Spendenaufruf des LWB für Corona-Hilfe

Landeskirche unterstützt Corona-Nothilfe mit mehr als 380.000 Euro

Das Deutsche Nationalkomitee des Lutherischen Weltbundes (DNK/LWB) ruft zu Spenden für die Corona-Hilfe des Lutherischen Weltbundes (LWB) auf. In den ärmsten Ländern der Welt müssten die Präventionsmaßnahmen gegen Corona aufgestockt werden, um Menschenleben zu schützen, heißt es dort. „Auch wenn in Deutschland Lockerungen möglich sind: Die Gefahr von unkontrollierbaren Ausbreitungen in armen Ländern ist weiterhin real. Die Menschen brauchen unsere Unterstützung“, sagt der Vorsitzende des DNK/LWB, Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July. 

Die Evangelische Landeskirche in Württemberg hat bereits in einer ersten Tranche 186.000 Euro für Corona Nothilfe zur Verfügung gestellt. Das Geld ging über unsere evangelische Partnerkirchen, beispielsweise die Waldenser und die Evangelisch-lutherische Kirche in Italien, an evangelische Krankenhäuser, alte Menschen und Familien, unter anderem in Bergamo, Genua und Neapel. Auch nach Südafrika sind Mittel geflossen, weil dort durch ausbleibende Kollekten häufig die Pfarrer nicht mehr bezahlt werden können. 

Derzeit bündelt die Landeskirche weitere Unterstützungsmaßnahmen und wird zusätzliche Gelder in der Größenordnung von 200.000 Euro bereitstellen.

Im Folgenden und im Anhang finden Sie die Presseinformation des Deutsche Nationalkomitees des Lutherischen Weltbundes.

    • DNK-LWB bittet um Spenden für Corona-Hilfe
      download

      Info: 459 KB |
      03.06.2020