| Landeskirche

Innovationstag #gemeindebegeistert am 4. Mai 2024

Kirche der Zukunft mitgestalten

Neue Gottesdienstformen, Klimaschutzaktivitäten, Immobilienlösungen – die Kirche der Zukunft lebt von guten Ideen. Die Landeskirche lädt unter dem Motto „#gemeindebegeistert – Kirche lebt, wo dein Herz schlägt“ am 4. Mai 2024 zum Innovationstag #gemeindebegeistert in Reutlingen ein.  Dort können die Teilnehmenden Ideen zeigen oder sie kennenlernen, sie weiterdenken und eigene Projekte entwickeln. Über 50 innovative Projekte werden präsentiert; in über 40 Workshops und Arbeitsgruppen können sich die Teilnehmenden informieren, austauschen und konkrete Tipps mitnehmen.

Beim Innovationstag am 4. Mai 2024 können sich die Teilnehmenden über innovative Ideen austauschen. Bild: Landeskirche

„Die Kirche steht vor großen Veränderungen. Aber das braucht uns keine Angst machen, im Gegenteil. Wir können den Wandel gestalten, aktiv und mit Freude und Lust an Neuem. Am Innovationstag gibt es viele Ideen zu entdecken, wie wir unsere Kirche verändern und erneuern. Ich bin sicher, alle die kommen, werden mit vielen neuen Impulsen beflügelt an die Arbeit gehen. Ich freu mich drauf!“,  so die Stuttgarter Prälatin Gabriele Arnold, die die Gesamtleitung des Projekts innehat.

Durch die Wiedergabe dieses Videos speichert YouTube möglicherweise persönliche Daten wie Ihre IP-Adresse.
Video über den E-Rikscha-Service der Kirchengemeinde Merklingen.Video: Ev. Medienhaus Stuttgart

Über 50 Projekte in Workshops und Vorträgen

Beim Innovationstag am 4. Mai 2024 in der Stadthalle Reutlingen stellen sich unter dem Motto „#gemeindebegeistert – Kirche lebt, wo dein Herz schlägt“ über 50 innovative Projekte aus der württembergischen Landeskirche vor. Die Teilnehmenden können in über 40 Workshops und Vorträgen erfahren, was gut funktioniert, ihre Ideen austauschen und konkrete Tipps für die eigene Umsetzung in ihrer Gemeinde mit nach Hause nehmen. Ziel ist es, durch den Austausch und die Vernetzung gemeinsam die Kirche zu fördern. Eingeladen sind alle, die die Kirche voranbringen wollen.

Tobias Schneider, im Oberkirchenrat Referatsleiter Gemeinde, Innovation und Kirche im Wandel, sieht den Innovationstag als Plattform der Inspiration: „In einer sich wandelnden und vielfältigen Gesellschaft braucht es oft innovative Ideen, damit Menschen vom Glauben und von Gemeinde begeistert werden. In der evangelischen Landeskirche gibt es viele Initiativen und Projekte, die das auf immer wieder neue Art und Weise ausprobieren. Auf dem Innovationstag kann man solche kleinen und großen Innovationen kennen lernen und sich von ihnen inspirieren lassen. Ich wünsche mir, dass Ehrenamtliche durch #gemeindebegeistert motiviert und gestärkt werden, um hoffnungsvoll und kreativ die Kirche der Zukunft bei sich vor Ort zu gestalten.“

Durch die Wiedergabe dieses Videos speichert YouTube möglicherweise persönliche Daten wie Ihre IP-Adresse.
Video über das Repair-Cafe der Kirchengemeinde Merklingen.Video: Ev. Medienhaus Stuttgart

Gottesdienste, digitale Gemeindearbeit, Klimaschutz

Neue Initiativen können zum Beispiel sein:

- neue Gottesdienstformen
- Gemeinde an anderen Orten
- Immobilienlösung auf Grund von gesellschaftlichen Veränderungen
- Klimaschutzaktivität als Reaktion auf die Klimakrise
- Flüchtlingshilfe und -projekte
- Armutsbekämpfung
- neue Formen von Gemeindearbeit auf Grund der Digitalisierung
- Ideen der Zusammenarbeit über Gemeindegrenzen hinweg

Schon jetzt gibt es viele Projekte in der Landeskirche, die zeigen, wie vielfältig die Möglichkeiten für eine Kirche der Zukunft sind, wie zum Beispiel das Kirchenbankkaffee in Öhringen, die Friedhofssoiree in Bietigheim-Bissingen oder Pilgern mit Lamas in Reutlingen.

Durch die Wiedergabe dieses Videos speichert YouTube möglicherweise persönliche Daten wie Ihre IP-Adresse.
Video über die Bewegungswelt im Gemeindehaus-Garten der Kirchengemeinde Truchtelfingen.Video: Ev. Medienhaus Stuttgart

Innovationslandkarte - jetzt  Projekte eintragen

Die Innovationslandkarte auf der Website von #gemeindebegeistert zeigt viele bereits existierende Innovationsprojekte. Hier können Sie auch Ihr Projekt eintragen - mit Wirkung über den Innovationstag hinaus, denn die Karte wird auch nach dem Innovationstag weiter zugänglich bleiben.

Kirche spürbar werden lassen

„Wir wollen neue Wege beschreiten für unsere Kirche der Zukunft“, erklärt Lars Heidenreich, Projektleiter von #gemeindebegeistert. Er lädt dazu ein, am Innovationstag gemeinsam herauszufinden, was in der Landeskirche an neuen Projekten bereits möglich ist. Und weiterzudenken, was nötig ist, um fehlerfreundliches Ausprobieren zu ermöglichen. „Viele Menschen in Württemberg möchten mit ihrer Vision und ihrem Mut, Kirche neu zu denken, etwas bewirken. Kirche spürbar werden lassen – das ist unser Ziel!“

Gäste auf dem Innovationstag sind unter anderem Dr. Klaus Douglass von der Evangelischen Arbeitsstelle midi, Sabine Foth, die Präsidentin der 16. Landessynode, Anna-Nicole Heinrich, die Präses der EKD-Synode, und Landesbischof Ernst-Wilhelm Gohl.

„Innovation in der Landeskirche – das ist wie eine Landkarte, auf der man einen Schatz nach dem andern entdeckt. So viele kreative Ideen und Initiativen, kleine und große Projekte in Dörfern und Städten in Württemberg, das ist sehr inspirierend und ermutigend. Ich freue mich darauf, die Menschen dazu live beim Innovationstag zu treffen“, so Pfarrerin Miriam Hechler, Fachreferentin für Innovatives Handeln und Neue Aufbrüche in der Landeskirche, die den Innovationstag begleitet.

Programm, Tickets und Buchung

Der Programmablauf im Einzelnen:

9:00 Uhr Ankommen

9:45 Uhr Eröffnung

10:05 Uhr Impuls zum Thema Innovation

11:30 Uhr bis 12:25 Uhr Projektpräsentationen in der Stadthalle Reutlingen und umliegenden Gebäuden

14:00 Uhr bis 15:35 Uhr Vorträge/Workshops & Arbeitsgruppen

16:30 Plenum: Austausch der Teilnehmenden mit Entscheidern aus der Kirchenleitung, Entwicklung konkreter Ziele

18:00 Uhr Ende des Innovationstages: Reisesegen

9:00 Uhr bis 18 Uhr: Kreativmeile mit Infoständen, Kulturbühne, Aktiv-Bühne und Mitmachstationen. 

Anmeldung über die Website des Innovationstages, www.gemeindebegeistert.de/innovationstag, der Ticketverkauf beginnt am 11. März 2024. Die Ticketreservierung ist vorab bis 3. März 2024 möglich, verbunden mit der Vorab-Buchung eines Workshop-Favoriten. Der Ticketpreis für Frühbuchende beträgt bis Anfang März 21 Euro, danach 29 Euro.

Die buchbaren Projektvorstellungen und Workshops sind in Kürze auf www.gemeindebegeistert.de zu finden.


Hintergrund:

#gemeindebegeistert - Kirche lebt, wo dein Herz schlägtheißt der landeskirchliche Innovationsprozess. Auf www.gemeindebegeistert.de laden Landesbischof Ernst-Wilhelm Gohl, Synodalpräsidentin Sabine Foth, Oberkirchenrätin Dr. Annette Noller (Diakonisches Werk), Dr. Cornelius Kuttler (EJW) sowie Altlandesbischof Dr. h.c. Frank Otfried July die Gemeinden ein, sich am Innovationsprozess #gemeindebegeistert intensiv zu beteiligen.

Einladung zum Innovationstag der Landeskirche am 4. Mai 2024

Durch die Wiedergabe dieses Videos speichert YouTube möglicherweise persönliche Daten wie Ihre IP-Adresse.
Durch die Wiedergabe dieses Videos speichert YouTube möglicherweise persönliche Daten wie Ihre IP-Adresse.
Durch die Wiedergabe dieses Videos speichert YouTube möglicherweise persönliche Daten wie Ihre IP-Adresse.
Durch die Wiedergabe dieses Videos speichert YouTube möglicherweise persönliche Daten wie Ihre IP-Adresse.
Video: Ev. Medienhaus Stuttgart

Hinweis für Kirchengemeinden

Kirchengemeinden sind herzlich eingeladen, Texte wie diesen von www.elk-wue.de in ihren eigenen Publikationen zu verwenden, zum Beispiel in Gemeindebriefen. Sollten Sie dabei auch die zugehörigen Bilder nutzen wollen, bitten wir Sie, per Mail an kontakt@elk-wue.de nachzufragen, ob die Nutzungsrechte für den jeweiligen Zweck vorliegen. Gerne können Sie alle Bilder nutzen, die Sie im Pressebereich unserer Webseite finden.


Schon gewusst?

Grafik: elk-wue.de

Mehr News

  • Datum: 19.04.2024

    „Konfirmanden ist Glaube wichtiger als Geschenke“

    Frontalunterricht gibt es kaum noch im Konfi-Unterricht, sagt Prof. Dr. Wolfgang Ilg von der Evangelischen Hochschule in Ludwigsburg im Interview. Die Konfi-Arbeit sei nach wie vor das Angebot mit der größten Reichweite in der Evangelischen Kirche.

    Mehr erfahren
  • Datum: 18.04.2024

    „Kirche mit Kindern“ ist einfach lebendig

    Vom Kindergottesdienst zu einer Kirche für die ganze Familie: Lebendiger und spannender Gottesdienst mit neuen Herausforderungen. Wir haben Sabine Foth gefragt, wie sich die Kirche mit Kindern zu einer Familienkirche gewandelt hat und was ihr an der Arbeit besonders gefällt.

    Mehr erfahren
  • Datum: 18.04.2024

    Video: Multitalent mit Down-Syndrom

    Tamara Röske hat viele Talente: Schauspielern, Modeln und Leichtathletik – trotz Handicap. Die 28-Jährige hat das Down-Syndrom. Wie bringt sie alles unter einen Hut? Darüber spricht sie zusammen mit ihrer Mutter Antje mit „Alpha & Omega“-Moderatorin Heidrun Lieb.

    Mehr erfahren
  • Datum: 17.04.2024

    „Der Segen Gottes gilt uns allen“

    Mit einem Gottesdienst in der Klosterkirche Mariaberg bei Gammertingen hat am 13. April die ökumenische Woche für das Leben begonnen. Sie stellt unter dem Motto die Lebenswirklichkeiten Jugendlicher und junger Erwachsener mit Behinderungen in den Mittelpunkt.

    Mehr erfahren
  • Datum: 16.04.2024

    Innovationstag: Jetzt anmelden!

    Frische Ideen fürs Gemeindeleben: Unter dem Motto „#gemeindebegeistert – Kirche lebt, wo dein Herz schlägt“ veranstaltet die Landeskirche am 4. Mai einen großen Innovationstag. In Projektpräsentationen und Workshops gibt’s Austausch und Tipps. Jetzt anmelden

    Mehr erfahren
  • Datum: 16.04.2024

    Segen, Mut & Traubenzucker

    In diesen Wochen stehen an vielen Schulen Abschlussprüfungen an - für Schülerinnen und Schüler eine stressige Zeit. Die Ev. Jugendkirche Stuttgart macht mit einem speziellen PrüfungsSegen Mut und stellt auch anderen Gemeinden Materialien zur Verfügung.

    Mehr erfahren
  • Datum: 16.04.2024

    Digitaler Notfallkoffer für die Seele

    Hilfe in persönlichen Krisenmomenten bietet die KrisenKompass-App der Telefonseelsorge fürs Handy und Tablet. Sie bietet Unterstützung, um schnell wieder auf positive Gedanken zu kommen oder bei Bedarf rasch professionelle Hilfe finden zu können.

    Mehr erfahren
  • Datum: 16.04.2024

    Zum 200. Todestag von Beata Regina Hahn

    Vor 200 Jahren starb Beata Regina Hahn, die zweite Ehefrau des Mechanikerpfarrers Philipp Matthäus Hahn, Tochter von Johann Friedrich Flattich und Mutter der Schulgründerin Beate Paulus. Als Herausgeberin von Hahns Schriften prägte sie dessen Bild für viele Jahre.

    Mehr erfahren
  • Datum: 15.04.2024

    „Wir beten, dass die zerstörende Gewalt ein Ende nimmt“

    Die Landeskirchen in Württemberg und Baden haben den Jüdinnen und Juden im Land Grüße zum Pessach-Fest übersandt. Darin nehmen Landesbischof Gohl und Landesbischöfin Springhart Bezug auf den Angriff der Hamas wie auch auf den Raketenangriff des Iran auf Israel.

    Mehr erfahren
  • Datum: 15.04.2024

    Hoffnung wird durch Menschen vermittelt

    Bei einer religionspolitischen Tagung der SPD-Bundestagsfraktion am 12. April in Berlin unter dem Titel „Mehr Zuversicht! Mit Hoffnung die Zeiten wenden“ betonte Landesbischof Ernst-Wilhelm Gohl, wer die Verwurzelung in Jesus Christus spüre, werde für andere zur Hoffnung.

    Mehr erfahren
  • Datum: 13.04.2024

    Landesbischof Gohl: "Wir stehen an der Seite Israels"

    "Der Angriff des Iran bedroht die Existenz Israels. Wir müssen daran erinnern, dass alles mit dem Pogrom der Hamas an Israel begann." Gohl weist weiterhin auf die israelischen Geiseln in der Gewalt der Hamas hin.

    Mehr erfahren
  • Datum: 12.04.2024

    Klassik und Pop Hand in Hand

    Die Evangelische Hochschule für Kirchenmusik in Tübingen hat schon früh einen Studiengang für populare Kirchenmusik eingerichtet und war damit in der EKD Vorreiter. Prof. Thomas J. Mandl und Prof. Patrick Bebelaar erklären, was das Besondere an der HKM ist.

    Mehr erfahren
Mehr laden