|

YOUNIFY 2021 will Veränderungen anstoßen

Über 130 Hauspartys in Württemberg

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg lädt auch in diesem Jahr alle Jugendlichen und jungen Menschen zur „YOUNIFY“ ein. „Transformation passiert“, lautet das Motto des Hybrid-Events am 16. Oktober. Was ist geplant? Darüber spricht Veranstalter Dieter Braun im Interview. Er ist Fachlicher Leiter des EJW.

Die YOUNIFY 2021 steht unter dem Motto „Transformation passiert“. Das Foto zeigt den Auftritt einer Band im Studio der YOUNIFY 2020.Evangelisches Jugendwerk

„Transformation passiert“, lautet das Motto von YOUNIFY 2021. Um welche Transformationen geht es dabei inhaltlich?

Dieter Braun: Der Glaube an Jesus verändert. Er verändert uns. Dem werden wir bei YOUNIFY mit persönlichen Impulsen und Geschichten nachgehen. Hauptsächlich geht es also um Transformation bei uns selbst, die dann hoffentlich auch Auswirkungen auf unser Umfeld, die evangelische Jugendarbeit, unsere Gemeinden und CVJM und auf die Gesellschaft haben.

Welche Transformationen wünschen sich Jugendliche für unsere Gesellschaft?

Braun: Es gibt eine allgemeine Stimmung – auch bei Jugendlichen –, dass die Dinge nicht so bleiben dürfen, wie sie sind. Die Sensibilität für Veränderung und auch die Bereitschaft, sich dafür einzusetzen, ist im Moment so groß wie lange nicht mehr. Es gibt eine Sehnsucht nach Gerechtigkeit und Aufbruch. Diese allgemeine Offenheit möchten wir aufgreifen und um die Perspektive des Glaubens ergänzen.

„Die Sensibilität für Veränderung und auch die Bereitschaft, sich dafür einzusetzen, ist im Moment so groß wie lange nicht mehr.“

Dieter Braun, Evangelisches Jugendwerk
Wie auch schon in den vergangenen Jahren – hier 2019 – sollen Impulsvorträge zum Nachdenken anregen.Evangelisches Jugendwerk

Mehr als 130 Hauspartys sind bei der YOUNIFY geplant. Wie unterscheidet sich das Event von der letztjährigen Ausgabe?

Braun: Wir knüpfen an die guten Erfahrungen vom letzten Jahr an und haben im gleichen Zug einzelne Elemente weiterentwickelt. Zentrales Thema werden quer durch die Sessions ganz unterschiedliche Veränderungsprozesse sein. Wie passiert Veränderung? Warum braucht sie manchmal so lange? Auf welche Veränderung dürfen wir hoffen? Und könnte es sein, dass Veränderung immer ein Gegenüber braucht? All das wird Thema sein bei YOUNIFY. Eines hat sich dabei – verglichen mit vergangenem Jahr – auf alle Fälle verändert: Wir senden dieses Jahr nicht aus einem Studio, sondern aus der Jugendkirche NOVA in Nürtingen.

Worauf können sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ganz besonders freuen, welche Highlights wird es geben?

Braun: Eine professionell umgesetzte Produktion, hochkarätige Musik, bekannte und teilweise internationale Speaker und zusätzlich der Fokus auf intensive Gemeinschaft in den Hauspartys vor Ort.

Wie lief die Vorbereitung im Team der Organisatorinnen und Organisatoren?

Braun: Wir mussten bis zum Schluss flexibel bleiben. Eigentlich wollten wir eine hybride Veranstaltung anbieten. Aber dann kam uns nicht Corona, sondern der Starkregen im Sommer in die Quere. Am Schluss mussten wir unsere Pläne wegen eines Wasserschadens in der Location auf Eis legen. Letztlich aber freuen wir uns, dass auch dieses Jahr die Resonanz auf YOUNIFY wieder sehr groß ist. Stand heute haben sich 137 Hauspartys mit insgesamt 1875 Teilnehmenden angemeldet.


YOUNIFY 2021 – die Fakten

  • Ein Kongress für junge Erwachsene mit Inspiration für die Mitarbeit zuhause und Impulsen für das eigene Glaubensleben, veranstaltet vom Evangelischen Jugendwerk.
  • Samstag, 16. Oktober 2021
  • Im Livestream und auf mehr als 130 Hauspartys auf dem ganzen Gebiet der Landeskirche: Zur Karte
  • Beginn: 19.15 Uhr, Ende gegen 21.00 Uhr
  • Alle weiteren Informationen gibt es auf der Homepage der YOUNIFY 2021.


Das erwartet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der YOUNIFY 2021

Durch die Wiedergabe dieses Videos speichert YouTube möglicherweise persönliche Daten wie Ihre IP-Adresse.

Schon gewusst?

elk-wue.de

Mehr News

  • Datum: 20.05.2022

    Mit dem Rad zur ÖRK-Vollversammlung

    Zur 11. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen vom 31. August bis 8. September in Karlsruhe reisen Gäste aus aller Welt an. Wer möchte, kann auch mit dem Fahrrad auf organisierten Pilgerrouten anreisen – eine führt auch mitten durch Württemberg.

    Mehr erfahren
  • Datum: 19.05.2022

    Das Kirchenlied in Krisenzeiten

    Wie finden wir in einer verstörenden Welt zu Klarheit, Vertrauen und Handlungsfähigkeit? Mit dieser Frage blickt Frieder Dehlinger, Pfarrer im Amt für Kirchenmusik, auf unser Gesangbuch: Wie wirkt ein Kirchenlied in Krisenzeiten? Welche Lieder stärken die Resilienz?

    Mehr erfahren
  • Datum: 18.05.2022

    Beten in Zeiten der Unsicherheit

    Angesichts von Krieg und Leid fühlen wir uns hilflos, viele fragen: Wie kann ich da noch beten? Wie kann ich beten, wenn ich in meinem Glauben unsicher bin? Über die Kraft des Gebets in Momenten der Unsicherheit hat Rundfunkpfarrerin Barbara Wurz nachgedacht.

    Mehr erfahren
  • Datum: 18.05.2022

    Ruhestand für Hans-Peter Duncker

    „Juristisches Gewissen im Oberkirchenrat“ - so beschreibt Landesbischof July Hans-Peter Duncker, den früheren Dezernenten für Bauwesen, Gemeinde, Umwelt und Immobilienwirtschaft. Am 17. Mai ist Hans-Peter Duncker offiziell in den Ruhestand verabschiedet worden.

    Mehr erfahren
  • Datum: 16.05.2022

    Landespfarrer für Kindergottesdienst eingeführt

    Pfarrer Markus Grapke ist am 15. Mai in sein Amt als Landespfarrer für Kindergottesdienst eingeführt wurde. Im Interview erzählt er, was ihm in seiner neuen Aufgabe wichtig ist.

    Mehr erfahren
  • Datum: 16.05.2022

    Videoimpulse zum Neuen Testament

    Zu jedem Buch des Neuen Testaments ein kurzes Video - dieses Projekt verfolgt die Evangelische Erwachsenenbildung Nordschwarzwald. Wie die Idee entstanden ist, was man damit erreichen möchte und einiges mehr erzählt im Interview Geschäftsführer Tobias Götz.

    Mehr erfahren
  • Datum: 13.05.2022

    „Mahl am Abend“ im Schlossgarten

    Am 15. Mai findet im Stuttgarter Schlosspark ein ökumenisches Picknick als Hinweis auf die fehlende Abendmahlsgemeinschaft evangelischer und römisch-katholischer Christen statt. Landesbischof July hat dieses „Zeichen der Gemeinschaft“ begrüßt.

    Mehr erfahren
  • Datum: 11.05.2022

    Nachhaltigkeit in der Jugendarbeit

    Die evangelische Jugendarbeit wollte für junge Menschen eine Botschaft der Hoffnung entwickeln. Heraus kamen unter dem Titel „Jetzt reicht's!“ ein Videoclip und eine Materialsammlung. Mechthild Belz, Referentin beim EJW-Weltdienst, erzählt, wie das Projekt entstanden ist.

    Mehr erfahren
  • Datum: 11.05.2022

    „Gottes Geleit und Segen“

    Der frühere badische Landesbischof Klaus Engelhardt feiert seinen 90. Geburtstag. Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July wünscht dem Theologen, der auch Ratsvorsitzender der EKD war, „Freude an der Begegnung, am Gespräch und an der theologischen Arbeit“.

    Mehr erfahren
  • Datum: 10.05.2022

    Medienhaus gewinnt LfK-Medienpreis

    Das Evangelische Medienhaus hat für sein Multimedia-Projekt „Körperspende – Der vorletzte Weg“ den renommierten Medienpreis der Landesanstalt für Kommunikation (LfK) in der Kategorie „Digitaler Content“ erhalten. Das Projekt verbindet Video, Bild, Text und Audio.

    Mehr erfahren
  • Datum: 09.05.2022

    Neuer Dekan in Schwäbisch Hall

    Christof Messerschmidt ist zum neuen Dekan des Kirchenbezirks Schwäbisch Hall gewählt worden. Der 52-Jährige wolle daran mitwirken, dass sich Kirche an gesellschaftliche Entwicklungen anpasse und weiterentwickele, erklärt er. Nur so könne Kirche für die Menschen da sein.

    Mehr erfahren
  • Datum: 08.05.2022

    4. landeskirchlicher Kunstpreis verliehen

    In Mariaberg ist der 4. Kunstpreis der Landeskirche an den 34-jährigen Künstler Georg Lutz (Hauptpreis) und die 35-jährige Künstlerin Amina Brotz (Förderpreis) verliehen worden. Der Hauptpreis ist mit 10.000 Euro dotiert, der Förderpreis mit 3.000 Euro.

    Mehr erfahren
Mehr laden