| Gesellschaft

Weltausstellung Reformation

Von Mai bis September in der Lutherstadt Wittenberg

Seit Mai läuft in der Lutherstadt Wittenberg die große „Weltausstellung“ zum Reformationsjubiläum – und mit dabei ist auch die Evangelische Landeskirche Württemberg. Sie hat nicht etwa einen Container, oder einen Pavillon aufgestellt, sondern sich für vier Monate in einer alten Fabrikhalle mitten in der Stadt eingemietet. Niko Sokoliuk hat sich „Württemberg in Wittenberg“ näher angeschaut und erzählt, wie sich die Schwaben dort präsentieren.

Bis September ist in Wittenberg eine Menge los. Und nicht nur in der "Württemberger Halle". Was es sonst noch zu sehen und zu erleben gibt? Niko Sokoliuk hat sich weiter umgeschaut.

Wittenberg in Sachsen-Anhalt. Von hier aus hat ein Mönch namens Martin Luther vor 500 Jahren den Stein ins Rollen gebracht, der schließlich zur Reformation und zur Spaltung der Kirche führte: 95 Thesen soll er an die Tür der Schlosskirche geschlagen haben - seine Kritik an der katholischen Kirche damals. Niko Sokoliuk hat mit einem Wittenberger Stadthistoriker über den Thesenanschlag gesprochen.