| Landeskirche

„Unsere Kirche hat Zukunft“

Dritter Kirchengemeinderatstag in Fellbach u. a. mit Kabarettist Christoph Sonntag

Am Samstag, 6. April, findet in der Schwabenlandhalle in Fellbach der dritte Kirchengemeinderatstag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg statt. Bis zu 1.000 Kirchengemeinderätinnen und Kirchengemeinderäte werden erwartet.

„Kirche sind wir alle", sagt Landesbischof July und bittet um Ideen, Visionen und Kritik.EMH / Schmitt

„Kirche sind wir alle. Deshalb ist es ein großartiges ehrenamtliches Engagement, vor Ort Kirche zu leiten und zu bauen. Gleichzeitig bringen Kirchengemeinderäte wirkungsvoll eigene Ideen, Visionen und Kritik aktiv mit ein. Dafür möchte ich Danke sagen - und freue mich schon jetzt auf die Begegnungen“, so Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July.

Auf dem Programm stehen Impulsvorträge und Gesprächsrunden zu den Themen „Was bedeutet Glaube…?“ und „Unsere Kirche hat Zukunft“ mit der Fernsehmoderatorin Yvonne Willicks, der Hannoveraner Landessuperintendentin Dr. Petra Bahr, der Bloggerin Jana Highholder und Landesbischof July als Gastgeber. Für Unterhaltung sorgen der Kabarettist Christoph Sonntag, die Hanke Brothers sowie der Stuttgarter Bezirksbläserkreis. Am Nachmittag stellt das Lux Kollektiv den Song zur Kirchenwahl vor.

Unter mehr als 20 Workshops können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wählen, zu Themen wie Digitalisierung, Öffentlichkeitsarbeit, Gemeindeorganisation, Kandidaten gewinnen, Umgang mit Sexualisierter Gewalt, Kirchenasyl, Fundraising – oder „Innehalten und Atem holen“. Außerdem haben sie die Möglichkeit, mit Landesbischof July ins Gespräch zu kommen. 

Der Kirchengemeinderatstag steht im Zeichen der Kirchenwahl, die am 1. Advent 2019 stattfindet. Dann sind die Evangelischen in den rund 1.300 Kirchengemeinden in Württemberg aufgerufen, ihre Kirchengemeinderäte neu zu wählen, außerdem die 90 Landessynodalen. Derzeit engagieren sich rund 10.000 Menschen in Württemberg in diesem ehrenamtlichen Leitungsamt.