| Geistliches

„Unter der Weihnachtsverheißung zusammenbleiben“

Landesbischof July wirbt für den respektvollen Umgang mit Andersdenkenden

Zum Weihnachtsfest betont Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July die Hoffnung stiftende Kraft der Weihnachtsbotschaft. Angesichts von Spannungen in Kirche und Gesellschaft sollten verschieden denkende Menschen im Gespräch bleiben. Er ermutigt auch, für Gerechtigkeit und Frieden einzutreten. Den Wortlaut der Weihnachtsbotschaft des Landesbischof finden Sie unten auf dieser Seite.

Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July bittet in seiner Weihnachtsbotschaft darum, dass vor dem Hintergrund der politischen Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie unterschiedlich denkende Menschen weiterhin im Gespräch bleiben und miteinander diskutieren.EMH/Gottfried Stoppel

In seiner Weihnachtsbotschaft stellt Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July die Spannungen in Gesellschaft und Kirche in den Kontext der Weihnachtsbotschaft, die Orientierung gebe, Beziehung stifte und Hoffnung schenke in einer Öffentlichkeit, in der „Geschrei, Gewaltandrohung, Hass und Ausgrenzung“ das Bild bestimmten: „Die Würde der Gotteskindschaft, jeder Mensch wird von Gott wertgeachtet. Das ist ein unverhandelbarer Maßstab des Zusammenlebens. Deshalb wird die Kirche ein Gesprächsraum der Orientierung bleiben und muss es zugleich immer neu werden. Geimpfte und Ungeimpfte haben die Möglichkeit sich auszutauschen und zu diskutieren. Unter der Weihnachtsverheißung haben sie Möglichkeit zusammenzubleiben.“

Kirche wird ein Gesprächsraum der Orientierung bleiben

Die Beziehung, die die Christnacht zwischen den Menschen stifte, „hat Konsequenzen für unser Abwägen zwischen Eigennutz und Gemeinwohl. Dies gilt gerade in Zeiten der Pandemie. Wägen wir also sehr genau ab, was wir tun oder unterlassen. Und sehen wir immer auch die Notwendigkeiten der Anderen.“

Zwischen Eigennutz und Gemeinwohl abwägen

Und weiter erklärt July zum Aspekt der Hoffnung: „Der Himmel wird aufgerissen, die Menschen schauen staunend auf das Gotteskind und werden so aus Selbstbezogenheit und Lähmung herausgeführt. So hören wir auch an diesem Weihnachtsfest den Friedensruf, die Verkündigung der Gottesnähe und den Lobgesang der Engel. Dies hat praktische Folgen: Wir treten ein für Gerechtigkeit und Frieden, für Bewahrung der Schöpfung. Auch bei eigenen Krisen sehen wir auf den fernen Nächsten. Gottes Ankommen in seiner Welt und in unserem Herz lässt uns zu Hoffnungsträgerinnen und Hoffnungsträger werden. Wir tragen Hoffnung auch in die Öffentlichkeit. Glaube ist persönlich, aber nicht privat.“

Für Gerechtigkeit, Frieden und die Bewahrung der Schöpfung eintreten

Kirche sei, so July, „eine Gemeinschaft der Verschiedenen, der Geimpften und Ungeimpften, der Suchenden und Zweifelnden, der Hoffnungsvollen und Tatkräftigen. Wir leben im Raum der Freiheit, zu der Christus uns befreit hat. Gotteskindschaft eben.“

Weihnachtsbotschaft von Landesbischof July - Volltext
download

Info: 82 KB | PDF
22.12.2021

Weihnachtsbotschaft von Landesbischof July - Volltext



Schon gewusst?

Grafik: elk-wue.de

Mehr News

  • Datum: 21.02.2024

    Jugendarbeit ist Basis für gesellschaftliches Engagement

    „Jugend zählt 2“ – unter diesem Titel ist eine breit angelegte statistische Erhebung kirchlicher, diakonischer und jugendverbandlicher Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen der badischen und württembergischen Landeskirchen und ihrer Diakonie veröffentlicht worden.

    Mehr erfahren
  • Datum: 21.02.2024

    FUTORUM – Entwicklungsraum evangelischer Bildung

    Bildung ist ein wichtiger Beitrag zur Gesellschaft. Unter dem Titel FUTORUM organisiert die Landeskirche einen Entwicklungsprozess, um die aktuellen Veränderungen im Bildungsbereich aktiv zu gestalten. Nächste Station: ein eintägiges Bildungsforum am 22. März.

    Mehr erfahren
  • Datum: 16.02.2024

    „Kleine Menschen – große Fragen“

    Die Kleinsten haben oft die größten Fragen über Gott und die Welt. Die religionspädagogische Sendereihe Kleine Menschen – große Fragen unterstützt Eltern und Fachkräfte, auf diese Fragen Antworten zu geben. Am 17. Februar startet eine neue Staffel der Serie bei Bibel TV.

    Mehr erfahren
  • Datum: 15.02.2024

    „Vesperkirchen sind vielfältig und bunt“

    Landesbischof Gohl hat in Stuttgart und Wasseralfingen Vesperkirchen besucht. Er würdigte die Bedeutung der Vesperkirchen für die Menschen und betonte ihre Vorbildfunktion für das gesellschaftliche Zusammenleben. Gohl sagte: „Vielfalt ist eine Stärke und keine Bedrohung!“

    Mehr erfahren
  • Datum: 15.02.2024

    Zum Tod von Erich Schneider

    Erich Schneider war von 1982 bis 1992 Präsident des baden-württembergischen Landtags. 1992 zeichnete ihn die Landeskirche für sein Engagement in und für die Kirche mit der Silbernen Brenz-Medaille aus. Am 8. Februar ist Schneider im Alter von 90 Jahren verstorben.

    Mehr erfahren
  • Datum: 15.02.2024

    Online-Treffs zur Pilgersaison 2024

    Baden-Württemberg bietet Pilgern viel Auswahl: Teilstrecken großer Pilgerwege ebenso wie interessante regionale und lokale spirituelle Spazier- und Wanderwege. Die großen Kirchen im Land laden zu Online-Pilgertreffs ein, die Lust auf die Pilgersaison 2024 machen wollen.

    Mehr erfahren
  • Datum: 13.02.2024

    Innovationstag 4. Mai 2024: Kirche mitgestalten

    Neue Gottesdienstformen, Klimaschutzaktionen und mehr – Kirche der Zukunft lebt von Ideen. Die Landeskirche lädt am 4. Mai 2024 in Reutlingen zum #gemeindebegeistert Innovationstag ein, um innovative Projekte zu zeigen und sich auszutauschen.

    Mehr erfahren
  • Datum: 13.02.2024

    Video: Warum fasten Menschen?

    Vielen Menschen verzichten in der Fastenzeit vor Ostern ganz bewusst auf etwas, das sie eigentlich mögen - bestimmte Nahrungsmittel; Medien, eingeschliffene Gewohnheiten, das Auto oder etwas anderes. Aber was hat es mit der Fastenzeit auf sich? Das klärt dieses Video.

    Mehr erfahren
  • Datum: 12.02.2024

    Internationale Gemeinden: Sorge und Ermutigung

    Antidemokratische Stimmen treffen auch Internationale Gemeinden. Aus der koreanischen bzw. der eritreischen Gemeinde berichten die Synodalen Kwon Ho Rhee und Jonas Elias. Gabriella Costabel, Fachreferentin für Internationale Gemeinden fordert eine vielfältigere Kirche.

    Mehr erfahren
  • Datum: 11.02.2024

    „So viel du brauchst…“ – Fasten für den Klimaschutz

    Am Aschermittwoch startet die ökumenische Fastenaktion für Klimaschutz und -gerechtigkeit. In den sieben Wochen bis Ostern motivieren Wochenthemen wie Ernährung oder Energie dazu, Gewohntes zu hinterfragen. Ein Newsletter bietet wöchentliche Impulse.

    Mehr erfahren
  • Datum: 08.02.2024

    Steffen Kern im Gespräch mit Dr. Gisela Schneider

    „Dass Gottes heilendes Handeln sichtbar wird“ – so beschreibt Dr. Gisela Schneider ihre Motivation für ihre Arbeit im Podcast „HOFFNUNGSMENSCH: Mit dem Himmel im Herzen die Welt verändern“ im Gespräch mit Steffen Kern. Hier können Sie das Interview im Video anschauen.

    Mehr erfahren
  • Datum: 08.02.2024

    Valentinstag – mit Gottes Segen die Liebe feiern

    Am Valentinstag dreht sich alles um die Liebe – auch in vielen Kirchengemeinden der Landeskirche. Willkommen sind alle, die sich in Liebe verbunden fühlen. Ob Gottesdienst, Segen oder Dinner: Hier finden Sie einige beispielhafte Angebote.

    Mehr erfahren
Mehr laden