| Landeskirche

Spielen und essen wie Mose

„bibliorama“ in Stuttgart lädt zum Ferienprogramm ein

Stuttgart. „Wer war Mose?“ Und: „Wie hat er gelebt - damals, bei den alten Ägyptern?" Diese Fragen will das Stuttgarter Bibelmuseum „bibliorama“ während eines dreiteiligen Ferienprogramms klären. „Mittwochs im Museum“ heißt die Veranstaltungsreihe, zu der am 7., 14. und 21. August alle Fünf- bis 14-Jährigen eingeladen sind.

8343
Ein nach historischen Vorbildern gefertiges Spiel, wie es die Israeliten in der ägyptischen Gefangenschaft gespielt haben könnten: Pfarrerin Karina Beck vom „bibliorama“ zeigt, was die Teilnehmer des Ferienprogramms basteln können. © Siegfried Denzel/EMH

Was Pfarrerin Karina Beck ein „niederschwelliges Angebot für Kinder, die in den ersten Ferienwochen zuhause bleiben“ nennt, soll zu einer kleinen Entdeckungsreise für alle Sinne werden. So können die Teilnehmer entscheiden, ob sie lieber ein frei nach archäologischen Erkenntnissen gestaltetes ägyptisches Brettspiel basteln - oder unter die Instrumentenbauer gehen und eine Trommel fertigen wollen.

Ganz nebenbei werden die Mädchen und Jungen Einiges über den Propheten Mose erfahren, der nach biblischer Überlieferung vor mehr als 3.200 Jahren sein Volk der Israeliten aus der ägyptischen Gefangenschaft geführt und direkt von Gott die Zehn Gebote erhalten hat.

Was aßen die Israeliten damals?

Es werde während der Nachmittage unter dem Motto „Nachmittags im Museum“ nicht nur genügend Zeit für Spiel und Musik sein - es gebe auch etwas zu essen, verspricht Karina Beck. Und sie verrät:  „Das hat ebenfalls mit Mose zu tun.“

Denn wer nach dem Basteln schon weiß, wie die Israeliten gespielt und musiziert haben, möchte vielleicht ja auch erfahren, was sie gegessen haben... Aber auch hier weicht das Team vom Bibelmuseum vom Original ab - und passt die Speisen heutigen Geschmäckern an. Brackiges Nilwasser gehöre jedenfalls nicht zu den Zutaten, sagt Karina Beck schmunzelnd.

Anmeldungen erbeten

Für den ersten Ferienprogramm-Termin am Mittwoch, 7. August,  liegen ihr und ihrem Team bereits 13 Anmeldungen vor; weitere Kurzentschlossene sind willkommen. Jedoch bittet sie wegen der Vorbereitung des Essens ausdrücklich um eine vorherige Anmeldung. 

Auch für die beiden weiteren Termine am 14. und 21. August sind noch Anmeldungen möglich. Wer möchte, könne auch an mehreren oder gar allen Aktionstagen teilnehmen, sagt die Pfarrerin.

8341
In der Büchsenstraße - direkt neben dem Hospitalhof gelegen - befindet sich das Bibelmuseum „bibliorama“. © Google Earth

Eintritt während der Ferien frei

„Mittwochs im Museum“ richtet sich zwar gezielt an Fünf- bis 14-Jährige. Aber nicht nur für sie öffnet das „bibliorama“-Team auch während der Sommerferien die Museumstüren: Auch Erwachsene sind eingeladen, die Austellung zu besuchen. Übrigens haben alle Besucher während der Sommerferien freien Eintritt.

Kostenlos ist auch das Ferienprogramm einschließlich der Verpflegung.


„bibliorama - das Bibelmuseum in Stuttgart“ ist in der Büchsenstraße 37 zu finden. Mit Ausnahme des Dienstags als Ruhetag ist es werktags zwischen 13 und 17 Uhr sowie an den Wochenenden jeweils zwischen 12 und 17 Uhr geöffnet. Für Gruppen bietet das Museum nach vorheriger Anmeldung auch Vormittagsführungen an.


download

Info: 187 KB | PDF
01.08.2019

Anmeldeformular für „Mittwochs im Museum“
Kinder im Alter zwischen 5 und 14 Jahren sind an drei Mittwochnachmittagen im August zum Ferienprogramm ins „bibliorama“ eingeladen.