Das Amt des Landesbischofs

Die Leitung der Landeskirche

Der Landesbischof hat die Leitung der Landeskirche inne. Ihm steht in allen Kirchengemeinden der Landeskirche die Wortverkündigung zu. Durch den Dienst der Verkündigung soll die Kirche geistlich geleitet werden. Darin unterstützen den Bischof die Prälatinnen und Prälaten, die Dekaninnen und Dekane sowie die Pfarrerinnen und Pfarrer.

Nach evangelischem Verständnis ist das Amt des Bischofs ein Pfarramt. Der Landesbischof wurde bis zur Wahl von Gerhard Maier von Landessynode und Kollegium des Oberkirchenrats gewählt. Mit der Verabschiedung des Kirchlichen Gesetzes über die Wahl der Landesbischöfin oder des Landesbischofs vom 25. Oktober 2001 änderte sich das. Im § 1 Wahlgremium heißt es nun: "Die Landesbischöfin oder der Landesbischof wird auf Vorschlag des Nominierungsausschusses nach Maßgabe des § 34 Kirchenverfassungsgesetz von der Landessynode gewählt." Dazu ist eine Zweidrittelmehrheit erforderlich.

Die Amtszeit der Landesbischöfin oder des Landesbischofs endet spätestens mit dem 68. Lebensjahr; künftig werden Landesbischöfinnen oder -bischöfe auf zehn Jahre gewählt, eine Wiederwahl ist möglich.

Der Landesbischof steht dem Kollegium des Oberkirchenrats vor. Er vertritt die Landeskirche nach außen. Er ist ihr Sprecher gegenüber den Institutionen der Gesellschaft, anderen Kirchen und Gruppen.

367
Gabriele Wulz © EMH/Gottfried Stoppel
4064
Stefan Werner © EMH/Gottfried Stoppel

In theologischen Belangen wird der Landesbischof von der dienstältesten Person auf der Prälatenbank vertreten. Das ist die Ulmer Prälatin Gabriele Wulz. Juristischer  Stellvertreter ist der Direktor des Oberkirchenrats, Stefan Werner.

  • D. Dr. Johannes von Merz (Kirchenpräsident 1924 - 1929)
  • D. Theophil Wurm (Kirchenpräsident 1929 - 1933, Landesbischof von 1933 - 1948) 
  • D. Dr. Martin Haug (Landesbischof 1948 - 1962)
  • D. Dr. Erich Eichele (Landesbischof 1962 - 1969)
  • D. Helmut Claß (Landesbischof 1969 - 1979)
  • D. Hans von Keler (Landesbischof 1979 - 1988)
  • D. Theo Sorg (Landesbischof 1988 - 1994)
  • D. Eberhardt Renz (Landesbischof 1994 - 2001) 
  • Dr. Gerhard Maier (Landesbischof 2001 - 2005)
  • Dr. h. c. Frank Otfried July (Landesbischof seit 2005)
361
D. Eberhardt Renz
363
Dr. Gerhard Maier © EMH
369
Dr. h. c. Frank Otfried July © EMH/Gottfried Stoppel

Aufgabe der Stabsstelle Visitation ist es, die Visitationsberichte unserer Landeskirche sowie weitere Texte und Protokolle, die über das Leben in den Kirchenbezirken und Prälaturen Auskunft geben, inhaltlich aufzubereiten und zu analysieren.

So soll wahrgenommen werden, welche Entwicklungen, Tendenzen und Trends in unserer Landeskirche zu beobachten sind. Die Ergebnisse dieser Arbeit werden dem Landesbischof, dem Kollegium des Oberkirchenrats und der Dekanschaft zur weiteren Beratung vorgetragen. 

Ansprechpartner

Jan Peter Grevel

Dr. Jan Peter Grevel

Stabsstelle Visitation beim Landesbischof

Gänsheidestr. 4
70184 Stuttgart

Tel.
0711 / 2149-645
Fax
0711 / 2149-9645
Mail
Visitenkarte downloaden
  • Downloads
    • Lebenslauf Frank Otfried July
      download

      Info: 193 KB | PDF
      15.04.2016