| Landeskirche

100 Jahre Eichenkreuz-Sportarbeit

Neuer Sport-Dachverband gegründet

Bewegt durch den Sport und den gemeinsamen Glauben: Seit 100 Jahren vereint der Eichenkreuz-Sport im Evangelischen Jugendwerk (EJW) und im CVJM Menschen im Sport – ein Jubiläum, das von Herbst 2021 an bis ins Jahr 2022 hinein gefeiert wird. Den Auftakt bilden am 25. September ein Festgottesdienst unter freiem Himmel und eine Jubiläumsgala im Tagungszentrum Bernhäuser Forst. Künftig vereint ein neuer Dachverband, die „Evangelische Sportbewegung Württemberg (esb)“ bisherige Sportangebote und neue Initiativen.

Die Eichenkreuz-Sportbewegung im EJW wird 100 Jahre alt. Evangelisches Jugendwerk in Württemberg

Auftakt: Open-Air-Festgottesdienst

Vor 100 Jahren wurde die christliche Sportarbeit als „Eichenkreuz-Sport“ unter dem Dach des CVJM (=Christlicher Verein junger Menschen) gegründet: Jetzt startet das Evangelische Jugendwerk in Württemberg in die Feiern zum 100-jährigen Jubiläum der Eichenkreuz-Sportarbeit. Am Samstag, 25. September, findet auf dem Außengelände des Tagungszentrums Bernhäuser Forst ein Festgottesdienst statt; ab 15:00 Uhr besteht die Möglichkeit zur Begegnung, um 17:00 Uhr beginnt der Gottesdienst. Eine Anmeldung zum Festgottesdienst ist aufgrund der Pflicht zur Teilnehmererfassung erforderlich.

Nach dem Gottesdienst steht im Tagungszentrum eine Jubiläumsgala auf dem Programm mit Geschichten, Grußworten und Anekdoten aus 100 Jahren Eichenkreuz-Sport. Wegen der Corona-Pandemie ist die Zahl der Teilnehmenden begrenzt: die Veranstalter bitten um einen kurzen Hinweis auf der Anmeldung zum Gottesdienst, ggf. kann es kurzfristig weitere Plätze geben.

Einer der Ehrengäste am Samstag wird der 101-jährige Erwin Kienle sein: Der ehemalige Sportwart im (damaligen) Evangelischen Jungmännerwerk  sagte bereits 1964 über die evangelische Sportarbeit: „Auch unser Sporttreiben, das wir als Geschenk Gottes ansehen, aber auch als Verantwortung gegenüber unserem Leib, steht unter dem Wort Gottes und soll von seinem Geist bestimmt sein."

Neuer Dachverband für evangelische Sportarbeit

Zum 100-jährigen Jubiläum soll die Sportarbeit noch stärker vernetzt werden: Künftig fasst der Dachverband „Evangelische Sportbewegung Württemberg (esb)“ die Sportarbeit in den Kirchengemeinden, den CVJM, den Eichenkreuz-Sportgruppen und den evangelischen Jugendwerken zusammen. „Sport für alle“ ist das Ziel des Verbands aller Sportangebote im christlich-kirchlichen Kontext.

Die „Tour de 100“ ist eine der geplanten Aktionen zum Jubiläum. Manfred Antranias Zimmer / Pixabay

Weitere Events zum Jubiläum: „100 Games“ und „Tour de 100“

Bei der Aktion „100 Games“ lädt der neue Dachverband esb Kirchengemeinden, CVJMs und weitere Gruppen in der Jubiläumssaison 2021/2022 zum Mitmachen ein: Ziel ist es, 100 neue Sportprojekte oder Initiativen ins Leben zu rufen, ob Sporttag oder Spendenlauf, ob klassische Projekte oder neue Formate. Für die beste Idee gibt es einen Publikumspreis.

Die „Tour de 100“ ist eine Fahrrad-Aktion: In verschiedenen Bezirken der Landeskirche soll es Radrundfahrten geben, mit unterschiedlichen Anforderungen und für alle Generationen. Start und Abschluss finden gemeinsam mit einer Andacht oder einem Gottesdienst statt. Termine und Orte stehen noch nicht fest.

Die ganze Sportsaison 2021/2022 steht im Zeichen des großen Jubiläums, das an einem Wochenende im Juli 2022 zum Abschluss alle Sportlerinnen und Sportler an einem Ort zu einem Sportfestival zusammenbringen soll.

Aktuell gehören fast 10.000 Sportlerinnen und Sportler zur Eichenkreuz-Sportarbeit.Phillip Kofler / Pixabay

100 Jahre Sportangebote

Die evangelische Sportarbeit geht auf die Arbeit der „Jünglingsvereine“ zurück: Diese Vereine, die seit 1816 Leibesübungen in ihren Gruppen anboten, schlossen sich 1921 mit Gruppen des CVJM zusammen. Diese Turn- und Sportbünde nannten sich „Eichenkreuz-Verband für Leibesübungen der Evangelischen Jungmännerbünde Deutschlands“.

Aktuell gehören fast 10.000 Sportlerinnen und Sportler in über 310 Sportgruppen zur Eichenkreuz-Sportarbeit.

Das Angebot reicht von Handball, Fußball und Volleyball bis zu Skisport und Indiaca. Hinzu kommen Radsportangebote, das EJW-Laufteam und jährlich ein großes Sportcamp.