| Landeskirche

Dr. Christiane Kohler-Weiß zur Dekanin von Nürtingen gewählt

Die 57-jährige tritt ihr neues Amt im Frühjahr an

Dr. Christiane Kohler-Weiß ist zur neuen Dekanin von Nürtingen gewählt worden. Sie folgt voraussichtlich im Mai 2021 auf Dekan Michael Waldmann, der in den Ruhestand geht.

Dr. Christiane Kohler-Weissprivat

Kohler-Weiß leitet derzeit im Diakonischen Werk Württemberg die Abteilung Theologie und Bildung. Ihr Leitbild ist „die dienende Kirche, die den Menschen in Stadt und Land erfahrbar Gutes tut, ihnen Zugänge zur Erfahrung der Liebe Gottes eröffnet und im Vertrauen auf das Kommen des Reiches Gottes lebt“. So sei es unter anderem gerade die „deutliche diakonische Prägung“, die sie am Kirchenbezirk Nürtingen reize – in Verbindung mit den „selbstbewussten und unterschiedlich geprägten Kirchen­gemeinden“. Deren Weiterentwicklung wolle sie als Dekanin unterstützen.

Neben transparenten Entscheidungsprozessen und guter Kommunikation ist Kohler-Weiß der Kontakt nach außen wichtig: „Dass die eigene Identität als Kirchengemeinde durch Schritte nach außen und gute Kooperationen eher gestärkt als geschwächt wird, ist eine meiner prägenden Erfahrun­gen“. Für die Herausforderungen der kommenden Jahre seien zudem Innovation und Experimentierfreude wichtig.

Auf das Theologie-Studium in Tübingen und Straßburg folgte für Kohler-Weiß die Promotion in theologischer Ethik bei Wolfgang Huber in Heidelberg. Nach Pfarramts-Stationen in Eckenweiler-Ergenzingen und Meckenbeuren arbeitete sie von 2014 bis 2018 als Beauftragte der Landeskirche für das Reformationsjubiläum. Zuletzt war Kohler-Weiß im Diakonischen Werk Württemberg tätig.

Dr. Christiane Kohler-Weiß ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder. In ihrer Freizeit begeistert sie sich für Gesang und Tanz, Bücher und Kunst. Die Natur genießt sie am liebsten in den Bergen.