| Landeskirche

Humor hilft heilen

Dr. Eckart von Hirschhausen beim Kirchengemeinderatstag in Fellbach

„Mehr Menschen würden sich für die Ideen des Erlösers interessieren, wenn diejenigen, die ihn bekennen, auch ein bisschen erlöster gucken würden.“ Dr. Eckart von Hirschhausen, Mediziner, Wissenschaftsjournalist und Komiker, hatte beim Kirchengemeinderatstag die Lacher auf seiner Seite. „Humor hilft heilen“ war das Thema seines Vortrags in der Schwabenlandhalle in Fellbach. 

EMH/Thomas Rathay

Warum sind Kirchen für unsere Gesellschaft so wichtig? Was brauchen Menschen, um sich zu engagieren? Und welche Rolle spielen positive Psychologie und insbesondere Humor für die seelische Gesundheit? Diesen Fragen ging Hirschhausen ebenso nach, wie der möglicherweise „häufigsten Frage im Himmel“: „Warum wart ihr auf Erden so ernst. Was habt ihr geglaubt, worum es hier geht?“ Und die häufigste Frage auf der Erde: „Zahlt das die Kasse?“ 

Hirschhausen regte an, im Gottesdienst und in der Gemeindearbeit die Themen Krankheit und Heilung zu integrieren, anstatt sie ohne Not den Freikirchen und Esoterikern zu überlassen. Denn „Hoffnung, Nähe und Lachen sind Medizin - und gelebte Spiritualität.“