Prof. Dr. Martina Klärle

Offene Kirche

626
© Evangelisches Medienhaus Stuttgart - Gottfried Stoppel

Beruf
Umweltwissenschaftlerin und Landvermesserin

Wohnort
97990 Weikersheim, Schäftersheim im Main-Tauber-Kreis

Geburtsjahr
1967

Geburtsort
Creglingen - Main-Tauber-Kreis

E-Mail
Martina.Klaerle@synode.elkw.de

Ausbildung und beruflicher Werdegang

  • 1983 Erwerb der Mittleren Reife
  • 1983 - 1988 Ausbildung und Tätigkeit als Vermessungstechniker
  • 1989 Erwerb der Fachhochschulreife
  • 1989 - 1993 Studium des Vermessungswesens (Würzburg)
  • 1993 - 1995 Berufstätigkeit als Vermessungsingenieur (Künzelsau-Weikersheim)
  • 1995 - 1997 Studium der Umweltwissenschaften (Osnabrück-Vechta)
  • seit 1996 Gründung, Auf- und Ausbau der Klärle GmbH für Landmanagement und Umwelt (Weikersheim - Main-Tauber-Kreis) in den Bereichen der Ortsentwicklung - Umweltplanung, Erneuerbare Energien (siehe www.klaerle.de)
  • 1997 - 2000 Promotion an der Universität Vechta - Institut für Umweltwissenschaften
  • seit 2003 Professur in Lehre und Forschung in den Bereichen: Landmanagement, Kommunalplanung, Erneuerbare Energien, Geoinformatik
    (siehe https://www.fh-frankfurt.de/index.php?id=2100)
  • Dekanin des Fachbereiches 1: Architektur, Bauingenieurwesen, Geomatik - Fachhochschule Frankfurt am Main
  • Geschäftsführende Direktorin des Frankfurter Forschungsinstitut für Architektur- Bauingenieurwesen - Geomatik (siehe www.ffin.eu)
  • Studiengangsleiterin des international ausgerichteten Master-Studiengangs Geoinformation und Kommunaltechnik

Neben- und ehrenamtliche Tätigkeiten in Kirche und Gesellschaft

  • 15 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit im Kindergottesdienst, Kirchengemeinderat, Kirchenchor und Konfirmantenfreizeiten
  • Gründung (2000) und Vorstand - heute Mitglied des Laientheaters "Doredräwer"
  • Laientheaterspieler wie zuletzt 2012 als verrückte Irrenärztin in "Die Physiker"
  • Autorin von Theaterstücken, Theaterweinproben, und Kinderstücke für die Kinderkirche
  • Mitglied im BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz)

Familienstand/Kinder

  • seit 1995 verheiratet
  • zwei Kinder im Alter von sechs und zehn Jahren

Persönliche Interessen

  • mit meinen Kindern zusammensein
  • die Natur, Wald und Felder ebenso wie ein gutes Gässchen Württemberger Wein lieben und genießen - am liebsten ganz ungezwungen mit guten Freunden
Jetzt wo Familie und Arbeit es wieder möglich machen, halte ich es für meine Pflicht meine Berufliche Erfahrung für die christliche Kirche einzusetzen. Umweltschutz - oder die Wahrung der Schöpfung - wie der Theologe sagen würde - sind mir dabei am Wichtigsten. Die Kirche sollte hier mit gutem Vorbild vorangehen. Beruflicher Sachverstand außerhalb der Theologie ist für die Kirche sehr wichtig, deshalb besetzt die evangelisch Landeskirche ihren `Landtag´ auch mit NICHT-Theologen - Zudem ist mir die Stärkung des Ländlichen Raums sehr wichtig und auch hier kann ich sehr viel berufliche Kompetenz einbringen - Wenn schon Krankenhäuser - Polizei und Arbeitsamt aus den ländlichen Gemeinden verschwinden, so will ich dafür sorgen, dass wenigstens die KIRCHE bleibt :-)
Dr. Martina Klärle