| Landeskirche

Evangelisches Jugendwerk startet ins Jubiläumsjahr

Corona-konformer Auftakt-Gottesdienst mit Landesbischof July

Das EJW hat viel zu feiern dieses Jahr: 100 Jahre Eichenkreuz Sport, 75 Jahre Neuordnung der Evangelischen Jugendarbeit in Württemberg und 50 Jahre Evangelisches Jugendwerk in Württemberg. Am 7. März findet um 17 Uhr der digitale Auftakt-Gottesdienst statt. Bei rechtzeitiger Anmeldung bekommen Teilnehmer ein Überraschungspaket zugeschickt.

Aus dem Tagungs- und Bildungszentrum „Bernhäuser Forst“ wird der Gottesdienst zur Eröffnung des EJW-Jubiläumsjahrs übertragen. CVJM

Wegen der Corona-Pandemie muss das EJW das Jubiläum anders begehen als ursprünglich geplant. Statt in der Stuttgarter Stiftskirche gemeinsam zu feiern, wird das EJW den Gottesdienst aus dem Tagungshaus Bernhäuser Forst übertragen.  Neben dem Führungsteam des EJW wirken auch Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July und Landesschülerpfarrerin Sabine Schmalzhaf mit. Die musikalische Gestaltung liegt beim Landeskirchlichen Popchor mit Band und Bläsern.

Je nach aktueller Corona-Lage sollen sich zum Gottesdienst kleine Gruppen entweder privat oder in Gemeindehäusern oder Räumlichkeiten des Bezirksjugendwerks treffen und gemeinsam den Gottesdienst erleben können. 

Ein bisschen Glitzer darf auch bei Corona sein - das Jubiläums-Logo des EJW.EJW

Kleine Überraschungspakete

Wer sich bis zum 20. Februar unter unter www.ejw-bildung.de/27525 anmeldet, erhält zwei Überraschungspakete. Darin enthalten ist unter anderem Kuchen und ein beiliegender Brief, der weiterführende Informationen enthält. Anmelden können sich Gruppen ebenso wie Einzelpersonen, und auch eine spontane Teilnahme ist möglich.  

Was wird gefeiert?

1921 schlossen sich christlich orientierte Sport-„Jünglingsvereine“ zusammen, 1925 erfolgte die Umbenennung in Eichenkreuz-Verband für Leibesübungen der Evangelischen Jungmännerbünde Deutschlands. 1946 wurde die Landesjugendstelle der Landeskirche aufgelöst und das Evangelische Jungmännerwerk und das Evangelische Mädchenwerk gegründet. 1971 schließlich fusionieren das Jungmännerwerk und das Mädchenwerk zum Evangelischen Jugendwerk in Württemberg.