Das Kirchengericht...

... für mitarbeitervertretungsrechtliche Streitigkeiten in der Ev. Landeskirche in Württemberg

Das Kirchengericht für mitarbeitervertretungsrechtliche Streitigkeiten hat sich auf Antrag mit Streitigkeiten zwischen Mitarbeitervertretungen und Dienststellenleitungen zu befassen. Dabei versuchen die Vorsitzenden Richter Ernst Amann-Schindler und Daniel Obst gemeinsam mit den gewählten Beisitzenden Richtern sich um eine gütliche Einigung zu bemühen.


3716
Ernst Amann-Schindler (rechts) und Daniel Obst (links) sind von Landesbischof Dr. h. c. Frank-Otfried July am Freitag, 28. April, erneut als Vorsitzende Richter am Kirchengericht für mitarbeitervertretungsrechtliche Streitigkeiten eingesetzt und verpflichtet worden.

Als Beisitzende Richter des Kirchengerichts für mitarbeitervertretungsrechtliche Streitigkeiten wurden folgende Personen gewählt:

Landeskirche/Leitungsorgane
Siegfried Hartmann (Göppingen) sowie als Stellvertretungen Volker Rendler-Bernhardt (Stuttgart) und Lothar Rücker (Ludwigsburg)

Landeskirche/Mitarbeitende
Reinhard Krämer (Ellwangen) sowie als Stellvertretungen Albrecht Holzhäuer (Wangen) und Kerstin Gmür (Kernen)

Diakonie/Mitarbeitende
Thilo Bachmann (Kernen) sowie als Stellvertretungen Ralf-Rüdiger Kirchhof (Stuttgart) und Marc Hentschke (Stuttgart) und Monika Strobach (Stuttgart) sowie als Stellvertretungen Daniela Ley (Stuttgart) und Sabine Rudel (Tübingen)

Diakonie/Mitarbeitende
Hannelore Zinßer (Tübingen) sowie als Stellvertretungen Doris Wörner (Stuttgart) und Stefan Thiergärtner (Gammertingen)


Die II. Amtszeit des Kirchengerichts für mitarbeitervertretungsrechtliche Streitigkeiten beginnt am 1. Mai 2017 und endet am 30. April 2023.


Pressemitteilung