenischen Zusammenarbeit zwischen den beiden Kirchen nicht verstehbar“, sagte der Cannstatter Dekan Eckart Schultz-Berg aus der Vorbereitungsgruppe. „Unsere Gemeindeglieder verstehen sich heute vielfach als Geschwister im Glauben und dürfen trotzdem nicht gemeinsam feiern. Das halten wir für nicht mehr tragbar.“

Auch die beiden Stuttgarter Stadtdekane Monsignore Dr. Christian Hermes und Søren Schwesig unterstützen die Idee.

Bei Regen laden die Kirchen um 17:00 Uhr zu einem ökumenischen Gottesdienst in die Domkirche St. Eberhard ein.

Flyer „Mahl am Abend“
download

Info: 3 MB | PDF
11.05.2022

Flyer „Mahl am Abend“


Schon gewusst?

Grafik: elk-wue.de

Mehr News

  • Datum: 04.10.2022

    Kurs für Glocken- sachverständige

    Im Februar 2023 beginnt eine neue zweijährige Aus- und Fortbildung zum oder zur Glockensachverständigen. Der Kurs eignet sich als Ausbildung für Neueinsteiger wie auch als Fortbildung für amtierende Glockensachverständige und Kantoren. Die Anmeldung ist bis Januar möglich.

    Mehr erfahren
  • Datum: 04.10.2022

    Zum Welttierschutztag am 4. Oktober

    Tierschutz ist vielen Menschen ein Herzensanliegen. Die wenigsten wissen aber, dass der lange Weg zu mehr Tierwohl und sogar die ersten Tierschutzverbände und Tierschutzgesetze auf das Engagement mehrerer württembergischer Pfarrer im 18. und 19. Jahrhundert zurückgehen.

    Mehr erfahren
  • Datum: 02.10.2022

    „Die Welt gehört uns nicht“ - Impuls zu Erntedank

    Die Erde, das Land, der Boden gehören letztlich nicht dem Menschen sondern Gott - entsprechend dankbar und schonend sollten wir mit dieser Leihgabe Gottes umgehen. So die Predigt der württembergischen Landesbauernpfarrerin Sabine Bullinger zu Erntedank.

    Mehr erfahren
  • Datum: 01.10.2022

    Bibel TV feiert 20. Geburtstag

    Der überkonfessionelle Sender Bibel TV hat sein 20-jähriges Bestehen mit einem Gottesdienst im Kölner Dom gefeiert. Landesbischof Ernst-Wilhelm Gohl hielt dabei die Predigt und würdigte die Leistung des Senders für die Verbreitung des Evangeliums im Kontext von Erntedank.

    Mehr erfahren
  • Datum: 30.09.2022

    „Setzen auf Ausgleich und Versöhnung“

    Zum Tag der Deutschen Einheit haben die leitenden Geistlichen der vier großen Kirchen in Baden-Württemberg darauf hingewiesen, dass es vor dem Hintergrund der aktuellen Krisen nicht mehr nur um Ost und West geht, sondern um den Zusammenhalt unserer Gesellschaft.

    Mehr erfahren
  • Datum: 30.09.2022

    „Engagement für Geflüchtete ist biblischer Auftrag“

    Der 30. September ist der nationale Tag des Flüchtlings. Aus diesem Anlass haben wir mit Ines Fischer über die Arbeit mit und für Geflüchtete gesprochen. Sie ist in der Prälatur Reutlingen Pfarrerin für Asyl und Migration.

    Mehr erfahren
  • Datum: 29.09.2022

    Barcamp Kirche Online Süd

    Die drei süddeutschen evangelischen Landeskirchen veranstalten am 11./12. November ein „Barcamp Kirche Online Süd“ - ein Treffen für Menschen, die sich dafür begeistern, Kirche in der Online-Welt zu leben und weiterzuentwickeln. Die Teilnahme ist kostenlos.

    Mehr erfahren
  • Datum: 29.09.2022

    500. Jahrestag Septembertestament

    Pünktlich zur Herbst-Buchmesse 1522 in Leipzig erschien am 29. September ein ganz besonderes Buch: das Neue Testament, ins Deutsche übersetzt von Martin Luther und illustriert von Lucas Cranach – nicht die erste deutsche Bibelausgabe, aber eine ganze besondere.

    Mehr erfahren
  • Datum: 28.09.2022

    „Einrichtung stärkt Frauen und Kinder“

    Landesbischof Gohl hat in einem Festakt die Ev. Mutter-Kind-Kurklinik Scheidegg wieder eröffnet. In seinem Grußwort betonte er, dass Frauen auch heute noch für die Anerkennung ihrer besonderen Belastungen durch Familie und Beruf kämpfen müssen.

    Mehr erfahren
  • Datum: 28.09.2022

    20 Jahre Bibel TV - Dankgottesdienst

    Landesbischof Ernst-Wilhelm Gohl hält die Predigt, wenn am 1. Oktober um 12:00 Uhr Bibel TV sein 20-jähriges Bestehen mit einem ökumenische Dankgottesdienst im Kölner Dom feiert. Der Gottesdienst wird live im Fernsehen und auf der Webseite des Senders übertragen.

    Mehr erfahren
  • Datum: 26.09.2022

    Innovationswerkstatt am 21. Oktober

    Wie entsteht Innovation in der Gemeinde? Was lässt sich von anderen lernen? Darum geht es bei der ersten Innovationswerkstatt des Projekts #gemeindebegeistert am 21. Oktober, für die man sich jetzt anmelden kann. Die Veranstaltung findet online statt.

    Mehr erfahren
  • Datum: 23.09.2022

    Jugenddiakoniepreis verliehen

    Sechs Projekte haben den mit insgesamt 3.500 Euro dotierten Jugenddiakoniepreis erhalten. Landesbischof Gohl ermutigte in seinem Grußwort die Jugendlichen: „Unsere Gesellschaft braucht Euch! Das stärkt den Zusammenhalt. Und: Das macht unsere Kirche lebendig.“

    Mehr erfahren
Mehr laden