| Geistliches

Bischof July zu Besuch beim Papst

Rom-Reise als Vertreter des Lutherischen Weltbundes

Stuttgart/Rom. Der evangelische Landesbischof von Württemberg trifft den katholischen Bischof von Rom: Dr. h. c. Frank Otfried July wird im Rahmen von Ökumenischen Begegnungen am Mittwoch, 11. September, mit Papst Franziskus zusammenkommen. Das teilte das Deutsche Nationalkomitee des Lutherischen Weltbundes mit.

8553
Der württembergische Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July (l.) wird am Mittwoch, 11. September, in Rom Papst Franziskus treffen. © Gottfried Stoppel/EMH (July), Casa Rosada/CC BY-SA 2.0

Für den württembergischen Landesbischof ist das der Antrittsbesuch als Vorsitzender des Deutschen Nationalkomitees des Lutherischen Weltbundes (DNK/WLB), ein Amt, das er seit Dezember bekleidet.

8552
Juliusz Bursche war evangelischer Landesbischof von Polen; im Dritten Reich war er seit Anfang 1940 im KZ Sachsenhausen interniert, gut zwei Jahre später kam er im Gefängnis in Berlin-Moabit zu Tode. © gemeinfrei

Zwei Tage davor wird July die Predigt anlässlich eines Gedenkgottesdienstes für Juliusz Bursche halten. Bursche war evangelischer Landesbischof in Polen und nur einen Monat nach dem deutschen Überfall auf Polen, im Oktober 1939, von der SS verhaftet worden. Der Vorwurf der deutschen Besatzer gegen den Geistlichen: Er verrate als polnischer Landesbischof seine Deutschstämmigkeit und strebe eine „Polonisierung“ der Kirche an.

Seit Anfang 1940 war Bursche im KZ Sachsenhausen interniert. Gut zwei Jahre später soll er - laut einer Mitteilung der Gestapo an seine Töchter - im Gefängnis in Berlin-Moabit zu Tode gekommen sein.

Mahnung zu Völkerverständigung und Ökumene

In seiner Predigt während des Gedenkgottesdienstes will der württembergische Landesbischof nicht nur an das Schicksal von Bischof Bursche erinnern, sondern gut 80 Jahre nach Beginn des Zweiten Weltkriegs auch zu Völkerverständigung und zu Ökumene aufrufen. Der Gottesdienst findet in der Basilika St. Bartholomäus auf der Tiber-Insel in Rom statt.

Protokollarischer Höhepunkt

Der protokollarische Höhepunkt von Julys Rom-Reise wird das Treffen mit Papst Franziskus als dem Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche sein. Doch auf dem Besuchsprogramm stehen noch weitere Gespräche mit hochrangigen Vertretern des Vatikan. So will July mit Kardinal Kurt Koch, dem Präsidenten des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen, sowie mit Kardinal Luis Ladaria, dem Präfekten der Glaubenskongregation, zusammentreffen.

Nach Worten Julys soll die Rom-Visite die „über Jahrzehnte gewachsenen, vertrauensvollen Beziehungen mit dem Vatikan“ weiter stärken. Der Delegation aus Deutschland gehört auch der schaumburg-lippische Landesbischof Karl-Hinrich Manzke als Catholica-Beauftragter der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands an.


mit Material des Evangelischen Pressedienstes (epd)