| Landeskirche

„Brückenbauer zwischen Theologie und Glauben"

Silberne Brenz-Medaille für Professor Hans-Joachim Eckstein

Professor Hans-Joachim Eckstein erhält die silberne Brenz-Medaille. Benedikt Schweizer

Stuttgart/Schwäbisch Gmünd. Professor Dr. Hans-Joachim Eckstein hat am Samstag, 1. Februar, für seine Verdienste um Landeskirche und evangelische Theologie die Brenz-Medaille in Silber erhalten. Mit der höchsten Auszeichnung der Landeskirche würdigte Landesbischof July den „Brückenbauer zwischen Theologie und Glauben". Prälat i.R. Ulrich Mack übergab die Brenz-Medaille im Auftrag des Landesbischofs im Christlichen Gästezentrum „Schönblick“ bei Schwäbisch Gmünd.  

Landesbischof Dr. h.c. Frank Otfried July ehrte Hans-Joachim Eckstein zum Anlass seines 70. Geburtstages mit der Silbernen Brenz-Medaille „für herausragende Verdienste in Kirche und Theologie“. Eckstein habe sich als Professor für Neues Testament, als Mitglied der Synode der Evangelischen Landeskirche und der Kammer für Theologie der Evangelischen Kirche in Deutschland „für den Brückenschlag zwischen Theologie und Glauben“ eingesetzt.

„Das Gespräch zwischen Kirche und Fakultät war ihm als Lehrender ebenso ein Herzensanliegen wie die Verbindung von akademischer Lehre und gelebtem Glauben, auch im Austausch mit den Studierenden. In vielfältiger Weise hat er sich darum verdient gemacht, zwischen Menschen und Gruppen verschiedener Frömmigkeitsprägungen in der Landeskirche zu vermitteln“, unterstrich Landesbischof July. 

Prälat i. R. Ulrich Mack, der die Brenz-Medaille überreichte, sagte in seiner Laudatio, Eckstein verstehe es in beein­druckender Weise, junge und alte Menschen unserer Zeit anzusprechen: „Theologisch qualifiziert, literarisch inspiriert und seelsorgerlich fundiert kann er die Würde, von Gott geliebt zu sein, auch Suchenden und Fragenden nahe bringen. Hans-Joachim Eckstein hat in unserer Kirche viel Segen gewirkt – auf Kathetern und Kanzeln, auf Podien und Synoden, in Bibelarbeiten und Büchern, in Lesungen und Liedern."


Die nach dem württembergischen Reformator Johannes Brenz (1499 – 1570) benannte Brenz-Medaille wird von der Evangelischen Landeskirche in Württemberg seit 1992 in den Stufen Bronze und Silber für besondere Verdienste verliehen. Erster Preisträger war 1992 der Erzbischof von Canterbury, George Leonard Carey. Zuletzt erhielten im November die Ehrenamtlichen Hanne Braun und Martin Dolde die Silberne Brenz-Medaille für ihre Verdienste.