| Geistliches

Mit Mose in die Zukunft

Materialien für Ökumenische Bibelwoche erschienen

Stuttgart/Neukirchen-Vluyn. Unter dem Titel „Vergesst nicht …“ sind die Materialen für die Ökumenische Bibelwoche 2019/2020 erschienen. Im Mittelpunkt steht das 5. Buch Mose/Deuteronomium; das teilten die Herausgeber am Freitag mit. Das Arbeitsbuch und verschiedene Begleithefte sowie eine DVD bieten neue Zugänge zu diesem weniger bekannten biblischen Buch.

8522
Der Einband der Arbeitsmaterialien für die Ökumenische Bibelwoche 2019/2020 © Deutsche Bibelgesellschaft

Die jährlich wiederkehrende Ökumenische Bibelwoche ist terminlich nicht festgelegt, sondern kann von Gemeinden individuell veranstaltet werden. Die Materialen bieten unter anderem sieben Einheiten für gemeinsame Bibel-Gruppen-Arbeiten, verschiedene Bildbetrachtungen und einen Gottesdienstentwurf.

Geschichtswerk mit Antworten auf Zukunftsfragen

Mit der Auswahl des 5. Buchs Mose/Deuteronomium wollen die Deutsche Bibelgesellschaft, die Arbeitsgemeinschaft Missionarische Dienste und das Katholische Bibelwerk ein vielen Christen kaum bekanntes biblisches Buch in den Mittelpunkt rücken: Es sei ein „Evangelium", das die leidenschaftliche Beziehung zwischen Gott und Mensch zum Inhalt hat, ein Geschichtswerk, das Identität für die Zukunft formuliert und ein Text, der Antworten auf die Frragen einer schnelllebigen und technisierten Welt geben könne; das betonten die Herausgeber der Arbeitsmaterialien am Freitag.

Die Idee der Ökumenischen Bibelwoche bestehe darin, sieben Tage lang mit anderen Christinnen und Christen gemeinsam, ökumenisch und vielfältig die Bibel zu lesen. Das Ökumenische Bibelwochen-Material erschließe anhand von sieben Texten kompakt und übersichtlich ein Buch oder Themenfeld der Bibel.