| Landeskirche

Jugendkonferenz: Bis zu 5.000 Gäste

Stuttgarter Hilfswerk organisiert Großveranstaltung am 5. Januar

Bis zu 5.000 Teilnehmer erwarten die Veranstalter der diesjährigen Jugendmissionskonferenz am Sonntag, 5. Januar, in Stuttgart.Lebendige Gemeinde/Youtube

Stuttgart. Bis zu 5.000 Teilnehmer erwartet die Jugendmissionskonferenz, die am Sonntag, 5. Januar, in Stuttgart stattfindet. Unter den Referenten sind der Nagolder Dekan Ralf Albrecht und der langjährige Studienleiter des Tübinger Albrecht-Bengel-Hauses, Uwe Rechberger.

Jeweils Anfang Januar findet die Jugendmissionskonferenz „Jumiko“ statt, bei der junge Menschen motiviert werden sollen, sich mit Weltmission zu beschäftigen und möglicherweise selbst in die Mission zu gehen.

Veranstalter ist die landeskirchliche „Christusbewegung“ in Württemberg gemeinsam mit Jugendverbänden, Bibelschulen und Missionswerken. Die Organisation übernimmt das Stuttgarter Hilfswerk „Christliche Fachkräfte International“.

Bis zu 5.000 Teilnehmer erwarten die Veranstalter der diesjährigen Jugendmissionskonferenz am Sonntag, 5. Januar, in Stuttgart.Lebendige Gemeinde/Youtube

„Christus für eine verlorene Welt“

Der Kongress findet in der Messe Stuttgart statt und steht in diesem Jahr unter dem Motto „Un.ER.reicht: Christus für eine verlorene Welt!“. Referenten sind unter anderem der Karlsruher Physikprofessor Thomas Schimmel, der langjährige Studienleiter des Tübinger Albrecht-Bengel-Hauses, Uwe Rechberger, der Nagolder Dekan Ralf Albrecht und der Theologieprofessor Stephan Holthaus (Gießen). Finanziert wird die Veranstaltung aus Spenden und Zuschüssen, der Eintritt ist frei.


Quelle: Evangelischer Pressedienst (epd)