| Landeskirche

Kirchliche Jugendarbeit: über 50.000 Sommer-Freizeitplätze

Freizeiten sind wichtige Lernorte und bieten Freiräume

Die großen Kirchen und kirchlichen Jugendwerke in Baden-Württemberg wollen jungen Menschen trotz Corona-Pandemie in den Sommerferien die Möglichkeit geben, aufzutanken und unbeschwerte Gemeinschaft zu erleben. Dafür stehen rund 50.000 Plätze bei kirchlichen Freizeiten zur Verfügung.

Unbeschwerte Gemeinschaft, in der Kinder und Jugendliche auftanken können - das wollen die kirchlichen Freizeiten 2021 bieten.Pixabay / Albrecht Fietz

„Mit unseren Hygiene- und Schutzkonzepten sind wir sehr gut vorbereitet und freuen uns, in diesem Sommer Kindern und Jugendlichen ein vielfältiges Angebot im In- und Ausland ermöglichen zu können", betont Armin Hassler, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend Württemberg (AEJW).

„Seit über einem Jahr müssen Kinder und Jugendliche pandemiebedingt weitreichende Einschränkungen in Kauf nehmen“, betonte Anika Müller, die Vorsitzende der Evangelischen Jugend Baden. Freiräume von jungen Menschen seien dadurch massiv beschnitten worden. „Umso wichtiger ist es jetzt, dass ihnen im Sommer ein Stück von Normalität ermöglicht wird.“

Die kirchliche Jugendarbeit bietet für Kinder und Jugendliche in den Sommerferien mehr als 50.000 Freizeitplätze, teilten die Jugendwerke der evangelischen Landeskirchen in Baden und Württemberg sowie die Erzdiözese Freiburg und das Bistum Rottenburg-Stuttgart mit. Mehr als 700 Angebote im In- und Ausland sollen zum Auftanken und Durchatmen einladen.

Mit Material von epd


Schon gewusst?

elk-wue.de