|

Auf Reformationskurs

Ein Rückblick auf das Reformationsjubiläum

Auch „Das Festival“ darf bei unserem Rückblick auf die Highlights des Reformationsjubiläums natürlich nicht fehlen: Bei strahlendem Sonnenschein feierte die Evangelische Landeskirche in Württemberg zusammen mit dem Diakonischen Werk Württemberg und dem Evangelischen Jugendwerk in Württemberg im September zwei Tage lang mit viel Musik, Aktionen und Gottesdiensten die Reformation. 

Auf dem Schloßplatz ging es zwei Tage lang rund!ejw/Florian Schützenberger

Von Samstag bis Sonntag, 23. September bis 24. September, feierte die Evangelische Landeskirche in Württemberg mit einem zentralen Fest unter dem Motto „… da ist Freiheit“ 500 Jahre Reformation. In Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Jugendwerk in Württemberg und dem Diakonischen Werk Württemberg wurde bei einem ökumenischen Open-Air Festival allerhand auf dem Stuttgarter Schlossplatz geboten. 

DJ Faith macht Stimmung am Samstagvormittag.ejw/Florian Schützenberger

Unter Federführung des Diakonischen Werks wurden am Samstag, 23. September, kulinarische Köstlichkeiten, Mitmach-Aktionen sowie Musik, Theater, Diskussion und Kleinkunst auf den Bühnen angeboten. Zahlreiche diakonische Einrichtungen luden die Besucher zum Probieren, Mitmachen und Informieren ein: Beim Brotmobil gab es fair gehandelten Kaffee und Informationen zu Brot für die Welt, bei den Zieglerschen konnten Kinder Bungeetrampolin springen, gegen Schüler des Diasporahauses Bietenhausen konnte man eine Partie Schach wagen, die BruderhausDiakonie machte in einer Psychose-Box das Leben mit Einschränkungen erlebbar, eine Ausstellung zeigte die in diversen Einrichtungen gestalteten „Türen der Gerechtigkeit“.  Bei einem ökumenischen Gottesdienst mit dem Landesbischof July und Dr. Gebhard Fürst, dem Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart waren auch der Ministerpräsident Winfried Kretschmann sowie der Choreograph und Tänzer Eric Gauthier, der die Beteiligten in Bewegung brachte. Mit hochkarätigen Gästen ging es weiter: Abends wurde die Musik- und Talkshow „TV noir“ von Moderator Tex Drieschner auf die Bühne gebracht, Gäste waren hier unter anderem der Rapper Moses Pelham, der Sänger Philipp Poisel und der Journalist Jörg Armbruster. Den Samstagabend schloss der Sänger Laith Al-Deen mit Band mit einem Konzert ab.

Durch die Wiedergabe dieses Videos speichert YouTube möglicherweise persönliche Daten wie Ihre IP-Adresse.

Der Sonntag, 24.  September, stand unter Federführung des Evangelischen Jugendwerks Württemberg (EJW) mit Fokus auf Jugendlichen ab 13 Jahren. Für sie hielt das EJW zusammen mit seinen ökumenischen Kooperationspartnern neben speziell ausgerichteten Gottesdiensten auch Action in Form von StreetSoccer, Exit Games, Poetry Slams und vielem mehr bereit. Für drei Konfirmandengruppen gab es beim Festival eine ganz besondere Aktion: Vom Landesbischof höchstpersönlich haben sie ihre signierte Bibel überreicht bekommen.

Zum Abschluss des Festivals heizte die Band „Glasperlenspiel“ den Zuschauern nochmal richtig ein. „Für immer“ hieß der Song, der langsam auf das Abschiednehmen einstimmte. Abschiednehmen von Glasperlenspiel, von den Besuchern, der Sonne, die langsam hinter dem Königsbau verschwindet. Und von einem bunten, friedlichen, fröhlichem Fest, bei dem zwei Tage lang die 500 Jahre Reformation gefeiert wurde.

Laith Al-Deen macht Stimmung.EJW/Florian Schützenberger

Nach zwei intensiven „Feiertagen“ mit rund 20.000 Besucherinnen und Besuchern und 400 zum Teil ehrenamtlichen Mitarbeitenden zog der Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July sein Fazit: „Mich hat dieses Fest begeistert! Wir haben mitten in der Stadt zusammen gefeiert: Gottesdienst, das Geschenk des Lebens und der Freiheit. Viele, viele haben sich einladen lassen, mitzufeiern und dabei auch erleben können, was wir in der Kirche für die Gesellschaft machen: mit unserer flächendeckenden diakonischen Arbeit, mit unserer großartigen Jugendarbeit. Wir bleiben auf Reformationskurs - ökumenisch und Christusbezogen!“


Mehr News

  • Datum: 08.02.2023

    Fasten fürs Klima: Soviel du brauchst

    Die ökumenische Fastenaktion für Klimaschutz will zu einem klimafreundlichen Alltag motivieren. Alle sind eingeladen, den eigenen Alltag neu auf Gottes Schöpfung auszurichten. Im Fokus steht die Auseinandersetzung mit Gewohnheiten.

    Mehr erfahren
  • Datum: 08.02.2023

    „Die Menschen sollen nicht allein sein“

    Notfallseelsorgende gehen dahin, wo für andere die Welt zusammenbricht. Auf diese Aufgabe lassen sich zunehmend auch ehrenamtliche Mitarbeitende ein - Menschen wie Petra Geldner (59), die hier im Interview von ihren ersten Erfahrungen als Notfallseelsorgerin erzählt.

    Mehr erfahren
  • Datum: 07.02.2023

    Erdbeben-Opfern jetzt helfen

    Nach dem schweren Erdbeben in der türkisch-syrischen Grenzregion rufen Landesbischof Gohl, Diakonie-Chefin Noller und das Gustav-Adolf-Werk zu Spenden für die Nothilfe auf. Die Diakonie Katastrophenhilfe hat in einem ersten Schritt 500.000 Euro bereitgestellt.

    Mehr erfahren
  • Datum: 06.02.2023

    Gemeinde-Angebote zum Valentinstag

    Der 14. Februar gilt als der Tag der Liebenden. Wer dieses Datum nicht nur mit Blumen und Geschenken, sondern als Christin oder Christ bewusst feiern will, kann dies in einigen Gemeinden der Landeskirche tun. Hier finden Sie dazu einige Angebote.

    Mehr erfahren
  • Datum: 06.02.2023

    Hilfe, wo die Not am größten ist

    Péter Szeghljánik, Pfarrer der Reformierten Kirche in Transkarpatien (Ukraine), hilft mit seiner Kirche Menschen im ganzen Land, auch wenn er sich selbst dabei Gefahren aussetzt. Unterstützung erhält er für seine Arbeit von der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.

    Mehr erfahren
  • Datum: 03.02.2023

    „Create“: Festival für neue Gemeindelieder

    Beim Festival für neue Gemeindelieder „Create“ vom 21. bis 23. Februar auf dem Schönblick laden namhafte Referierende zu Workshops ein. Auf dem Programm stehen eine Song Challenge, Songwriting, Vocal Coaching, technische Tricks und Vermarktung.

    Mehr erfahren
  • Datum: 02.02.2023

    Religionsunterricht für Bildung unabdingbar

    Die vier großen Kirchen im Land wenden sie sich gegen die Forderung des Landesschülerbeirats, den Religionsunterricht zu kürzen. Die Bildungsverantwortlichen der Kirchen betonen dessen hohe Relevanz für das gesellschaftliche und persönliche Leben.

    Mehr erfahren
  • Datum: 01.02.2023

    Konfis: Spaziergang voller Kontraste

    Ende Januar nahmen die beiden Konfis Luise und Simon Meyer zusammen mit ca. 50 anderen Konfis an einem besonderen Stadtspaziergang teil: Pfarrerin Stephanie Hecke von der eva sprach mit ihnen über Wohnungslosigkeit, Armut, Sucht und Prostitution.

    Mehr erfahren
  • Datum: 31.01.2023

    EKD-Aktion: #hoffnungsäen

    Zum Jahrestag des russischen Angriffs auf die Ukraine startet die EKD die Mitmachaktion #hoffnungsäen. Gelbe und blaue Blumen sollen gepflanzt werden. Außerdem steht ein Gebet zum 1. Sonntag der Passionszeit bereit und es wird zu Spenden für humanitäre Hilfe aufgerufen.

    Mehr erfahren
  • Datum: 31.01.2023

    Newsletter zum Klimafasten

    Das Umweltreferat der Landeskirche lädt ein, in der Fastenzeit einen klimagerechten Lebensstil zu entdecken. Dazu bietet das Referat einen Newsletter an, der Ihnen während der Fastenzeit einmal pro Woche Impulse zum jeweiligen Wochenthema bringt.

    Mehr erfahren
  • Datum: 31.01.2023

    „Kirchenasyl soll Humanität stärken“

    Asylpfarrer Joachim Schlecht erhält täglich Bitten um Kirchenasyl – doch bevor eine Kirchengemeinde einem Geflüchteten Asyl gewährt, wird der Fall genau geprüft. Wie solch ein Fall abläuft und worauf es dabei ankommt, erklärt Joachim Schlecht in unserem Interview.

    Mehr erfahren
  • Datum: 30.01.2023

    Innovations-Landkarte - jetzt mitmachen!

    Frische Ideen fürs Gemeindeleben gibt’s auf der Innovations-Landkarte von gemeindebegeistert.de: Hier können Sie sich vernetzen und eigene Ideen und Projekte auf der Landkarte eintragen. #gemeindebegeistert ist ein mehrjähriger Innovationsprozess der Landeskirche.

    Mehr erfahren
Mehr laden