|

Einladung zur Zeitreise

„Tag des offenen Denkmals“: Programme in vielen Kirchen

Stuttgart. Die Evangelische Landeskirche in Württemberg und viele ihrer Gemeinden beteiligen sich am Sonntag am bundesweiten „Tag des offenen Denkmals“. Viele sonst nicht zu besichtigende Gebäude oder Gebäudeteile sind geöffnet; an den meisten Orten gibt's zudem Führungen und Programme.

Der „Tag des offenen Denkmals“ am kommenden Sonntag, 8. September, ist die Einladung zu einer Zeitreise – und Württemberg steht in diesem Jahr besonders im Mittelpunkt: Im und am Ulmer Münster, der größten evangelischen Kirche in Deutschland mit dem höchsten Kirchturm der Welt, findet die offizielle Eröffnung der bundesweiten, von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz koordinierten, Veranstaltung statt.

Auch die Evangelische Landeskirche in Württemberg und viele ihrer Mitgliedsgemeinden laden am Sonntag ein: Führungen, Konzerte oder Gespräche bei Kaffee und Kuchen sowie Mitmachveranstaltungen für Kinder lassen (Kultur)Geschichte lebendig werden.

Modern - oder mehr als 1.000 Jahre alt

Ob kleine, mehr als 1.000 Jahre alte Dorfkirchen wie die St.-Michaels-Kirche in Burgfelden bei Albstadt (Zollernalbkreis), das mächtige gotische Münster in Ulm oder erst in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg entstandene Bauten wie die Kreuzkirche in Ludwigsburg: Sie verraten viel über das Leben und den Glauben der Württemberger im Laufe der Jahrhunderte bis in die Gegenwart.

In den meisten offenen Denkmalen haben die Besucher zudemdie Möglichkeit, sonst nicht zugängliche Bereiche zu erkunden, beispielsweise Glockentürme.

„Auf Qualität und Schönheit hinweisen“

Nach Ansicht von Kirchenrat Reinhard Lambert Auer, Kunstbeauftragter der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, ist der „Tag des offenen Denkmals“ vor allem eine Chance, die „tiefe Verwurzelung“ der Kirche in der Region zu dokumentieren und die kulturelle Vielfalt ins Bewusstsein zu rufen.

Damit meint er nicht nur die jahrhundertealten Kirchen und Gebäude, sondern auch moderne Bauten wie beispielsweise die Versöhnungskirche in Ulm-Wiblingen: „Wir haben die Chance, auch auf deren Qualität und Schönheit hinzuweisen“.

Nicht nur Kirchliches

Eine Art Geheimtipp für einen Denkmalbesuch hat Auer zwar nicht, aber er rät allen Geschichts- und Kulturinteressierten: „Schauen Sie in Flyern oder anderen Publikationen, welche Denkmale im Umfeld geöffnet sind." Das müssen nicht nur Kirchenbauten sein - auch ein aus den 1960er Jahren erhaltenes Tonstudio wie in Schwenningen könne interessant sein.


Mehr News

  • Datum: 16.05.2022

    Landespfarrer für Kindergottesdienst eingeführt

    Pfarrer Markus Grapke ist am 15. Mai in sein Amt als Landespfarrer für Kindergottesdienst eingeführt wurde. Im Interview erzählt er, was ihm in seiner neuen Aufgabe wichtig ist.

    Mehr erfahren
  • Datum: 16.05.2022

    Videoimpulse zum Neuen Testament

    Zu jedem Buch des Neuen Testaments ein kurzes Video - dieses Projekt verfolgt die Evangelische Erwachsenenbildung Nordschwarzwald. Wie die Idee entstanden ist, was man damit erreichen möchte und einiges mehr erzählt im Interview Geschäftsführer Tobias Götz.

    Mehr erfahren
  • Datum: 13.05.2022

    „Mahl am Abend“ im Schlossgarten

    Am 15. Mai findet im Stuttgarter Schlosspark ein ökumenisches Picknick als Hinweis auf die fehlende Abendmahlsgemeinschaft evangelischer und römisch-katholischer Christen statt. Landesbischof July hat dieses „Zeichen der Gemeinschaft“ begrüßt.

    Mehr erfahren
  • Datum: 11.05.2022

    Nachhaltigkeit in der Jugendarbeit

    Die evangelische Jugendarbeit wollte für junge Menschen eine Botschaft der Hoffnung entwickeln. Heraus kamen unter dem Titel „Jetzt reicht's!“ ein Videoclip und eine Materialsammlung. Mechthild Belz, Referentin beim EJW-Weltdienst, erzählt, wie das Projekt entstanden ist.

    Mehr erfahren
  • Datum: 11.05.2022

    „Gottes Geleit und Segen“

    Der frühere badische Landesbischof Klaus Engelhardt feiert seinen 90. Geburtstag. Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July wünscht dem Theologen, der auch Ratsvorsitzender der EKD war, „Freude an der Begegnung, am Gespräch und an der theologischen Arbeit“.

    Mehr erfahren
  • Datum: 10.05.2022

    Medienhaus gewinnt LfK-Medienpreis

    Das Evangelische Medienhaus hat für sein Multimedia-Projekt „Körperspende – Der vorletzte Weg“ den renommierten Medienpreis der Landesanstalt für Kommunikation (LfK) in der Kategorie „Digitaler Content“ erhalten. Das Projekt verbindet Video, Bild, Text und Audio.

    Mehr erfahren
  • Datum: 09.05.2022

    Neuer Dekan in Schwäbisch Hall

    Christof Messerschmidt ist zum neuen Dekan des Kirchenbezirks Schwäbisch Hall gewählt worden. Der 52-Jährige wolle daran mitwirken, dass sich Kirche an gesellschaftliche Entwicklungen anpasse und weiterentwickele, erklärt er. Nur so könne Kirche für die Menschen da sein.

    Mehr erfahren
  • Datum: 08.05.2022

    4. landeskirchlicher Kunstpreis verliehen

    In Mariaberg ist der 4. Kunstpreis der Landeskirche an den 34-jährigen Künstler Georg Lutz (Hauptpreis) und die 35-jährige Künstlerin Amina Brotz (Förderpreis) verliehen worden. Der Hauptpreis ist mit 10.000 Euro dotiert, der Förderpreis mit 3.000 Euro.

    Mehr erfahren
  • Datum: 06.05.2022

    Video: Landesbischof July blickt zurück

    Nach 17 Jahren im Amt geht Landesbischof Dr. h.c. Frank Otfried July diesen Sommer in den Ruhestand. In einer TV-Sendung der Reihe Alpha & Omega blickt July gemeinsam mit seiner Ehefrau zurück auf seine Amtszeit. Auch im Netz ist das halbstündige Video zu sehen.

    Mehr erfahren
  • Datum: 06.05.2022

    „Auch Glocken sind Kirchenmusik“

    Glocken faszinierten Claus Huber, Jahrgang 1957, schon als Kind. Als er Glockensachverständiger der Landeskirche wurde, dachte er, nun werde er für ein Hobby bezahlt. Nach rund 30 Jahren geht er in den Ruhestand. Für seine Nachfolge gibt es noch keine Bewerber.

    Mehr erfahren
  • Datum: 05.05.2022

    Forum: Die digitale Gemeinde

    Wie bereichert Digitalisierung die Arbeit und das Leben der Gemeinden? Darum ging es am 5. Mai im Forum Digitalisierung - unter anderem mit Anna-Nicole Heinrich und Heinrich Bedford-Strohm und in Zusammenarbeit mit den Landeskirchen in Baden und Bayern.

    Mehr erfahren
  • Datum: 04.05.2022

    Was die Landeskirche für Kinder tut

    Kitas, Schulen, Kinderkirche, Jungscharen und vieles mehr: In evangelischen Einrichtungen begegnen Kinder Menschen, die mit ihnen über die großen Fragen des Lebens und über Gott sprechen. Das stärkt Kinder fürs Leben, und sie lernen, Verantwortung zu übernehmen.

    Mehr erfahren
Mehr laden