| Landeskirche

Pfingsten in ökumenischer Gemeinschaft

Predigt des Landesbischof wird am Tag der weltweiten Kirche live übertragen

Stuttgart. Fröhlich, ausgelassen, bunt: Der Tag der weltweiten Kirche zeigt gelebte ökumenische Gemeinschaft. In diesem Jahr gibt es einen Corona-Dämpfer. Gefeiert wird trotzdem, wenn auch ein bisschen anders. 

An Pfingstmontag ist Tag der weltweiten Kirche. Auch wenn es dieses Jahr nicht ganz so bunt und ausgelassen werden kann wie in früheren Jahren, gefeiert wird trotzdem. Unter Einhaltung der Corona-Regeln.Archivfoto: Peter Dietrich/EMH

„Wir hören sie in unseren Sprachen die großen Taten Gottes verkünden.“ (Apostelgeschichte 2, 11) Was könnte besser zur Pfingstbotschaft passen, als der „Tag der weltweiten Kirche“? In diesem Jahr wird es wegen der Corona-Pandemie sicher nicht ganz so bunt und ausgelassen werden können wie in früheren Jahren. Trotzdem verzichten die württembergischen Christen an Pfingstmontag nicht ganz auf eine Feier und den Blick über den Tellerrand. „Komm, weite den Blick“, lautet die Aufforderung am 1. Juni. 

Der Gottesdienst zum Tag der weltweiten Kirche findet in der Stiftskirche statt, die Predigt hält Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July. Aufgrund der Pandemie kann nur eine begrenzte Teilnahmerzahl in der KIrche den Gottesdienst verfolgen. Auf die Predigt muss trotzdem niemand verzichten: Der Gottesdienst wird live übertragen und kann ab 11 Uhr auf Facebook mitverfolgt werden.