Hartmut Zweigle wird neuer Dekan in Göppingen

57-jähriger Theologe folgt auf Rolf Ulmer – Termin für Amtsübernahme noch offen

Göppingen/Stuttgart. Hartmut Zweigle, derzeit geschäftsführender Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde Feuerbach, wird neuer Dekan im Kirchenbezirk Göppingen. In dieser Funktion wird der 57-Jährige zuständig sein für 33 Kirchengemeinden mit mehr als 55.000 Gemeindegliedern. 

Zweigle folgt auf Rolf Ulmer, der seit 2008 Dekan in Göppingen ist und während eines Festgottesdienstes am Sonntag, 10. November, in den Ruhestand verabschiedet wird. Der Termin seiner Amtsübernahme stehe noch nicht fest, sagte Hartmut Zweigle nach seiner Wahl.

Das Dekanat Göppingen bezeichnete der Theologe als „gut geordnet“; allerdings verzeichnet auch jener Kirchenbezirk sinkende Mitgliederzahlen. Diese Entwicklung sieht Zweigle als Herausforderung: Er wolle sich dafür einsetzen, „dass unsere Kirche auch bei abnehmenden Gemeindegliederzahlen sich nicht nur mit sich selbst beschäftigt, sondern sich mit ihren Wertvorstellungen und ihrem Glauben in die städtische und dörfliche Gesellschaft einbringt“.

Dabei will er sich auch auf seine Erfahrungen als geschäftsführender Pfarrer in Feuerbach stützen, wo er seit 2014 wirkt: Er habe „eine Reihe von Gottesdienstreihen initiiert, etwa ökumenische Passionsandachten, eine Sommerpredigtreihe und einen Festvortrag am Reformationstag in einem gottesdienstlichen Rahmen“. Die ökumenische Zusammenarbeit werde ihm auch als Dekan wichtig sein, versichert er.

Vor seiner Zeit in Feuerbach war der gebürtige Esslinger 14 Jahre lang Inhaber der gemeindebezogenen Sonderpfarrstelle „Betriebsseelsorge“ in Sindelfingen. Hier habe er unter anderem „gelernt, dass man in der Verkündigung eine Sprache finden muss, die von Menschen verstanden wird, die nicht zum inneren Kern der Kirchengemeinde gehören“.

Weitere Stationen Zweigles waren die Dienstaushilfe als Pfarrer beim Dekan in Böblingen (1995 bis 1999) sowie zuvor sein Vikariat in Böblingen (1992 bis 1995). Theologie studiert hat der heute 57-Jährige in Tübingen sowie in Bern.

Seit 2012 ist der künftige Dekan Vorsitzender des Evangelischen Pfarrvereins in Württemberg; der Verein ist mit 3.750 Mitgliedern nach eigenen Angaben der europaweit größte Berufsverband von Pfarrerinnen und Pfarrern.

In seiner Freizeit ist der dreifache Familienvater begeisterter Leser; zu seiner Lektüre gehören sowohl Sachbücher als auch Belletristik. Und: Er konsumiert Bücher nicht nur – er hat auch selbst eines geschrieben. So ist er Autor eines 2009 erschienenen Buches über Leben und Werk des aus dem schwäbischen Zwiefalten stammenden evangelischen Pfarrers Gustav Werner (1809 – 1887), des Gründers der diakonischen Gustav-Werner-Stiftung.

Außerdem bezeichnet sich Zweigle als leidenschaftlicher Wanderer. Auch klassische Musik und Theaterbesuche zählt er zu seinen Interessen.

 

Oliver Hoesch
Sprecher der Landeskirche

 

Ein Foto des künftigen Göppinger Dekans Hartmut Zweigle zum Download finden Sie im Pressebereich unserer Homepage.