| Landeskirche

„… da ist Freiheit – Das Festival“

Zum Reformationsjubiläum bringt „TV Noir Special“ Prominenz auf den Stuttgarter Schloßplatz

Die Musik- und Talksendung „TV Noir“ wird sich am Samstag, 23. September, um 19.30 Uhr mit einer Spezial-Ausgabe an „… da ist Freiheit – Das Festival“ der Evangelischen Landeskirche in Württemberg beteiligen. Neben spannenden Gesprächen von Moderator Tex mit seinen Gästen gibt es auf dem Stuttgarter Schloßplatz intensive unplugged Sessions, ungewöhnliche Live-Kombinationen und einen Einblick in das Wohnzimmer und Herz der Musikerinnen und Musiker. Ein „TV Noir Special“, das sich die Freiheit nimmt,  aus dem normalen Noir-Rahmen zu fallen.

Als Talk-Gäste haben zugesagt der Journalist Jörg Armbruster, der Musiker Moses Pelham, die Bloggerin Christine Finke, der Musiker Florian Ostertag, Tobias Merckle, Geschäftsführer vom „Seehaus-Jugendstrafvollzug in freier Form“, und die „hauptamtlich ehrenamtliche“ Kinga von Gyökössy-Rudersdorf. Musikalisch ergänzt werden sie durch Philipp Poisel, dem Keyboarder Rüdiger „Rüde“ Linhof von den Sportfreunden Stiller, Loisach Marci und Sorab Jon Asar. Die Gäste und Musiker werden von der Bedeutung der Freiheit für sich und ihre Lebenswelten berichten. Moderator Tex freut sich auf die Gespräche mit seinen Gästen: „Inmitten der lauten Diskussionen an der Oberfläche habe ich Sehnsucht nach tiefen und persönlichen Auseinandersetzungen mit den wirklich großen Themen. Ich freue mich auf einen Abend, der uns tiefer berührt."

„… da ist Freiheit – Das Festival“ am 23. und 24. September ist das zentrale Fest der Evangelischen Landeskirche in Württemberg anlässlich 500 Jahre Reformation. In Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Jugendwerk in Württemberg und dem Diakonischen Werk Württemberg wird bei einem ökumenischen Open-Air Festival auf dem Stuttgarter Schlossplatz zwei Tage lang ein buntes Programm mit viel Musik, Aktionen und Gottesdiensten geboten. Weitere prominente Gäste des Festivals sind unter anderem Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July, der katholische Bischof Dr. Gebhard Fürst, Ministerpräsident Winfried Kretschmann, die Band Glasperlenspiel, Sänger Laith Al-Deen sowie der Tänzer und Choreograph Eric Gauthier.

Das Festival kostet keinen Eintritt und steht allen Besuchern offen. Es werden noch dringend ehrenamtliche Helfer ab 16 Jahren für das Festival gesucht.

Vorbereitung zum Festival: Flashmob mit Laith Al-Deen