| Flüchtlinge

Gemeinschaft Evangelischer Kirchen über Lage im Irak alarmiert

Rasches Handeln der internationalen Gemeinschaft gefordert

Die Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE) ist tief besorgt über die Bedrohung, der Christen und andere religiöse und ethnische Gruppen im Nordirak ausgesetzt sind. Hunderttausende sind auf der Flucht und kämpfen um ihr Überleben. Die tödliche Bedrohung von Jesiden, Christen und Angehörigen anderer religiöser und ethnischer Minderheiten durch die islamistische Terrorgruppe „Islamischer Staat (IS)“ verlange sofortiges Handeln der internationalen Gemeinschaft. Die GEKE unterstützt deshalb den Aufruf des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) und bittet ihre Mitgliedskirchen dringend,  mit ihren Regierungsverantwortlichen Kontakt aufzunehmen, um – nach Möglichkeit auf der Basis eines UN-Beschlusses -  wirksamen Schutz für die bedrohten Menschen, rasche Hilfe für die Vertriebenen, ihre sichere Rückkehr und ein Ende der Gewalt gegen religiöse und ethnische Minderheiten zu fordern. Zudem brauche es wirksamen Druck der internationalen Gemeinschaft auf jene Länder, die den IS mit Waffen und Geld unterstützen. 

Die dramatischen Ereignisse im Irak seien in einem weiteren Zusammenhang zu sehen, erklärt das Präsidium der GEKE. Auch durch ihre enge Verbundenheit mit der Federation of Middle East Evangelical Churches (FMEEC), zu der der Council of Protestant Churches in Iraq gehört,  ist den Mitgliedskirchen der GEKE seit langem die bedrückende Situation der Christen im Mittleren und Nahen Osten bekannt. „Die Christen im Mittleren Osten haben sich niemals in ihrer Existenz in dieser Region in solch einer Katastrophe und in solch einem Chaos vorgefunden wie seit dem sogenannten Arabischen Frühling“, sagte Rosangela Jarjour, die Generalsekretärin der FMEEC, auf der Vollversammlung der GEKE 2012 in Florenz. Schon damals seien die Zukunftsaussichten düster gewesen, jetzt aber stehe die Präsenz und das Zeugnis der Christen im Mittleren Osten insgesamt auf dem Spiel, zeigt sich das Präsidium der GEKE alarmiert. „Angesichts der aktuellen Ereignisse ist die Verbundenheit der Kirchen und ihr Einsatz noch mehr gefordert“, so die Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa.

Daher rufen das Präsidium und der Generalsekretär der GEKE die Mitgliedskirchen, hinter denen annähernd 50 Millionen Evangelische in ganz Europa stehen, auf, ihre tätige Hilfe zu verstärken und durch solidarisches Handeln den bedrängten Gruppen beizustehen. „Jede Form religiös motivierter Gewalt und brutalisierter Frömmigkeit zerstört das menschliche Miteinander und lästert Gott“, betont das Präsidium der GEKE. Mit der konkreten Hilfe verlange die aktuelle Situation das gemeinsame Gebet aller Kirchen für die bedrohten Menschen und ihre besorgten Angehörigen. 


Mehr News

  • Datum: 21.02.2024

    „Frage nach Krieg und Frieden bleibt eine ethische“

    „Jede Theologie muss sich fragen lassen, ob sie eine Bedeutung für die Gegenwart hat, wenn sie sich aus solchen aktuellen Debatten verabschiedet.“ So Landesbischof Gohl kurz vor dem Jahrestag des Angriffs auf die Ukraine bei der EKD-Friedenswerkstatt in Bad Boll.

    Mehr erfahren
  • Datum: 21.02.2024

    Gold und Edelstein in Bibel und Smartphone

    Das Bibelmuseum bibliorama Stuttgart zeigt eine neue Sonderausstellung: „Gold und Edelstein in Bibel und Smartphone – Um welchen Preis?“. Bis zum 17. November geht es im bibliorama um die Macht wertvoller Rohstoffe in Bibel und Gegenwart – und um deren Kehrseite.

    Mehr erfahren
  • Datum: 21.02.2024

    Jugendarbeit ist Basis für gesellschaftliches Engagement

    „Jugend zählt 2“ – unter diesem Titel untersucht eine statistische Erhebung die kirchliche, diakonische und jugendverbandliche Arbeit der badischen und württembergischen Landeskirchen und ihrer Diakonie mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

    Mehr erfahren
  • Datum: 21.02.2024

    FUTORUM – Entwicklungsraum evangelischer Bildung

    Bildung ist ein wichtiger Beitrag zur Gesellschaft. Unter dem Titel FUTORUM organisiert die Landeskirche einen Entwicklungsprozess, um die aktuellen Veränderungen im Bildungsbereich aktiv zu gestalten. Nächste Station: ein eintägiges Bildungsforum am 22. März.

    Mehr erfahren
  • Datum: 21.02.2024

    Weltgebetstag 2024 aus Palästina

    Am 1. März findet der Weltgebetstag 2024 statt – weltweit beten Menschen an diesem Tag unter dem Motto „… durch das Band des Friedens“. Die Liturgie aus Palästina hatte im Vorfeld polarisiert; eine neue Version berücksichtigt die Situation des Krieges im Nahen Osten.

    Mehr erfahren
  • Datum: 16.02.2024

    „Kleine Menschen – große Fragen“

    Die Kleinsten haben oft die größten Fragen über Gott und die Welt. Die religionspädagogische Sendereihe Kleine Menschen – große Fragen unterstützt Eltern und Fachkräfte, auf diese Fragen Antworten zu geben. Am 17. Februar startet eine neue Staffel der Serie bei Bibel TV.

    Mehr erfahren
  • Datum: 15.02.2024

    „Vesperkirchen sind vielfältig und bunt“

    Landesbischof Gohl hat in Stuttgart und Wasseralfingen Vesperkirchen besucht. Er würdigte die Bedeutung der Vesperkirchen für die Menschen und betonte ihre Vorbildfunktion für das gesellschaftliche Zusammenleben. Gohl sagte: „Vielfalt ist eine Stärke und keine Bedrohung!“

    Mehr erfahren
  • Datum: 15.02.2024

    Zum Tod von Erich Schneider

    Erich Schneider war von 1982 bis 1992 Präsident des baden-württembergischen Landtags. 1992 zeichnete ihn die Landeskirche für sein Engagement in und für die Kirche mit der Silbernen Brenz-Medaille aus. Am 8. Februar ist Schneider im Alter von 90 Jahren verstorben.

    Mehr erfahren
  • Datum: 15.02.2024

    Online-Treffs zur Pilgersaison 2024

    Baden-Württemberg bietet Pilgern viel Auswahl: Teilstrecken großer Pilgerwege ebenso wie interessante regionale und lokale spirituelle Spazier- und Wanderwege. Die großen Kirchen im Land laden zu Online-Pilgertreffs ein, die Lust auf die Pilgersaison 2024 machen wollen.

    Mehr erfahren
  • Datum: 13.02.2024

    Innovationstag 4. Mai 2024: Kirche mitgestalten

    Neue Gottesdienstformen, Klimaschutzaktionen und mehr – Kirche der Zukunft lebt von Ideen. Die Landeskirche lädt am 4. Mai 2024 in Reutlingen zum #gemeindebegeistert Innovationstag ein, um innovative Projekte zu zeigen und sich auszutauschen.

    Mehr erfahren
  • Datum: 13.02.2024

    Video: Warum fasten Menschen?

    Vielen Menschen verzichten in der Fastenzeit vor Ostern ganz bewusst auf etwas, das sie eigentlich mögen - bestimmte Nahrungsmittel; Medien, eingeschliffene Gewohnheiten, das Auto oder etwas anderes. Aber was hat es mit der Fastenzeit auf sich? Das klärt dieses Video.

    Mehr erfahren
  • Datum: 12.02.2024

    Internationale Gemeinden: Sorge und Ermutigung

    Antidemokratische Stimmen treffen auch Internationale Gemeinden. Aus der koreanischen bzw. der eritreischen Gemeinde berichten die Synodalen Kwon Ho Rhee und Jonas Elias. Gabriella Costabel, Fachreferentin für Internationale Gemeinden fordert eine vielfältigere Kirche.

    Mehr erfahren
Mehr laden