| Landeskirche

Württemberg startet in das Reformationsjubiläum

Zentraler Auftakt am Montag, 31. Oktober, in Backnang

Die Evangelische Landeskirche in Württemberg lädt zum Auftakt des Jubiläumsjahrs zu 500 Jahre Reformation am kommenden Montag, 31. Oktober, dem Reformationstag 2016, nach Backnang ein. Unter dem Motto „Sag mir, was du glaubst“ feiern evangelische, mennonitische und katholische Christinnen und Christen um 18 Uhr in der Stiftskirche St. Pancratius einen zentralen ökumenischen Eröffnungsgottesdienst.

Eröffnungsgottesdienst in BacknangFrank Zeeb

Auch in den vier Prälaturstädten Heilbronn, Reutlingen, Stuttgart und Ulm finden am Montag, 31. Oktober, Eröffnungsveranstaltungen statt.

In Heilbronn spricht der Direktor des Stadtarchivs Heilbronn, Prof. Dr. Christhard Schrenk, zum Thema „Die Reformation in Heilbronn“. Drei Musikensembles führen die Bachkantate „Ein feste Burg ist unser Gott“ sowie Sätze aus dem Heilbronner Musikschatz auf. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr in der Kilianskirche.

In Reutlingen hält Prälat Dr. Christian Rose im Rahmen der Stunde der Kirchenmusik eine Ansprache zur Eröffnung des Reformationsjubiläums. Dazu gibt es Orgelwerke zu Lutherliedern, gespielt von Bezirkskantor Thorsten Wille. Die Stunde der Kirchenmusik beginnt um 19 Uhr in der Marienkirche.

In Stuttgart findet um 19 Uhr ein Gottesdienst der Evangelischen Allianz in der Stiftskirche statt. Die Predigt hält der katholische Weihbischof Thomas Maria Renz von der Diözese Rottenburg-Stuttgart.

Im Ulmer Münster findet ab 19 Uhr ein Eröffnungsgottesdienst zum Reformationsjubiläum statt. Es predigt Prof. Dr. Volker Leppin, Professor für Kirchengeschichte an der Universität Tübingen.

Zentraler Einführungsgottesdienst der Lutherbibel 2017
Bereits am kommenden Sonntag, 30. Oktober, werden in allen Gemeinden der Landeskirche insgesamt 1.800 Altarbibeln ausgetauscht und durch die neue Bibel „Luther 2017“ ersetzt. Die Altarbibel ist ein Geschenk der Landeskirche und jeweils versehen mit einem Gruß- und Segenswort des württembergischen Landesbischofs Dr. h. c. Frank Otfried July. Der zentrale Gottesdienst zur Einführung der neuen Lutherbibel findet am 30. Oktober um 9:30 Uhr im Ulmer Münster statt. Die Predigt hält Prälatin Gabriele Wulz.

Auch in vielen anderen Kirchengemeinden finden Gottesdienste zur Einführung der Lutherbibel und zum Auftakt des Reformationsjubiläums statt. Hierüber informieren Sie die Websites der Kirchengemeinden und Kirchenbezirke.

Begleitend zur Einführung der neuen Lutherbibel zeigt das bibliorama – das bibelmuseum stuttgart in einer Sonderausstellung Einblicke, wie der neue Text entstanden ist. Sie gibt Beispiele aus dem Übersetzungsprozess und zeigt die Einreichungen des Gestaltungswettbewerbs für die Innentypographie und Einbandgestaltung. So kann der Besucher sehen, welche Coverlayouts zur Diskussion standen oder wie viele Varianten der Lutherrose es gibt. Die Ausstellung wird am 27. Oktober eröffnet und dauert bis 8. Januar.

„ChurchNight“ zum Reformationstag
Junge Leute in ganz Deutschland treffen sich am Reformationstag, 31. Oktober, zur „ChurchNight“ in ihren Gemeinden. Die diesjährige Kampagne des Evangelischen Jugendwerks in Württemberg, die mittlerweile bundesweit gefeiert wird, steht unter dem Motto „Ein Teil des Ganzen“. Insgesamt sind deutschlandweit mehr als 1.000 Veranstaltungen mit über 100.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern geplant.