| Bezirke und Gemeinden

Andacht-Slam und Lichterspur zum Reformationsfest

Mit kreativen Ideen feiern Gemeinden die Anfänge der evangelischen Kirche

Heilbronn/Ulm/Reutlingen/Stuttgart. Das große Reformationsjubiläum ist verklungen, was bleibt? Auf jeden Fall mehr als ein putziges Luther-Playmobil-Männchen: In etlichen württembergischen Gemeinden wird an den Aufbruch vor mehr als 500 Jahren gedacht. Corona erschwert die Planung – trotzdem findet einiges am Reformationstag statt.

Etliche Gemeinden der Landeskirche erinnern zum Reformationstag an Martin Luther und die Anfänge der Evangelischen Kirche in Deutschland. Pixabay/Andreas Breitling

Einen innovativen Weg beschreiten in diesem Jahr zum Beispiel die Heilbronner bei ihrer zentralen Reformationsfeier: Zum ersten Mal seit vielen Jahren gibt es keinen längeren Festvortrag, sondern eine Art wettbewerbslosen Andachts-Slam.

Andacht-Slam

Unter dem Motto „Zu(m) Wort kommen“ teilen drei Pfarrerinnen und Pfarrer ihre Gedanken: Albrecht Fischer-Braun, Geschäftsführer des Evangelischen Landesverbandes für Kindertageseinrichtungen, die Heilbronner Jugendpfarrerin Stefanie Kresse und der Erlenbacher Pfarrer und Poetry-Slammer Jürgen Stauffert. Dazwischen gibt’s Musik von Orgel, Flügel und Violine.

Die Veranstaltung sollte wegen Corona kürzer ausfallen, verrät City-Pfarrerin Alexandra Winter. So heißt es nun am Samstag, 31. Oktober, ab 20 Uhr in der Heilbronner Kilianskirche: „Kurz. Knackig. Kritisch“. Noch gibt es sogar einige freie Plätze. Voraussetzung ist eine Anmeldung unter 07131-179850 oder pfarramt.heilbronn.citykirche@elkw.de.

Sicherheit und Unsicherheit

Geplant wird unter Berücksichtigung der Corona-Auflagen und mit der großen Unsicherheit, ob die Entwicklung der Infektionszahlen nicht doch auf den letzten Metern noch einen Strich durch die Planung machen.

Zur abendlichen Stunde predigt Prof. Dr. Jörg Frey am Reformationstag im Ulmer Münster.Hans Braxmeier/Pixabay

Konfirmanden lesen die ganze Nacht

Diese Sorgen haben in Reutlingen auch die Konfirmanden der Jubilate- und der Auferstehungskirchengemeinde. Es geht bei ihnen um „Eine Nacht in der Kirche“. Die Herausforderung: Von 19 Uhr bis zum nächsten Morgen am Reformationstag um 7 Uhr wollen sie in der Jubilatekirche durchgängig die Bibel lesen. Wer mag, kann helfen und für eine Viertelstunde das Lesen übernehmen oder gern auch eine Stärkung vorbeibringen.

Die Reformationsfeier im Ulmer Münster am Samstag von 19 Uhr an steht unter dem Thema: „Visionen von Schrecken und Hoffnung – die Johannesapokalypse als Lektüre für Krisenzeiten“. Prediger ist Prof. Dr. Jörg Frey. Er ist württembergischer Pfarrer und Professor für Neues Testament an der Theologischen Fakultät der Universität Zürich. Musik gibt es unter anderem vom Motettenchor der Münsterkantorei und dem Posaunenchor Ulm.   

Zentraler Empfang abgesagt

Enttäuschung macht sich dagegen in Stuttgart breit: Der große Jahresempfang der Evangelischen Kirchen mit Vertretern der Stadt und anderer Religionsgemeinschaften ist abgesagt. Der Referent Prof. Dr. Dr.  Michael Bünker, Altbischof der Evangelischen Kirche A.B. in Österreich, musste aus Gründen der Corona-Prävention absagen.

Gefeiert wird trotzdem mancherorts, wenn es denn möglich bleibt. So plant Stadtdekan Sören Schwesig ab 18 Uhr für 40 Minuten einen Abendgottesdienst in der Stuttgarter Stiftskirche, untermalt von den Hymnus-Chorknaben. Bläser spielen draußen. In der Christuskirche soll am Samstagabend um 19.30 Uhr Prof. Dr. Hermann Ehmer zur Reformationsgeschichte sprechen.

Mit einem Lichterweg feiert das EJW Leonberg den Reformationstag in Freien - vorausgesetzt das Wetter macht mit.Evangelisches Jugendwerk Leonberg

EJW Leonberg legt Lichtspur

An verschiedenen Orten lädt des Evangelische Jugendwerk zur Churchnight ein, etwa in Stuttgart, Nürtingen und Schwäbisch Gmünd. Dabei gibt es zum Teil auch neue Formate: Das EJW Leonberg etwa wagt eine Feier unter freiem Himmel und legt eine Lichterspur in Schafhausen. Start- und Endpunkt des Stationen-Rundlaufs ist das Gemeindehaus. Los geht es um 18 Uhr, letzter Start ist um 19.30 Uhr. Maske ist Pflicht, warme Kleidung sinnvoll. Bei Regen muss die Churchnight in Schafhausen allerdings ausfallen.

Ein Video für Familien bietet das Team des Evangelischen Jugendwerks Bad Urach-Münsingen zum Reformationstag. Das EJW unterhält die Teilnehmer mit Musik, Humorvollem, Erklärungen und drei Aufgaben. Kleiner Tipp vorab: Es könnte sich lohnen, einen Kürbis zu besorgen. Das Video steht am Reformationstag ab 10 Uhr hier bereit.


Spendenprojekt für Syrien

Das weltweite Projekt, für das die Kollekte 2020 zum Reformationstag sammelt, ist das Land Syrien. Schon lange dauern Not, Krieg und Vertreibung in Syrien an. Die Syrische Bibelgesellschaft in Damaskus und Aleppo bietet gemeinsam mit den Kirchen seelsorgerliche Betreuung und tröstliche Worte aus der Heiligen Schrift an. Die Nachfrage nach Bibeln für Erwachsene und biblischen Geschichten für Kinder ist um das Zehnfache gestiegen: Weitere Informationen finden Sie hier.